Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Die Kaffeemühle“ von Ingrid Bezold


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Bezold anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,
das sind liebe Erinnerungen, auch immer ein
Andenken, Gedicht und Foto haben mich erfreut,
denn ich habe eine Wandkaffeemühle von R.Z. In meiner
Küchenecke gerade fotografiert….
Liebe Kaffeegrüße schickt dir herzlich Gundel

Ingrid Bezold (01.07.2021):
Wie schön, dass uns alte Kaffeemühlen für kurz die schnelllebige Zeit vergessen lassen. Danke, Gundel für deine lieben Grüße, die ich dir ebenso in den späten Abend schicke. Ingrid

Bild vom Kommentator
Fröhliche, nostalgische Zeilen! Man sollte als Ehefrau vorsichtig sein, wenn man Herzensdinge des Mannes entsorgt. Ich habe als ganz junge Ehefrau mal den wirklich ollen (Marderhaar-?) Rasierpinsel meines Mannes entsorgt und durch ein neues Exemplar ersetzt... das gab den ersten Eheknatsch...*lach*
So eine alte Holz-Kaffeemühle haben wir von meiner Schwiegermutter geerbt, sie steht als Dekoration jetzt im Gästezimmer im Regal...

Herzlichen Gruß! Anschi

Ingrid Bezold (30.06.2021):
...davon kann ich auch ein Lied singen, bzw.schreiben, Anschi. Ist mir mit einem alten Tabak, der in einer Porzellandose sorgfältig in Ehren gehalten wurde, passiert. Ein brüllender Löwe war da am ausflippen.Na ja, überlebt hab ich's. Ich danke dir für den prima Kommi. Mach dir einen schönen Abend - und danke. LG Ingrid

Bild vom Kommentator

Liebe Ingrid,

auch ich hab eine solche hier;
am Küchenfenster ist ihr Revier.
Das Mahlwerk ist bestimmt noch gängig,
doch übe ich da gern Verzicht.
Die Erinnerung bringt mir Bilder,
die haben ein liebenswertes Gewicht..

Ja, Oma und die Kaffeemühl', das war
damals der Lebensstil.

Du hast mich total "erwischt"
mit deinem Gedicht,
und selbst ein so
blaubesticktes Deckchen,
fast deckungsgleich dem meinen,
schaut mir ins Gesicht...

Einen schmerzlichen Stich gab es für Erik,
die Geschmäcker sind verschieden.
Hätte er das nur geahnt, hätte er es
wohl vermieden.

Ein herzlicher Gruß kommt zu dir - Renate

Ingrid Bezold (30.06.2021):
Auch was die Deckchen betrifft, gibt es da Parallelen , liebe Renate. Ist da auch Chemie drin vielleicht?? Vielleicht lacht sich der Erik auf irgendeinem Flohmarkt eine Kaffeemühlensuchfrau an. Dann ist die Grit für ihn kalter Kaffee. Einen schönen Abend wünscht dir Ingrid

Bild vom Kommentator
Hallo Ingrid, so ein altes Exemplar steht bei uns auch noch im Schrank, als Andenken an meine Oma. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie schwer das Mahlen ging. Da haben wir es heute viel einfacher. Wir, als Sammlernaturen, würden so ein seltenes Exemplar gar nicht erst zum Flohmarkt oder in den Keller bringen. Hab das flüssig geschriebene Gedicht mit einem Schmunzeln gelesen. Kaffeebegleitende Grüße von Helga

Ingrid Bezold (30.06.2021):
Dankeschön, Helga für den netten Kommi. Tja, wir schätzen die alten Stücke unser Groß- Urgroßeltern noch. Nach uns......? Stimmt,das Mahlen war nicht einfach. Der Duft dafür umso schöner. Ich kann mich noch an ein Sieb erinnern und einen Tropfenfänger an der Kaffeekanne. Könnte man heute an der Nase anbringen, weil die beim älter werden schneller läuft. Hab grade gesehn, dass mein Handy bei der letzten Kommiantwort aus dem Trödelmann einen Trödelmarkt gemacht hat. Na ja, auch gut. Einen schönen Abend wünscht dir Ingrid

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,
sehr gerne gelesen und so eine Kaffeemühle weckt Erinnerungen mit dem handgestickten Deckchen.
Das Kaffeetrinken glich ja einer Zeremonie und war auch kein Alltagskaffee. Wie schnell die Zeit vergeht und es jetzt zur Normalität geworden ist. Sehr erfrischend ein Gedicht und die Pointe ist dir sehr gelungen.

Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard

Ingrid Bezold (30.06.2021):
Das Deckchen ist schon über 100 Jahre alt. Ich habe noch 2 ähnliche und alle 3 benutze ich gerne als Einlage im Brotkörbchen. Über viele Lebensturbulenzen hab ich diese Schätzchen gerettet. Heute will sowas niemand mehr...genau wie die böse Grit, die kein Erbarmen mit ihrem Trödelmarkt hat. Danke, Hildegard für deinen prima Kommi und noch einen schönen Tagesausklang für dich. LG Ingrid

Bild vom Kommentator
Hallo liebe Ingrid. Auch wir haben noch so eine alte Kaffeemühle voller Stolz in unserer Küche. Wir schätzen diese als Schmuckstück sehr und Dein Gedicht habe ich sehr gerne gelesen! Klasse! Gestern gab es wieder Spritzen in das Auge und die Nacht war voller Schmerzen, doch nun ist wieder alles "SCHMERZFREI"! Dir Grüße in den Abend von Franz

Ingrid Bezold (30.06.2021):
Dann hoffe ich doch, dass die nicht irgendwann mal am Flohmarkt angeboten und wieder zurückgebracht wird!!! Schön, dass es dir wieder besser geht, Franz. Danke nochmal und schöne Grüße in den Abend Ingrid

Bild vom Kommentator
perfektes Reimmaß, fiel mir zuerst auf.
Und dann auch noch flippig und mit überraschendem Schluss.

Gibts rein garnix zu ´´meckern´´.

Mach Dir den Abend gut, Ingrid.
tschüß Ralph

Ingrid Bezold (30.06.2021):
Danke für dein schönes Lob, Ralph. Und zum Schluß: bei der Ingrid muss man immer mal mit Überraschungen rechnen;-)) Liebe Grüße in deinen Abend schickt dir Ingrid

Bild vom Kommentator
Hallo Ingrid

Mann ist die blöd, diese Grit! Der arme Erik!
Ich erinnere mich noch sehr gut an unsere gute, alte Kaffemühle und wie ich wie ne Bekloppte
gemahlen habe, bis das Schublädchen voll war.
Ich denke sehr gerne daran zurück.
der böse Räuber Hotzenplotz hat der Oma die Kaffeemühle geklaut. Das fiel mir auch dazu ein.
Einfach super dein Kaffeemühlchen.
Muss mal im Keller rumwurschteln, vielleicht ist die noch irgendwo...
Lieben Gruss an dich Heike

Ingrid Bezold (30.06.2021):
..und wenn du sie gefunden hast, dann mahlst du beim Denken und Schreiben und Malen. Danke für´s lesen und kommentieren, Heike. Liebe Grüße zu dir -Ingrid

Bild vom Kommentator
Ingrid, so kann es mit der Frau dir ergehen,
darum muss man nach der rechten sich umsehen.

Super Pointe, ein tolles Gedicht!

LG Bertl.


Ingrid Bezold (30.06.2021):
Weiß man ja im Voraus nie, was man sich so einhandelt, Bertl. Deshalb sollte man beim Turteln Augen und Ohren offenhalten;-)) Heitere Grüße nach Österreich schickt dir Ingrid

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid.
Das ist so ein tolles Gedicht und es kommen alte Erinnerungen zurück.Meine Oma hatte ebensolch eine Kaffeemühle.Wir Kinder haben uns immer darum gezankt,wer den Kaffee mahlen durfte. Lach.Ich musste schon schmunzeln als ich dein tolles Gedicht las.Danke.
Ganz lieben Gruß,
Brigitte

Ingrid Bezold (30.06.2021):
Liebe Brigitte, freut mich, dass dich mein Gedicht erheitern konnte - so macht auch mir das Reimen Spaß. Danke. Einen schönen Abend wünscht dir Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).