Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ein Eigenheim...“ von Anschi Wiegand


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anschi Wiegand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kreislauf des Lebens“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,

alleine derjenige, der in der glücklichen Lage ist, einen Garten sein Eigen zu nennen, weiß wohl um die viele Arbeit und Mühe, jedoch auch um die Freuden die ein solcher bereiten kann, da ist vom Eigenheim noch gar keine Rede. Du hast es wieder einmal trefflich vertextet!

Liebe Grüße und schönen Wochenanfang,
Uschi

Anschi Wiegand (05.07.2021):
Danke liebe Uschi! Ja... es ist schön... und gleichzeitig viel Arbeit! Aktuell kämpfen wir gegen Holzwürmer... aber auch das kriegen wir hin! Auch dir eine schöne Woche! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,

mit 93 und 94 Jahre alt schätzen wir das Leben in unserem Hause. Beide sind wir auch mit Altersbeschwerden belastet und müssen das Meiste ohne fremde Hilde selbst bewältigen. Wir zahlen aber gern den Preis als im Altersheim untätig auf den Tod zu warten.

Sehr schön dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

Anschi Wiegand (05.07.2021):
Das ist eine gute Einstellung, lieber Karl-Heinz! Und es hält einen ja auch irgendwie fit, wenn man noch etwas zu tun hat. Man muss es halt anpassen und wie du neulich ja schon erwähnt hast, tut es dann auch ein Balkon-Garten, statt der riesigen Beete, die man früher hatte... Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,
das hast du gut beschrieben. Ein Eigenheim schafft Verpflichtungen und man muß immer mit der Pflege, auch im Garten auf dem Laufenden bleiben. Aber es hat auch seine schönen Seiten, man hat seine Freiheiten und der Garten schaft Erholung und Freude.

Liebe Grüße
Karin


Anschi Wiegand (05.07.2021):
Das stimmt... und wenn es alleine nicht mehr geht, muss man sich vielleicht auch mal Hilfe von außen holen... aktuell will mein Mann noch alles "alleine" hinkriegen. Ich war froh, dass ich ihn überzeugen konnte, für den Schornstein einen Dachdecker zu beauftragen...*lach* Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Klasse, liebe Anschi, Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.
Zum Thema "Eigenheim" könnte ich auch ein Lied singen.
Es sollte auf alle Fälle immer gut überdacht sein.
LG Siegfried


Anschi Wiegand (05.07.2021):
Ja... wir sind froh, dass wir einen Garten haben, der uns zwar einen Blick ins Grüne ermöglicht, aber ziemlich winzig ist. Wie lange mein Mann noch Reparaturen am und im Haus selbst machen kann, ist die Frage... wenn man nicht gut "zu Fuß" ist, sind Klettereien auf Leitern usw. riskant... L.G. Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,
ein Eigenheim ist sehr schön, doch an die Arbeit darf man nicht denken.
Alles braucht seine Pflege und das ist fein. Das kennen wir und trotzdem
soll es so sein und haben unsere Freude daran.

Herzliche Grüße von Hildegard


Anschi Wiegand (05.07.2021):
Stimmt, liebe Hildegard - und so lange es noch Freude macht und zu bewältigen ist, ist das auch eine feine Sache. Mein Mann hätte sonst sicher auch viel mehr Langeweile, hätte er den Garten nicht und die Dinge rund ums Haus - und würde sein Rentendasein ausschließlich am PC verbringen... So hat er viel Spaß an seinem neuen Hobby, der Gemüseanzucht in großen Plastikkübeln... ;-) Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Ein Eigenheim muss nicht sein, wir leben nun in Miete mit Gartenarbeit zahlen, schauen ins Grüne völlig sorglos.

Liebe Grüße Anschi von Margit

Anschi Wiegand (05.07.2021):
Wenn man einen guten Vermieter hat, der sich wirklich kümmert, ist das eine sinnvolle Alternative, wenn man die Bewirtschaftung eines Eigenheims selbst nicht mehr packt. Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Da hast du ein wahres Wort gesprochen, denn von allen Seiten kommts gekrochen.
Das Haus, der Garten schrein nach Pflege, damit am End nicht kommt die Säge.
Liebe Grüße zu di von mir

Anschi Wiegand (05.07.2021):
Ich hoffe, wir können unsren Holzwürmern auch ohne Säge zu Leibe rücken... noch sind die Löchlein in den Balken vom Hofdach überschaubar... L.G. Anschi

Bild vom Kommentator
...Anschi, schön ist so ein Eigenheim,
dennoch schafft man es nur schwer allein.

LG Bertl.

Anschi Wiegand (05.07.2021):
Da hast du Recht... irgendwann geht es ohne Hilfe nicht mehr... L.G. Anschi

Bild vom Kommentator
das kenne ich auch, liebe Anschie und wenn man älter wird, ist es besser( jedenfalls haben wir das so für uns entschieden, in einer EigentumsWohnung zu leben. Gärtner. Verwalter, keine Verantwortung mehr... LG von Monika

Anschi Wiegand (05.07.2021):
Ja... wenn immer weniger selbst machbar ist, muss man überlegen, wie man das für sich lösen kann... Nicht immer sind Kinder oder Enkel in der Nähe, die helfen können... L.G. Anschi

Bild vom Kommentator
Auch da liebe Anschi hat man seine Kosten und Verpflichtungen, doch dies verstehen zu viele Menschen nicht! Dir und Familie Grüße von Franz

Anschi Wiegand (05.07.2021):
Wie fast überall, hat auch dieses Thema zwei Seiten... Und die Kosten können ganz schön belastend werden, wenn dauernd was anderes kaputt geht... das sehen viele nicht. Wenn ich da an die Reparatur der Heizanlage denke... den Dachdecker, der sich um runterfallende Ziegel am Schornstein kümmern musste... usw... Trotzdem ist es natürlich auch schön, abends ins eigene Grün zu blicken... wenn wir nicht wie aktuell grad mit den Holzwürmern kämpfen...*grins* L.G. Anschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).