Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Schreibblockade ...“ von Horst Fleitmann


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Horst Fleitmann anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Ironisches“ lesen

Klaus lutz (klangflockeweb.de)

07.06.2021
Bild vom Kommentator
Stimmt! Die Kunst die in Restaurants verloren geht ist ein Drama. Das gleiche gilt auch am Stammtisch, nach dem fünften Bier. Das Leben ist eben ein Drama. Irgendwann wird das jedem Mensch klar. Und er nimmt es dann hin. Und wird zum Philosophen. So ist es. Bleib dran! Klaus

Horst Fleitmann (08.06.2021):
Lieber Klaus obgleich ich aus der Bierstadt Dortmund komme und noch immer dort lebe trinke ich kein Bier. Insofern ist mir der Weg zum Philosophen wohl schlicht und einfach verbaut. Macht nichts, dichte ich einfach mehr. Da kann man auch 7n einen Rausch kommen. Herzlich grüßt Horst

Anschi (Anschipostweb.de)

07.06.2021
Bild vom Kommentator
Herrlich auf den Punkt gebracht und wie immer gut verdichtet, lieber Horst! Doch kann dies überall geschehen; mir gingen heut Nacht mehrfach Verse durch den Kopf und ich dachte noch, ich sollte sie gleich aufschreiben, war aber zu müde dazu - und jetzt sind sie erst mal wieder weg... *grr* Vielleicht sollte ich mir neben mein Bett Stift und Papier legen...

Frohe Grüße in den Abend! Anschi

Horst Fleitmann (08.06.2021):
Hallo Anschi. Man kann sich das Merken auch Merken. Wenn man das tut, merkt man plötzlich dass das Wort Merken merklich fremt klingt und man merkt sich unbemerkt nachher gar nichts mehr. Ziemlich merkwürdig möchte ich bemerken. Herzlich grüßt Horst

Bild vom Kommentator
Echt köstlich fernöstlich.
Ich bin ganz Blatt, lieber Horst.
Deine einstündige Dichterpause ist Dir gut bekommen.
LG Siegfried

Horst Fleitmann (08.06.2021):
Ja, lieber Siegfried, das stimmt. Ich kann das nur jedem empfehlen. Manchem würde es auch gut tun mal so 2 bis 3 Jahre zu überlegen ob es nicht vielleicht besser wäre zu Häkeln oder Sandburgen zu bauen... aber dabei wird man so selten gegrüßt... da bleibt man dann doch beim "Dichten" da ist der Gruß garantiert. Herzlich grüßt Horst

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).