Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Der Sprung ins "kalte Wasser"“ von Maik Schülken


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Maik Schülken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Angst“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Maik,

was man nicht übersehen darf, ist doch schließlich Leben rettend, ist auch Wasser im Bassin oder der See, wenn nicht ojemine...;.)))

Tolle Mutmachung vom Feinsten!

Liebe Grüße von Margit
Bild vom Kommentator
Ein interessantes Gedicht. Auf jeden Fall warst Du den Sprung. Und das ist von Bedeutung! Bleibe dran. Grüsse Klaus

Maik Schülken (15.06.2021):
Lieber Klaus, vielen lieben Dank. Sonnige Grüße Maik

Bild vom Kommentator
Gerne gelesen Maik und oft braucht man im Leben Überwindung! Grüße Dir von Franz

Maik Schülken (15.06.2021):
Das freut mich. Das mit der Überwindung stimmt. Sonnigen Gruß Maik

Bild vom Kommentator
Lieber Maik,

dein Gedicht gefällt mir, sehr interessant ist die Gliederung.
Wie du auch schon in den Kommentaren lesen konntest,
nimmt jeder Leser den Text verschieden auf.
Für den Sprung ins kalte Wasser ist immer der Wille
mit Mut vorrangig, um sein Vorhaben bzw. die Angst
zu überwinden. Mit diesem Gedicht hast du es total
erreicht.

Schicke dir sonnige Grüße von Hildegard


Maik Schülken (15.06.2021):
Hallo Hildegard, Vielen Dank für den tollen Kommentar. Ich wünsche Dir einen tollen sonnigen Tag Maik

Bild vom Kommentator
Maik, manchmal geht es gar nicht anders und man springt,
doch fraglich dabei ist nur, ob der Sprung gelingt.

GN8 und lG,
Adalbert

Maik Schülken (15.06.2021):
Hallo Adalbert, Danke für deinen verdichteten Kommentar. Sonnige Grüße Maik

Bild vom Kommentator
Noch kurz vorm Schlafengehen ein Gedicht... dachte ich mir...
Dann musste ich nachschauen bei Wikipedia und entschied: dein Gedicht ist sonettartig aufgebaut, aber kein typisches Sonett, da es zu viele Silben hat... (dieses neue Wissen musste ich doch gleich mal anbringen... ich kenn mich ja kaum richtig aus mit Sonetten bisher...*grins*)

Unabhängig davon ist der Aufbau interessant und herausfordernd. Und die Thematik gut nachvollziehbar, denn vermutlich kennt jeder die beschriebenen Gefühle. Farblich sind die beiden Kampf-Schauplätze gut voneinander abgetrennt - das vertraute Blau, das angstmachende Rot...
Für andere (wie mich z.B.) ist Wasser nicht der Freund... ich mag Wasser, aber ich mag nicht gern hinein... - die Farben würden wahrscheinlich umgekehrt sein...

Ein Gedicht, das mich wieder einmal zum Nachdenken anregte, wie man sieht!
Eine gute Nacht
wünscht Anschi

Maik Schülken (15.06.2021):
Hallo Anschi, Danke für deinen Kommentar. Ja, es ist eine Sonettvariation. Man muss ja auch nicht zwingend ins Wasser rein. Bei anderen Sachen ist es jedoch schon manchmal besser, wenn man den Mut aufbringt und eintaucht. Einen sonnigen Tag Maik

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).