Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Manna Manna“ von Janna Ney


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Janna Ney anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Ich finde Gleichberechtigung wichtig, aber stimme dir zu, was dieses übertriebene Gendern angeht. Bald müssen die Männer aufstehen und sich wehren, weil alles verweiblicht wird... Bei uns im Buchhandel gibt es sogar jetzt eine "Bibel in gerechter Sprache"... ich finde das genauso blödsinnig, wie die "Volxbibel", die aus Brot und Fischen Burger und Pommes macht... angeblich, damit die Jugend sich besser angesprochen fühlt. Also... meine Kinder kannten auch Brot und Fisch... und es würde sie irritieren, wenn Jesus mit den Jüngern Burger gefuttert hätte... wobei die Vorstellung sicher lustig ist... Manchmal denke ich, solche Dinge macht man, weil man die Menschheit für zu blöd hält, mitzudenken... und mittlerweile weiß man beim Sprechen bald nicht mehr, wem man eventuell mit einem falschen Wort auf die Füße treten könnte... Darum kann ich deinem Text nur zustimmen!

Lieben Gruß! Anschi
Bild vom Kommentator
Eine dekadente verblödet Zeit. Dieses Gendergaga zeigt wie die Kultur zerstört wird. Wenn sich eine Zivilisation so wie so dem Untergang geweiht ist. So wie wie es bei der ganzen westlichen. Welt der Fall ist! Du bringst das auf den Punkt. Das Gedicht ist spitze! Grüsse Klaus
Bild vom Kommentator
Liebe Janna,
ich gebe dir vollkommen recht! Es ist auch mal schön, dass ein Frau sich drüber aufregt. Was mich am meisten an der Genderei nervt, ist, dass man Artikel z.B. in der TAZ nicht mehr normal lesen kann.
Liebe Grüße von Andreas

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).