Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Die Impfung macht vor keinem Halt“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

Bild vom Kommentator
Gut geschrieben! Ich ließ mich impfen, weil ich denke, das ist für MICH die einzige Chance, mich selbst zu schützen vor einem schweren Verlauf, sollte ich mich infizieren. Bisher weiß man halt noch nicht wirklich, ob künftige schwere Verläufe dann nur die treffen werden, die eine Impfung verweigert haben...
Kinder werden so viel ich weiß ja erst ab 12 Jahren geimpft... ein Alter, wo sie häufiger in Cliquen unterwegs sind und sicher keine Abstände halten. Ob deshalb eine Impfung nötig wäre... bei den aktuellen Inzidenzen glaubt man es nicht, aber zum Herbst steigen die Zahlen (vielleicht) wieder.
Dennoch kann ich deine Verärgerung nachfühlen... viele schlimme Krankheiten auch in früheren Zeiten konnten erst ausgerottet werden, wenn genügend Menschen geimpft wurden... oder gestorben waren an der Seuche...
Nachdenkliche Grüße! Anschi

Robert Nyffenegger (29.06.2021):
Die Pockenimpfung war obligatorisch, nach Wikipedia starben weltweit 400 Millionen Menschen. Das sollte man nicht vergessen. Corona ist im Gegensatz dazu ein kleines Übel, aber die Impfung gibt einen guten Schutz bes. im Hinblick auf einen schweren, tödlichen Verlauf. Warum nun Kinder einen Schutzwall für die Impfverweiger bilden müssen, gibt doch zu denken. Ich kann Deine Antwort nur unterzeichnen, danke Dir und wünsche Dir alles Gute, Robert

Bild vom Kommentator
Wie wichtig diese Impfung war,
das sehen wir bald Jahr für Jahr,
noch können wir noch gar nichts sagen,
als Covid wird uns weiter plagen.

Robert, lG von Bertl.


Robert Nyffenegger (29.06.2021):
Danke Dir und Deine Aussage könnte zutreffen, aber ich hoffe sie wird sich als falsch erweisen. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Robert, aus gesundheitlichen Gründen habe ich mich immer noch
zurückgehalten, mir kann auch keiner Auskunft geben, wie die Impfung
wirkt.

Liebe Grüße von Hildegard

Robert Nyffenegger (29.06.2021):
Danke Dir und begreife Deine Bedenken. Aber Dein Hausarzt sollte Dich aufklären,er kann Dir am besten raten, was dafür oder dagegen spricht. Mit 83 Jahren habe ich die Gelegenheit sofort wahrgenommen, da ich mein eigener Hausarzt bin und absolut keine Nebenwirkungen erlebt. Ich möchte nach Möglichkeit ohne den teuren PCR Test bald wieder in meine Fischerhütte in Portugal. Lieber Gruss und bei Fragen melde Dich, herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Hallo Robert. Den Kindern bezogen sehe ich vieles hier skeptisch, Wir wurden geimpft und sind zufrieden! Doch mit dem Thema „Kinderimpfung“ muss ich mich noch befassen! Grüße Dir Franz

Robert Nyffenegger (29.06.2021):
Danke Dir, lieber Franz. Kinder haben fast zu 100% einen leichten Verlauf. Können aber Erwachsene anstecken, damit das nicht geschieht, sollen Kinder jetzt geimpft werden, damit die dummen Erwachsenen, die die Impfung verweigerten, nicht von ihnen angesteckt werden können. Man will eine prozentuale hohe Durchseuchungsrate/Impfrate erreichen. Mindestens 80 Prozent. Lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).