Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Völlig daneben!“ von Ingrid Baumgart-Fütterer


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild vom Kommentator
Das Problem gibt´s oft real, bei Hunden und Katzen. Die einst geliebten "Familienmitglieder" merken "es" nicht, dass sie "das" am falschen Ort machen.
Die Tierchen brauchen dann liebevolle Fürsorge und werden als "Schmutzfink" abgeschoben.

In meiner beruflichen Vergangenheit kamen oft scheinbar todtraurige, liebende Tierbesitzer, die ihr Tier aus diesem Grunde eingeschläfert haben wollten.

Das hat mein Mann stets abgelehnt und ich habe die tierischen "Auslauf"modelle als Pflegetiere privat aufgenommen.
Keiner hat bei der Übergabe geweint.
Die meisten kamen kurze Zeit später mit einem neuen Jungtier zum impfen...

Meistens haben sich schnell neue Menschen gefunden, wo die abgeschobenen Todeskandidaten noch eine gute Zeit hatten.

lg
Marion

PS: Unser Dackel-Opa ist 16 Jahre alt... und wenn unsere Cavalier King Charles Spaniel Welpen haben, ist 24/7 putzen angesagt :-)

Ingrid Baumgart-Fütterer (19.07.2021):
Ich habe deine Zeilen mit tiefer Betroffenheit gelesen. Wie grausam sich Menschen mitunter gegenüber Tieren verhalten, wenn diese sich nicht mehr wunschgemäß verhalten (können).Sie einschläfern zu lassen und wie Abfall zu entsorgen scheint da die "billigste" Lösung zu sein. Die liebevolle Güte, mit der ihr euch dieser Probleme angenommen habt, ist bewundernswert. Die geretteten Tiere werden es euch sicherlich von Herzen danken. Liebe Grüße und meinen aufrichtigen Dank - Ingrid

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,
ein Gedicht, das beim Lesen zwar ein Schmunzeln auf die Lippen treibt, was aber für Tierhalter wie dich, einer Zerreißprobe gleichkommt. Da liegen die Nerven wirklich blank und dies völlig zu Recht! Dein bildhaftes Gedicht hat mir sehr zugesprochen!
LG. Michael

Ingrid Baumgart-Fütterer (16.07.2021):
Lieber Michael, danke, das freut mich. Dieses Problem ist nicht aus der Luft gegriffen. Meine Mutter und auch eine meiner Freundinnen haben sich mit ähnlichen Problemen herum schlagen müssen. Am Ende lagen bei ihnen verständlicherweise die Nerven blank. Die Katze meiner Mutter erkrankte an Demenz. Im Laufe der Erkrankung wurde die Katze immer unsauberer. Nach einem langen Hin und Her musste sie ihr Leben außerhalb des Hauses verbringen. Im Garten stellte man für sie eine Hundehütte hin. Ansonsten fehlte es ihr weiterhin an nichts. Liebe Grüße - Ingrid

Bild vom Kommentator
Auch Katzen liebe Ingrid haben ihre Launen und diese sind bei Katzen oft sehr beträchtlich! Wo mag hier ein Grund sein? Dir viele liebe Grüße von Franz

Ingrid Baumgart-Fütterer (16.07.2021):
Gründe: den Katzen gefällt das Katzenklo nicht, weil es eine Abdeckhaube hat, oder weil es keine hat, oder weil ihnen der Standort nicht passt. Andere zeigen mit diesem Verhalten Protest gegen Dinge, die ihnen ganz und gar nicht in den Kram passen. Eine Demenz, die bei Katzen ebenso wie bei Menschen vorkommen kann, liefert einen weiteren Grund für solch gestörtes Verhalten. Liebe Grüße - Ingrid

Bild vom Kommentator
Armer Tom... wahrscheinlich hat er Alzheimer. Ich hörte schon häufiger, dass dies auch Tiere haben können im Alter und dann sich wieder wie Kleinkinder benehmen und alle Erziehung vergessen...
Unser Hund wurde nur schwerhörig und zittriger aufgrund der Arthrose, ihm war es aber unangenehm, in der Wohnung Häufchen zu verlieren und er lernte sogar im hohen Alter noch, die neue Türklappe in den Hof zu benutzen... aber von anderen Tierhaltern hörte ich auch über die Alzheimer-Symptome...

Lieben Gruß! Anschi

Ingrid Baumgart-Fütterer (16.07.2021):
Alte Katzen laufen tatsächlich Gefahr, an Demenz zu erkranken. Bei der 20 jährigen Katze meiner Mutter hatte der Tierarzt diese Diagnose gestellt. Sie zeigte die im Gedicht beschriebenen Verhaltensauffälligkeiten. Es dauerte nicht lange, da erlitt sie einen Schlaganfall und wurde zu allem Übel stuhl- und harninkontinent. Eine Einschläferung war für alle Beteiligten die beste Lösung. Liebe Grüße - Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).