Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Narzissten und ihre Opfer“ von Anschi Wiegand


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anschi Wiegand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Psychologie“ lesen

Rigani

24.07.2021
Bild vom Kommentator
Von solch‘ kranken Menschen bleibst DU hoffentlich verschont
Ich wünsche mir sehr, dass auch meine „Narzisstin“ wird endlich entthront.

Seit Jahren schon trifft mich ihre Wut an 24 Stunden
Selbst auf dieser Plattform hat sie mich schon gefunden.

Um mich hier aufzuspüren hat sie allerdings zwei Monate gebraucht
Doch seitdem treibt sie in diesem Forum ihr Unwesen auch.

Verfolgt nun auch die Autoren, die meine Beiträge kommentieren
Versucht sich als Gutmensch und Gönnerin zu präsentieren.

Lass mich jedoch nicht einschüchtern und niemals unterkriegen
Denn wie du schon schreibst: auch den Narzissten kann man besiegen!

Angetrieben ist ihr Handeln von Hass und Neid
Dabei zerfließt sie auch noch vor Selbstmitleid.

Über die Situation kann ich schon lange nicht mehr lachen
Hätt‘ nie gedacht, dass jemand fähig ist, solch‘ grausame Sachen zu machen.

Es kann der Frömmste nicht in Frieden leben,
wenn es dem bösen Egozentriker nicht gefällt.
Bild vom Kommentator
...Anschi, besser, man meidet solche Menschen.

LG Bertl.

Anschi Wiegand (28.06.2021):
Wenn dies möglich ist, dann sollte man das tun... ansonsten muss man lernen, ihnen gegenüber Grenzen zu setzen, auch wenn das erst mal ungemütlich werden kann... Herzlichen Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Man denke nur an den Narziss aus der griechischen Sage, der in sein eigenes Spiegelbild verliebt war und die gibt es heute noch massenhaft. Toll geschrieben!

Sonnige Sonntagsgrüße von Margit

Anschi Wiegand (27.06.2021):
Danke, liebe Margit! Der Narziss aus der Sage stand wohl auch Pate für die Bezeichnung dieses Krankheitsbildes. Das Problem bei Narzissten ist ja, dass sie aufgrund eines eigentlich mangelndem Selbstwertgefühls sich und der Außenwelt immer und immer wieder bestätigen müssen, wie toll sie sind, um dieses Minderwertigkeitsgefühl zu kompensieren... Ein wirklich selbstbewusster Mensch braucht diese Bestätigung nämlich nicht und kann es gut ertragen, dass neben ihm auch andere glänzen dürfen. Herzlichen Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi!

Wie recht Du doch hast, es gibt sie öfters als man glaubt!
Trefflichst in Worte gefasst!

Herzlich liebe Grüße in Deinen Abend!
Uschi

Anschi Wiegand (27.06.2021):
Danke dir, liebe Uschi! Tatsächlich ist es eine menschliche Reaktion, andere zumindest gedanklich "klein" zu machen, um sich selbst besser zu fühlen in seiner Begrenztheit und seinen Schwächen. Bei Narzissten ist dies jedoch in einer Weise ausgeprägt, die den Opfern das Leben oft sehr schwer macht... Herzliche Grüße! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,

du hast sehr ausführlich über Narnissten geschrieben und so sind sie auch.
Für mich sind sie wie Wölfe im Schafspelz, unberechenbar.

Liebe Grüße, Hildegard

Anschi Wiegand (27.06.2021):
Liebe Hildegard, Danke für die zustimmenden Worte, die zeigen, dass auch du solchen Menschen schon begegnet bist. Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,
Narzissen sind Menschen, die in ihrer Kindeszeit keine Anerkennung fanden und dies versuchen irgendwie nachzuholen. Dann ist ihr Hang, den Thron aus Macht zu erstürmen, kaum noch zu bändigen. Es sei denn, dem wird Einhalt geboten!
Ein starkes Gedicht, dessen tiefgreifende Gedanken uns alle angehen! Die Kraft, sich zu wehren, fehlt fielen Menschen leider! Ich bekam dies schon des Öfteren hautnah zu spüren!.
LG. Michael

Anschi Wiegand (27.06.2021):
Lieber Michael, herzlichen Dank für den zustimmenden Kommentar! Ich las in einem Artikel zum Thema, dass sich Narzissten oft ganz bewusst die passenden "Opfertypen" auswählen, denen die Kraft fehlt, ihnen die Stirn zu bieten. Oder die in einer Abhängigkeit zu ihnen stehen, die ein "sich wehren" erheblich erschwert... sei es im Beruf oder auch im Privatleben in einer engen Beziehung. Und da Narzissten ja auch sehr charmant sein können, fällt es Außenstehenden oft auch schwer, den Opfern überhaupt Glauben zu schenken... Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi, du hast mir aus der Seele geschrieben. Danke Dir für dieses Gedicht, lg Marion

Anschi Wiegand (27.06.2021):
Danke dir für den Kommentar, liebe Marion! Offenbar bist du solchen Menschen auch schon begegnet oder kennst Opfer derselben... Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Anschi. Auch Narzissten haben ihre positiven Seiten und warum auch nicht. Bei allem und dies muss man immer wieder sagen, „kein Mensch ist ohne Fehler und wir alle haben unsere Marotten“! Oder denke ich verkehrt? So kenne ich einige „Narzissten und komme mit diesen sehr gut klar und so sollte es doch sein! Friedliche Grüße Dir in das Wochenende von Franz

Anschi Wiegand (27.06.2021):
Guten Morgen, lieber Franz! Natürlich haben auch Narzissten positive Seiten, sie sind oft "Macher". Und es ist schön, wenn du gut mit diesen Typen klar kommst... das kann man auch, wenn man für sie keine Bedrohung darstellt oder in enger Abhängigkeit von ihnen ist. Und oftmals sind sie nach außen hin auch sehr umgänglich und keiner, der nicht davon betroffen ist, würde vermuten, wie schlimm es sein kann, ihrer "Kehrseite" ausgeliefert zu sein... Da muss man mitunter schon eine sehr stabile Persönlichkeit und viel Selbstbewusstsein haben, um Grenzen zu setzen und ihren Respekt zu erhalten. Herzlichen Gruß in den Sonntag! Anschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).