Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Schritt für Schritt“ von Anschi Wiegand


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anschi Wiegand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Das Leben“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Anschi,
es ist wieder einmal der Gedanke, welcher Deiner Poesie die Schönheit und den Wert nochmals erhöht.

Es ist nicht wichtig wie schnell, und wohin Du gehst,
auch nicht, ob Du zwischendurch zurück gehst oder stehst,

nimm nur Rücksicht auf jene die Dich auf Deinem Weg begleiten,
in guten und auch in schlechten Zeiten.

Die Zeit verstreicht, während wir so gehen,
niemand wird jemals alles verstehen,
und denkst Du, du kommst am Ende an,
wird Dir ein neuer Weg einst aufgetan,

Vergessen sind nun alle Mühen auf deinen Wegen,
was auch immer einst Dir im Weg gelegen,
Du kommst sicher zu Deinem Ziel, zur richtigen Zeit,
mal ist es näher, manchmal auch weit...

Bist Du gegangen., oder gar gelaufen,
war es entspannt oder zum Haare raufen...

Es ist Dein Weg, Dein Ziel, Dein Leben,
nur Du kannst ihm Richtung und Geschwindigkeit geben...

Danke für die schönen Gedanken und Zeilen,
Lg






Anschi Wiegand (19.07.2021):
Lieber Igo, auch dir ein herzliches Danke für die lyrische Ergänzung meiner Zeilen! Es ist gar nicht so leicht, sein eigenes Tempo und seinen Weg zu finden, aber es lohnt sich, denn von außen "gelebt zu werden" ist kein schöner Weg... Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Es ist ja DEIN Weg, da ist es nur recht und billig Tempo und Strecke selbst zu bestimmen. Allzu leicht lässt man sich durch‘s Leben hetzen und fragt sich am Ende wozu das Ganze ?

Guter Text, immer aktuell !

Lieben Gruß
Herbert

Anschi Wiegand (19.07.2021):
Danke lieber Herbert! Ich kann dir nur zustimmen; es ist für viele nicht leicht, den eigenen Weg zu bestimmen und ihn zu gehen... Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,
so soll es auch sein, das eigene Tempo für sich wählen und
Schritt für Schritt durch Leben gehen.

Liebe Sonntagsgrüße von Hildegard

Anschi Wiegand (19.07.2021):
Danke dir, liebe Hildegard! Ja... so sollte es sein, aber vielen gelingt es nicht, sich dafür frei zu machen und sie lassen ihre Schritte von anderen bestimmen... Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Anschi, ist der Weg auch noch so steil, a bissl was geht alleweil.

LG Bertl.

Anschi Wiegand (19.07.2021):
Stimmt... und wenn es nur ein paar wenige Schritte sind... ;-) Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Anschi. Mit Überlegung gehe ich beständig meine Wege im Alltag! Vor allem immer mit "Ruhe"! Grüße Dir und Familie in den Sonntag von Franz

Anschi Wiegand (19.07.2021):
Das ist gut, lieber Franz und zeichnet einen Menschen aus, der mit beiden Beinen im Leben steht! :-) Viele können das nicht oder müssen es erst lernen... Lieben Gruß! Anschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).