Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Des Künstlers Brot 🎭“ von Ursula Rischanek


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Emotionen“ lesen

Bild vom Kommentator
...beim ´´Musikus´´ vielleicht - wohl wahr.
Beim Schreibenden ist Beifall rar.
Der/die schreibt in seiner stillen Stube
und drückt mit Worten auf die Tube,
damit mal wer den Reim auch liest -
selbst wenn man Ihn zum Mond dann schießt.

Heiter weiter.
ahoi Ralph


Ursula Rischanek (13.06.2021):
...ach lieber Ralph so glaube mir, die Worte selbst, nicht immer Zier, wenngleich wohl bei genau Betrachtung, doch jedem Schreibeling gebührt Beachtung. Der eine kanns, der andre nicht, so bleibt manch Text wohl eher schlicht.... In diesem Sinne herzlichsten Dank für Deinen schönen Reimkommi mit lieben augenzwinkernden Grüßen in Deinen Abend und einem Servus! Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

des Künstlers Brot ist nun mal der Applaus
auch wenn es sehr improvisiert wurde, aber
der direkte Applaus ist durch nichts zu
ersetzen, zum Glück geht es jetzt bergauf.
Du hast ein stimmungsvolles Foto dazu gewählt.

Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard

Ursula Rischanek (13.06.2021):
Liebe Hildegard, es war aber auch schon hoch an der Zeit, dass es nunmehr wieder beginnt, eine enorm lange Durststrecke für ganz viele in dieser Branche!!! Lieben Dank mit herzlichen Grüßen zu dir, Uschi

Bild vom Kommentator
Hallo Uschi, bislang mussten sich die Künstler das Brot aber einteilen. Und so manch einem knurrt noch der Magen:) ! Aber ab Herbst soll es ja wieder bergauf gehen, wenn man den Ankündigungen Glauben schenken kann. LG Helga

Ursula Rischanek (13.06.2021):
Hallo liebe Helga, bei uns laufen nunmehr die Konzertveranstaltungen schön langsam wieder an, nach Grafenegg dieser Tage so auch am Freitag vor dem Schloss Schönbrunn. Es war eine enorme Durststrecke und Durchhalteperiode für ganz viele Künstler und Kulturschaffende! Herzlichen Dank mit lieben Grüßen zu Dir, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
des Künstlers Brot ist der tosende Applaus eines begeisterungsfähigen Publikums! Ich besuche auch leidenschaftlich gern Konzerte und setze mich vor allem für jene Künstler ein, die zwar ihr Publikum in wahre Begeisterungsstürme schon versetzt hätten, aber in den beliebtesten TV-Shows nicht oder nur selten eingeladen wurden. Deine Vorlieben liegen sicher mehr in der klassischen Musik, meine hingegen im Schlager. Franziska Wiese, meine Lieblingskünstlerin, hatte es hingegen bereits bis in den "Schlagerboom" , sowie auch zur "Schlagernacht am Wörthersee" geschafft, wo ihre Künste mit herzlichem Beifall belohnt wurden. Ihre grandiose Stimme wie auch die Tatsache, dass sie sich bei ihren Auftritten selbst begleitet, hatte mich derart begeistert, dass ich lange Konzertreisen in Angriff genommen hatte. Die Themen, die sich in Franzis Songtexten niederschlugen, passen übrigens auch sehr gut zu den Themen von meinen und deinen Gedichten. Das Thema "Loslassen" spielte nämlich eine zentrale Rolle! Ein tolles Gedicht und dazu das passende Foto, welches den Spiegel unserer Zeit verkörpert!
LG. Michael

Ursula Rischanek (13.06.2021):
Lieber Michael, ich finde es höchst angebracht, dass nunmehr wieder langsam aber sicher die Normalität für alle Kultur- und Kunstschaffenden wieder einkehrt. Viel zu lange hat diesse 'Durststrecke' gedauert, die speziell noch nicht so bekannte und erfolgreiche Künstler schon in ärgste Bedrängnis gebracht hatte. Auch bei uns finden nunmehr wieder Veranstaltungen statt, dieser Tage unter der Leitung von Rudolf Buchbinder das Eröffnungskonzert in Grafenegg und kommenden Freitag das große Klassik Open Air vor der wunderbaren Kulisse des Schlosses Schönbrunn in Wien! Herzlichen Dank für Deinen Kommentar mit lieben Grüßen in Deinen Abend, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
der Applaus des Künstlers Brot, ein Dank für gute Leistung und Anerkennung, so ist es und hoffentlich können wir bald wieder Applaus auf schönen Veranstaltungen spenden. Aus meiner Chorarbeit weiss ich, wie gut diese Verbindung zum Publikum tut. Sehr schönes Gedicht in Wort und Bild, das ich gern gelesen habe.

Herzliche Wochenendgrüsse
Karin



Ursula Rischanek (13.06.2021):
Liebe Karin, es ist auch höchst an der Zeit, dass nunmehr wieder kulturelle Veranstaltungen abgehalten werden können. Herzlichen Dank mit lieben Grüßen in deinen Abend, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebste Uschi,

gestern habe ich die Sendung mit André Rieu gesehen, was für ein Applaus, das Glück stand den Künstlern ins Gesicht geschrieben. So verstehe ich auch Deinen Anspruch!

Herzliche Morgengrüße von Deiner Poetenfreundin Margit

Ursula Rischanek (13.06.2021):
Liebste Margit, nun die Bretter die die Welt bedeuten, es bleibt zu hoffen, dass sich auch für die Kulturschaffenden nunmehr schön langsam alles wieder zu normalisieren beginnt! Liebe Grüße in Deinen Abend, Uschi

Bild vom Kommentator
So sind die Empfindungen des Künstlers, wenn er die Bühne betritt. Das Beste geben, um den Applaus zu verdienen.
Gut nachempfunden, Uschi.
Das Foto passt auch bestens zum Sänger und da hab ich 'Auf in den (Einzel)Kampf, Tenor' auf meiner Autorenseite ähnliche Gedanken vertextet ( falls es dich interessiert, schau doch mal rein).
Nachdenkliche Grüße schickt dir Ingrid

Ursula Rischanek (13.06.2021):
Das werde ich unbedingt liebe Ingrid, einstweilen schwebe ich noch in den bezaubernden Mohn- und Kornblumen von Euch beiden!!! ;-)) Herzlichen Dank mit lieben Grüßen in deinen Abend, Uschi

Bild vom Kommentator
Uschi, Künstler leben von dem Applaus,
denn sonst ist ihr Künstlerdasein aus;
darum müssen sie ihr Bestes geben,
vorbei ist sonst ihr glanzvolles Leben.

Die Bewunderung genießen sie,
freun sich immer wieder neu wie nie;
und erst wenn der letzte Vorhang fällt,
sind endgültig sie weg von der Welt.

Dein tolles Bild unterstreicht dein hervorragendes Gedicht.

GN8, ein schönes WE und lG,
Bertl.


Ursula Rischanek (13.06.2021):
Bertl, es bleibt uns nunmehr wohl zu hoffen, dass Künstler jetzt ganz unverdrossen, mit neuen Kräften starten fix, denn ohne Kunst, das wär wohl nix.... ;-)) Herzlichen Dank für deinen Reimkommi! Schönen Abend, Uschi

Bild vom Kommentator
Ja... das Publikum ist wahrhaft mit seinem Applaus des Künstlers Brot! Bald werden die Künstler hoffentlich wieder in gewohnter Weise ihr Publikum erfreuen können und diese so wichtige Nahrung erhalten!
Sehr schön in Worte gefasst hast du dies in deinem kleinen Gedicht!

Lieben Gruß! Anschi

Ursula Rischanek (13.06.2021):
Dankeschön liebe Anschi, es muss nicht immer superlang sein, verpackt in Worten trefflich Reim klein, die Quintessenz ist's doch dies macht, wenn man darüber nachgedacht. Herzlichen Dank mit lieben Grüßen in deinen Abend, Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).