Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Die Tücke eines Providerwechsels“ von Aylin .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

06.06.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Monika,
die Technik kann einen ganz schön fordern, Glückwunsch nun klappt ja alles wieder.

Herzlichen Gruß, Hildegard

Aylin . (07.06.2021):
ja, liebe Hildegard, Töchterchen sei Dank. Danke und lG von Monika

freude (bertlnagelegmail.com)

06.06.2021
Bild vom Kommentator
So ist es Monika, damit müssen wir uns abfinden.
LG Bertl.

Aylin . (07.06.2021):
Bertl, ich denke, wir müssen uns mir gar nix abfinden Grins von Monika

Anschi (Anschipostweb.de)

06.06.2021
Bild vom Kommentator
Ohweh... das kann ich gut nachempfinden! Nach unsrem Wasserschaden ging auch erst mal gar nix mehr, weil auch der Telefonanschluss einen Kurzschluss abbekommen hatte. Aber zum Glück hatten wir einen netten Handwerker und mit dem ganzen Modemkram kennt sich mein Männe sehr gut aus, so dass er das Meiste dann selber installieren konnte. Parallel ein internetfähiges Handy zu haben, ist dabei ein großer Vorteil, bis der PC wieder läuft... mein Mann hat einen guten Vertrag, wo Internet und Telefonate mit Flatrates integriert sind.
Mir langt es schon, wenn es Browser-Updates gibt. Gestern machte ich ein Firefox-Update... und als der PC das heute nach dem Starten installierte, kamen meine Emails ohne Text an. Ich brauchte über eine Stunde, bis ich herausfand, dass Mozilla mein web.de als feindlich eingestuft hat und mit angeblichen "Sicherheitssperren" versehen hatte (im Google Chrome Browser konnte ich meine Mails zum Glück lesen) - erst, als ich diese Sperren entsperrt hatte, war auch mein Mozilla-Browser mit web.de wieder kompatibel...
Hauptsache, es läuft nun alles wieder... bei dir und auch bei mir!
Lieben Sonntagsgruß! Anschi

Aylin . (07.06.2021):
auf dem handy kann man ja kaum was lesen, ist so klein. Naja, manchmal muss man eben etwas Geduld haben. Vielen dank, liebe Anschie und lG von Monika

Bild vom Kommentator
Richtig meine liebe Monika. Auch ich kenne dies zuweilen, doch unser Geld wollen sie alle! Einer unserer Söhne macht dann jedoch so richtig Dampf und da geht die Post ab! Oft hilft es! Liebe Grüße Dir Franz

Aylin . (07.06.2021):
ja, bei mir war es meine Tichter... Gut, wenn man Kinder hat. Danke, lieber Franz und lG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).