Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„An den Zweigen“ von Margit Farwig


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Margit Farwig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild vom Kommentator
Interessante Inszenierung, liebe Margit. Bild und Text gehen eine prima Symbiose ein. Herzlichst RT
P.S. Schau, wenn du denn magst, mal in meine KG "Letzter Brief eines Freundes" hinein ...

Margit Farwig (20.07.2021):
Herzlichen Dank, lieber Rainer, ich habe im Augenblick so wenig Zeit, dass ich gerade mal einen Beitrag eingeben kann. Wenn du möchtest, dass die neuen Leser deine Beiträge lesen können, setze sie doch einfach wieder hier ein. Anschi macht das mit Erfolg und ich wiederhole auch gern wie bemerkt. Herzlichst Margit

Bild vom Kommentator
Liebste Margit,

die Blüten der Hoffnung mögen uns ganz lange leuchten!

Wie wunderbar zum Ausdruck gebracht!
Herzlich liebe Grüße, heute einmal nicht regnend (bislang über 200 l i.d.letzten 24 Stunden)
Uschi

Margit Farwig (20.07.2021):
Liebste Uschi, herzlichen Dank und viele liebe Grüße, kann im Augenblick nicht viel schreiben, bin viel unterwegs.. Dir wünsche ich eine trockene Woche mit viel Blüten der Hoffnung, Margit

henri

18.07.2021
Bild vom Kommentator
Die "Blüten der Hoffnung", die bis an Ende leuchten und Erkenntnis darüber hinaus schenken, wer weiß das schon so genau, liebe Margit. Steckt einiges zum Weiterdenken drin... Foto passt gut zum Text.
lb.Grüsse
Ingeborg

Margit Farwig (20.07.2021):
Habe das auf dem Friedhof aufgenommen, hat mich beeindruckt, liebe Ingeborg. Ja, nichts weiß man eigentlich, nur dass das Leben nicht endlos ist. Bin viel unterwegs, kann kaum schreiben. Herzlichen Dank und liebe Grüße von Margit

Bild vom Kommentator
Liebste Margit,
Dein Gedicht mit Foto hast
Du zauberhaft festgehalten,
sehr schön und farbenfroh.
Eine hoffnungsvolle Aussage.
Auch sehe ich ein Schattenbild auf
der linken Seite?
Liebe Sonntagsgrüße schickt dir herzlich
Deine Gundel




Margit Farwig (20.07.2021):
Liebste Gundel, ach, mein Schatten folgt mir, habe ich nicht gesehen. Im Augenblick kann ich ja wenig schreiben, bin dauernd unterwegs. Herzlichen Dank und liebe Grüße dir von deiner Margit

Bild vom Kommentator
Das klingt sehr schön... :-D
Tatsächlich ist es ja oft so, dass sich an stabilen Bäumen und Ästen andere Pflanzen festhalten, die dem großen Baum dann mitunter die Luft wegnehmen... aber ich glaube, das ist dann schon ein Thema für ein neues Gedicht....
Lieben Sonntagsgruß! Anschi

Margit Farwig (20.07.2021):
Herzlichen Dank, liebe Anschi, bin im Augenblick viel unterwegs und kann wenig einsetzen. Liebe Grüße dir von Margit

Bild vom Kommentator
Liebe Margit,

am Lebensbaum sich festhalten, das geht nicht recht,
aber in der Natur findet der wilde Wein seinen Halt und
hat sich von innen ans Licht gearbeitet.
Sehr schöne Zeilen mit dem beeindruckenden Foto,
das die Stille wiedergibt

Wünsche dir einen erholsamen Sonntag
mit lieben Grüßen, Hildegard

Margit Farwig (20.07.2021):
Danke, liebe Hildegard, für deinen guten Kommentar. Habe im Augenblick wenig Zeit, hier etwas einzusetzen. Liebe Grüße dir von Margit

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).