Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„No Toleranz“ von Margit Farwig


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesellschaftskritisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebste Margit.
ein jeder sollte sich respektieren,
bzw. an Toleranz täglich daran arbeiten.
Das Thema bleibt aktuell.
Liebe Grüße schickt dir deine Gundel

Margit Farwig (28.06.2021):
Das siehst du genau richtig, liebste Gundel, es ist nicht immer leicht, aber wer aufpasst, schafft es auch. Ein herzliches Dankeschön und liebe Grüße dir von deiner Margit

henri

26.06.2021
Bild vom Kommentator
Fordert zum Nach- und Überdenken auch der eigenen Toleranz auf, liebe Margit. Toleranz hat Grenzen und lt.deinem Titel heisst es dann auch mal "no Toleranz" gg diesen Grenzverletzern, meint mit lb.Gruss ,Ingeborg

Margit Farwig (26.06.2021):
Genau so meine ich es, selber aufpassen, aber manchmal gibt es kein Pardon, liebe Ingeborg. Herzlichen Dank mit lieben Grüßen von Margit

Bild vom Kommentator
Liebe Margit,

um Toleranz zu erwarten, ist die Voraussetzung, dass man selbst tolerant ist
und nicht bei jeder Gelegenheit zum Gegenschlag ausholt.

Schicke dir liebe Grüße von Hildegard

Margit Farwig (26.06.2021):
Liebe Hildegard, man kann auch sagen, wie es in den Wald hinein schallt, so schallte es auch heraus. Herzlichen Dank und liebe Grüße dir von Margit

Bild vom Kommentator
Liebste Margit.
Leider ist es mit der Toleranz so eine Sache.Viele verlangen von anderen Toleranz. Doch manchmal müssen gerade die sich an ihre eigene Nase fassen.
Ein sehr nachdenkliches Gedicht,das ich sehr gerne gelesen habe.
Ganz liebe Grüße von deiner Brigitte

Margit Farwig (26.06.2021):
Liebste Brigitte, so sehe ich das auch, selber aufpassen und sich kontrollieren. Herzlichen Dank und ganz liebe Grüße von deiner Margit

Bild vom Kommentator
Liebste Margit!

Sich am Abend noch im Spiegel betrachten zu können, eine gar nicht so leichte Aufgabe wenn man nicht erschrecken mag, was einem da entgegenblickt. All jene die Wasser predigen und selbst jedoch den Wein nur allzugerne trinken sollten sich Deine so trefflichen Zeilen zu Gemüte führen - vielleicht würde es noch etwas nutzen, wenngleich ich dies eher nicht annehme....

Herzlich liebe Grüße in Dein Wochenende,
Uschi

Margit Farwig (26.06.2021):
Liebste Uschi, man könnte auch sagen, wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es auch heraus. Der Spiegel ist hier wichtig. Herzlichen Dank und auch so liebe Grüße in den Tag von Margit

Bild vom Kommentator
Toleranz ist ein schwieriges Thema. Die meisten fordern sie nur für sich selbst, sind aber oft nicht bereit, diese auch anderen gegenüber zu leben...

Nachdenkliche Grüße! Anschi

Margit Farwig (26.06.2021):
Man könnte auch sagen, wie es in den Wald hinein schallt, so schallt es auch hinaus. Ist nicht immer leicht. Danke Anschi und liebe Grüße von Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).