Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Des Stammes Huldigung“ von Michael Reißig


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

13.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

es ist wie so bei vielen Dingen im Leben. Es kommt immer auf die gute Durchmischung an, natürlich auch um Talent, das wohl zum Grundstein und Handwerkszeug eines jeden Künstlers gehört. Ob es in der Musik, jedoch aber und gerade auch in der Dichtkunst. Nicht jeder der schreibt ist sogleich ein großer Poet, nicht jeder der singt gleich ein Caruso ;-)) Wären wir alle 'gleich gestrickt', wie langweilig wäre es im Leben!

Gerne gelesen Deinen aussagekräftigen Text! Herzlich liebe Grüße in Deinen Abend!
Uschi

Margitta (margitta.langegmx.net)

07.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

was braucht der Mensch nicht nur heute, damit der Tag ihn freute?
Geschichten, Gedichte und Musik dazu! Lasst uns singen, Freude
den Menschen bringen.
Es grüßt dich herzlichst,
Margitta





Michael Reißig (09.06.2021):
Liebe Margitta, dies ist wirklich die beste Medizin. Aber auch mal mit etwas frischerem Gewand! Ich danke für den tollen Kommentar! LG. Michael

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

07.06.2021
Bild vom Kommentator
Du schreibst immer echte Poesie. Du denkst sehr gut. Denn die Texte sind kompliziert. Zeigen aber beim Lesen die Klarheit der Sprache. Von einem Poet der die Sprache im Griff hat. Bleib dran. Grüße Klaus

Michael Reißig (09.06.2021):
Lieber Klaus, ich danke dir für den tollen Kommentar! Ergänzend möchte ich noch hinzufügen, dass ich Künstler, die ich selbst kenne, die aber keine Stammgäste in den beliebtesten TV-Shows sind, bzw. noch keine Fernsehaufritte verbuchen konnten, nach meinem Kräften unterstütze. Ich bin in vier Fanclubs präsent, wobei es oft nicht einfach ist, bei der Vielzahl der Neuigkeiten wichtige Dinge im Blick zu behalten. Nicht nur ein Stamm macht einen Baum schön, sondern auch die Äste mit ihren Blättern. Nach meinem Geschmack wird dem Publikum viel zu oft dieselbe musikalische Kost serviert! LG. Michael

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

07.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Michael,
gerade in dieser unbestimmten Zeit sind die Autorenherzen sehr bemüht,
und vor allem auch allumfassend ist die Vielfalt der Einzelnen ein Genuss.
So verschieden wie die Menschen sind, so sind zum Glück auch die Autoren
mit ihren Themen und begeistern fortwährend die tristen Abendstunden.

Schicke dir herzlche Grüße von Hildegard

Michael Reißig (09.06.2021):
Liebe Hildegard, dem möchte ich ausdrücklich zustimmen! Die Vielfalt macht's halt aus und leider sind auch zahllose tolle Künstler unterwegs, die ich nach allen Kräften unterstütze, die ich aber auch für die beliebtesten Fernsehshows vorschlage. Leider gestaltet es sich als äußerst kompliziert, wenn es gilt, Nonames ins Fernsehen zu bringen! Ich danke dir von Herzen für den tollen Kommentar! LG. Michael

Anschi (Anschipostweb.de)

07.06.2021
Bild vom Kommentator
Da hast du Recht! Nicht nur in der Natur, auch in Dichterkreisen braucht es oftmals genaueres Hinschauen, um neue Schönheiten oder Talente zu entdecken! Die Vielfalt macht die Welt erst bunt - und es gibt ja auch vielfältigen Geschmack!
Bei der Malkunst ist es ja genauso... Ich stand mal in der Emder Kunsthalle vor einem Gemälde, das wohl hoch dotiert war... und dachte so bei mir "mein Sohn (damals 5) malt ähnliche Bilder... hätte er den richtigen Namen, könnten wir die wohl teuer verkaufen." So laufen viele gute Künstler unentdeckt durch die Welt, während manch mäßiges Werk eines bekannten Namens einfach nur hochgejubelt wird um des Namens willen... das ist sehr schade...

Nachdenkliche Grüße! Anschi

Michael Reißig (07.06.2021):
Liebe Anschi, in allen Punkten stimme ich dir zu! Ich mache mich übrigens auch für jene Künstler aus der Schlagerbranche stark! Ich bin in 4 Fanclubs, schreibe Beiträge und unterbreitet Vorschläge für TV-Auftritte in beliebten Fernsehshows! Ich musste aber ernüchternd feststellen, dass es zurzeit verdammt schwer ist, den "Experten" diese tollen Newcomer ans Herz zu legen! Ich danke dir für den tollen und zudem auch sehr umfassenden Kommentar! LG. Michael

freude (bertlnagelegmail.com)

07.06.2021
Bild vom Kommentator
Michael, Dichtersleut die bringen Freud,
von heut bis in die Ewigkeit;
verpflichtet sind wir lang dem Dichterstand,
die uns mit Poesie verband,
und wir noch weiter mit viel Schaffensdrang
erfüllen dies ein Leben lang.

LG Bertl.

Michael Reißig (07.06.2021):
Lieber Adalbert, da hast du völlig Recht Aber in diesen komischen Zeiten scheinen viele Menschen nicht mal mehr zu erahnen, weshalb das Schreiben groß' Freud bereitet! Das wollte ich hiermit zum Ausdruck bringen! Den Schaffensdrang erhält man ja dadurch aufrecht, weil dies uns helle Freude bereitet, die das Belohnungszentrum im Hirn ständig aktiviert! Vielen Dank für den tollen, und wie immer, sehr originellen Kommentar! LG. Michael

Bild vom Kommentator
Aus Spaß und Freude, schreibt mancher gern ihr Leute! Grüße euch Michael von Franz

Michael Reißig (09.06.2021):
Lieber Franz, mit der Wortwahl "aus Spaß und Freude" hast du voll den Kern getroffen. Aber bei den Recherchen im Netz kann man ja auch feststellen, dass es viele Menschen gibt, die gar nicht wissen, weshalb manche Menschen schreiben! Und da wird man leider auch nicht selten mit jenen Menschen konfrontiert, deren Wortwahl nicht in der guten Kinderstube ihre Wurzeln geschlagen hatte! Manchmal handelt es sich sogar um Menschen, die über einen höheren Bildungs abschluss verfügen. Ich danke dir für den tollen Kommentar! LG. Michael

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).