Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Der Emporkömmling“ von Margit Farwig


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Margit,

klein aber oho, er weiß sein Leben als Emporkömmling
den Saft für seine Zwecke zu nutzen.
Ein sehr schönes Foto.

Sonige Grüße von Hildegard

Margit Farwig (15.06.2021):
Danke, liebe Hildegard, das hat mich sehr berührt, als da so langsam der Pilz zum Vorschein kam. ganz schön clever. Liebe Abendgrüße von Margit

Bild vom Kommentator
Liebste Margit,

trefflich verfasst in feinen Worten,
hast Du den Pilz besondrer Sorten,
doch glaube mir eines gewiss,
zu wenig für 'ne Sauce ist.... ;-)))

Herzlich liebe Grüße in Deinen Tag aus dem hochsommerlichen Mostviertel! Uschi

Margit Farwig (15.06.2021):
Liebste Uschi, ich könnte auch den kleinen Knirps nicht in die Sauce zwingen, dieses clevere Kerlchen. Es ist halt seine Natur. Aber herzlich danken für diesen schönen Reimkommentar da lasse ich mich nicht lumpen...:-))) Ganz liebe Grüße in Deinen Abend von Margit

Bild vom Kommentator
Liebste Margit,
dieser Emporkömmling zwischen der Fetten Henne
schaut gut aus und dein Gedicht dazu ist ein kleines
Naturwunder. Gut in Szene gesetzt.
Meine Pflanze blüht ganz in zart Rosa, aber ohne
Mitbewohner:-))))
Einen sonnigen Tag wünscht dir herzlichst deine
Gundel

Margit Farwig (15.06.2021):
Herzlichen Dank, liebste Gundel, die Natur nutzt jede Gelegenheit, sich fortzupflanzen, ganz schön clever dieser kleine Kerl. Ganz liebe Grüße in deinen Abend von deiner Margit

Bild vom Kommentator
Sie kommen überall durch, auch in der frischen Pflanzerde, wo gerade neue Blumensamen aufgegangen sind... ich glaube, die Pilzsporen sind schon in der Blumenerde drin, die wir frisch eingekauft haben... Zwischen Gemüsepflanzen haben wir sie nicht so gern und entfernen sie direkt, bevor sie sich vermehren...

Lieben Gruß! Anschi

Margit Farwig (15.06.2021):
Danke, liebe Anschi, die Natur ist nicht zu schlagen, sie nutzt jede Gelegenheit, sich fortzupflanzen, ganz schön clever. Liebe Grüße von Margit

henri

14.06.2021
Bild vom Kommentator
Strahlend weiß und nicht zu übersehen, der kleine Emporkömmling und als Pilz auch bestens vernetzt ;-);
gefällt mir in Wort und Foto, liebe Margit.
LG Ingeborg

Margit Farwig (15.06.2021):
Danke, liebe Ingeborg, die Natur nutzt alle Gelegenheiten, sich fortzupflanzen, ganz schön clever. Liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
Liebe Margit,
aus der Ausgeschiedenen kriecht halt in Form dieses Pilzes eine andere Form des Lebens empor. Diesen Wandel, als wahres Wunder unserer Natur, hast du bildhaft stark in Worte gefasst. Was für eine bezaubernde Poesie!
LG. Michael

Margit Farwig (15.06.2021):
Herzlichen Dank, lieber Michael, das war ganz schön clever von dem kleinen Pilz, so ist halt die Natür, einer benutzt den anderen. Liebe Grüße von Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).