Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Menschliche Auswirkungen von Corona “ von Adalbert Nagele


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

Hanns Seydel (rudiger160965gmx.de)

13.06.2021
Bild vom Kommentator

Guter Adalbert,

das Ende Deines hervorragenden Gedichtes ist für mich die Quintessenz der vorhergehenden zu Herzen gehenden Strophen !!!

Freundschaft - und beispielsweise bei uns hier im Forum dichterische, also geistige - ist grundsätzlich von höchster Bedeutung !!
Doch auch die sonstige Feundschaft ist von größter menschlicher Wichtigkeit ! :

" Wem der große Wurf gelungen,
Eines Freundes Freund zu sein;
Wer ein holdes Weib errungen,
Mische seinen Jubel ein. "
Diese wertvollen Verse aus Schillers Freuden-Ode haben zeitlosen Wert.

GLG Dir von Hanns


Adalbert Nagele (13.06.2021):
...Hanns, du sagst es. Eine gute Freundschaft geht über alles! Besten Dank und lG, Bertl.

Horst Werner (horst.brackergmx.de)

11.06.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Bertl!
Hoffentlich ict der Spuck bald vorbei!
Kommt er im Herbst zurück?
Keiner weiß es!
Liebe Grüße zu Dir!
Horst Werner



Adalbert Nagele (11.06.2021):
...Horst Werner, das hoffen wir alle. China mit Corona hat die ganze Welt verändert. Doch die Menschen haben nichts gelernt daraus. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
... Doch es lichtet sich am Horizont!

Adalbert Nagele (09.06.2021):
...zum Glück Lutz und ich hoffe, das ist für Dauer! Merci und lG, Bertl.

henri (ingeborg.henrichsarcor.de)

08.06.2021
Bild vom Kommentator
Durchaus eine Ausnahmezeit, die den Einzelnen auch mit sich selbst konfrontiert, bestimmt nicht für jeden gleich leicht. Wie heisst es doch so schön " wahre Freunde erkennt man in der Not(Zeiten) " und so betrachtet sollte wahre /echte Freundschaft diese Zeit mühelos überstehen/überstanden haben, natürlich unter Einbeziehung des Gemeinwohls .Interessante Zeilen von Dir, Bertl.
LG Ingeborg

Adalbert Nagele (08.06.2021):
...Ingeborg, sogar die echten, wahren Freunde haben während der Zeit gelitten. Manche davon sind verstorben. Die Zeit, die man sonst mit ihnen hätte verbringen können, lässt sich nicht mehr nachholen. Ein Dankeschön mit lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber beschränkt in der Not als tot.
Bertl, wir sind bisher gut durch die Pandemie gekommen und so möge es bleiben. Lieber ein paar Opfer bringen als selbst das Opfer zu sein.
LG und bleib gesund, Bernhard

Adalbert Nagele (08.06.2021):
...da hast du Recht Bernhard. Wir hielten uns auch an die Bestimmungen. Besten Dank und lG, Bertl.

Elin (hildegard.kuehneweb.de)

08.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bert,
in der näheren Umgebung haben wir nach wie vor uns besucht
und ganz und gar wollte ich nicht darauf verzichten.

Liebe Grüße, Hildegard

Adalbert Nagele (08.06.2021):
...so war's richtig Hildegard;-) die übertriebene Angstmacherei hat uns gar nichts gebracht, außer ein paar geschädigte Menschen mehr. Merci und lG, Bertl.

rnyff (drnyffihotmail.com)

08.06.2021
Bild vom Kommentator
Muss Dir ehrlich gestehen, das hat mich nun nicht im Geringsten gestört, wen ich sehen wollte, habe ich besucht und für alle anderen hatte man eine prima Ausrede. Ich würde es dabei belassen. Lieber Gruss Robert

Adalbert Nagele (08.06.2021):
...Robert, vieles lief falsch, doch wir konnten nichts dran ändern. So hoffen wir auf bessere Zeiten. LG Bertl.

Ursula Rischanek (daisy1190a1.net)

08.06.2021
Bild vom Kommentator
...Bertl,

die vergangenen Monate ja nunmehr schon beinahe eineinhalb Jahre, nun die wurden uns auf eine ziemlich brutale Art und Weise irgendwie genommen, so man sich an die Vorgaben gehalten hat. Das massive Beschränken, Einschränken war schon ziemlich belastend für jeden von uns. Die Jugend bäumt sich dagegen auf, will sich nicht an Bestimmungen halten und negiert auch viel. Trotzdem die Zahlen nunmehr rückläufig sind, wird es, auch wirtschaftlich noch eine geraume Zeit benötigen, bis wir wieder zur 'Normalität' zurückkehren werden, wenn dies in der früheren unbekümmerten Form vermutlich gar nicht mehr gegeben sein wird. Wir werden ja sehen!

Schönen Tag - Uschi

Adalbert Nagele (08.06.2021):
Merci Uschi, vieles lief falsch, weil zu viel übertriebene Angst verbreitet wurde. Das Ziel der Politiker war die Durchimpfung. Hätten sie sich mehr um die wahren Probleme gekümmert, dann wäre uns viel erspart geblieben. Obwohl es schon genug Erfahrungswerte gibt, sind wir von der echten Normalität noch sehr weit entfernt. Dir alles Beste und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Hallo Don Bertolucci. Wir haben aktuell eine Zahl von „21,8“ und somit ist bei uns vorwiegend die Welt in Ordnung! Kontakte – Verbindungen haben wir unter den vorgegebenen Regulierungen viele und diese belasten uns auch nicht! Warten wir ab wie sich alles in Zukunft entwickelt und halten sich die Menschen an die Regeln, dann wird vieles noch besser. Heute erhalte ich eine FSME – Zeckenschutzimpfung! Dir Grüße und Wünsche von Don Francesco
Klasse!


Adalbert Nagele (08.06.2021):
...Francesco, das ist erfreulich. Vieles lief falsch, weil zu viel übertriebene Angst verbreitet wurde. Das Ziel der Politiker war die Durchimpfung. Hätten sie sich mehr um die wahren Probleme gekümmert, dann wäre uns viel erspart geblieben; egal ob in Österreich oder Deutschland. Ich danke dir mit lG, Bertolucci.

Anschi (Anschipostweb.de)

08.06.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Bertl, es wird ja langsam besser aktuell. Seit das Wetter besser ist, sehen wir unseren Enkel schon wieder regelmäßig, weil wir im Freien sitzen können. Und jetzt im Urlaub treffen wir auch mal wieder unsere anderen Kinder und das kleinere Enkelchen, das weiter weg wohnt. Ich habe auch arg gelitten unter den Kontaktsperren, zumal wir uns halt auch danach gerichtet haben... etliche im Freundeskreis handhabten das weitaus lockerer und sahen ihre Kinder und Enkel auch über die Wintermonate.
Freundschaften jedoch, die durch den räumlichen Kontakt verloren gingen, waren entweder keine richtigen Freundschaften... oder aber sie lassen sich problemlos wieder auffrischen, wenn man sich dann endlich wieder treffen kann! :-)

Herzliche Grüße! Anschi

Adalbert Nagele (08.06.2021):
...Anschi, die richtigen Freunde haben auch darunter gelitten. Manche davon sind verstorben. Die Zeit, die man sonst mit ihnen hätte verbringen können, lässt sich nicht mehr nachholen. Vieles lief falsch, weil zu viel übertriebene Angst verbreitet wurde. Das Ziel der Politiker war die Durchimpfung. Hätten sie sich mehr um die wahren Probleme gekümmert, dann wäre uns viel erspart geblieben; egal ob in Österreich oder Deutschland. Ich danke dir mit lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).