Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Obdachlose“ von Aylin .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedankensplitter“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Aylin,
aus meiner Sicht hast du klare und auch ehrliche Worte gefunden! Selbstgefälliges Mitleid ist ein Synonym von Arroganz. Denn Obdachlosigkeit kann auch jene Menschen treffen, die dieses Schicksal wahrlich nicht erahnen können. Die aktuellen Eindrücke von der Hochwasserkatastrophe in Teilen von NRW. , aber auch in der Pfälzer Region sprechen Bände!!! Und da erhebt sich auch für mich die bange Frage; Was wird aus diesen Menschen werden und werden die von der Politik zugesagten Hilfen auch bei den Richtigen ankommen? Oder bremst die überbordende Bürokratie vielleicht sogar zahlreiche Hilfesuchende aus?
LG. Michael

Aylin . (15.07.2021):
ich stimme dir da völlig zu, lieber Michael und sage danke. LG von Monika

Bild vom Kommentator
...ganz richtig Monika!
Obwohl es auch nicht schadet, einmal die Mitleidsfrage zu stellen.

LG Bertl.

Aylin . (15.07.2021):
wenn Mitleid wirklich mit leiden heißt, dann schon, lieber bertl. LG und danke von Monika

Bild vom Kommentator
Über Obdachlose urteilen, liebe Monika, da sollte sich
jeder hüten. Wie es dazu kam, können wir gar nicht
ermessen, das Schicksal kann schon hart sein.

Liebe Grüße, Hildegard

Aylin . (15.07.2021):
das sehe ich auch so, liebe Hlldegard, Danke und lG von Monika

Bild vom Kommentator
Da stimme ich dir voll zu, Monika. Gehört aber viel Fingerspitzengefühl dazu, den richtigen Zugang zu finden.
Kann passieren, dass man durch Schicksalsschläge die Existenz verliert und nicht stark genug ist, dagegen anzukämpfen.

Grüße in deinen Abend schickt dir Ingrid

Aylin . (14.07.2021):
ja, Fingerspitzengefühl, das ist das richtige Wort, liebe Ingrid. Vielen dank und lG von Monika

Bild vom Kommentator
So ist es wahrlich liebe Monika! Grüße Franz
Bild vom Kommentator
Das sind gute Zeilen! Doch ist es nicht einfach und das können nur wenige, empathisch und auf Augenhöhe den Mitmenschen zu begegnen...

Nachdenkliche Grüße! Anschi

Aylin . (14.07.2021):
so ist es, liebe Anschie. Danke und lG von Monika

Bild vom Kommentator
Da kann ich dir nur zustimmen!

LG, Eleonore

Aylin . (14.07.2021):
dann sollte man aber auch keine Fotos von ihnen machen Eleonore... LG von Monika

Bild vom Kommentator
So ist es, liebe Monika. Weiß nicht, ob du mal mein "Obdachlos" gelesen hast. Das passierte in den Vorweihnachtstagen. Deine Gedanken sagen auch das aus, was ich empfinde.

Aylin . (14.07.2021):
ich geh es mal suchen, lieber Rainer. LG von Monika

Bild vom Kommentator
Stimmt, es sind Menschen wie du und ich.

Aylin . (14.07.2021):
xso ist es und jeder kann in die Situation kommen, ungewollt und unverschuldet.. grade in heutiger Zeit. Danke und lG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).