Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Eigenleben und Kommunikation des Darms“ von Ingrid Baumgart-Fütterer


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gesundheit“ lesen

Bild vom Kommentator
Ein nicht alltägliches Thema doch ich stimme Dir sehr gerne zu! Gerne gelesen liebe Ingrid Dir liebe Grüße Franz

Ingrid Baumgart-Fütterer (24.07.2021):
... das freut mich. In der Bevölkerung ist dies sicherlich kein alltägliches Thema - in meinem Beruf wurde ich damit relativ häufig konfrontiert. Es kam immer wieder vor, dass Patienten über schwer einzuordnende Symptome klagten, die erst nach gezielter Diagnostik auf eine Schädigung der physiologischen Darmflora zurückzuführen waren. Ein gesunder Darm trägt übrigens erheblich zur Steigerung der mentalen Leistungsfähigkeit bei. Liebe Grüße - Ingrid

Bild vom Kommentator
Ingrid, du hast hier einen 'psycho-somatischen' Zusammenhang beispielhaft treffend und "harmonievoll" ( * lächel ) gut formuliert. Mein Kompliment. LG. L

Ingrid Baumgart-Fütterer (24.07.2021):
Ich danke dir sehr für das Kompliment. Unser Bauchgehirn reagiert empfindlich auf negative Vorstellungen und Gedanken, die wir uns vor allem machen, wenn wir unter (Dauer) Stress stehen. Das „Bauchgefühl“ sendet untrügliche Botschaften, die uns nahelegen, für eine hinreichende Entspannung Sorge zu tragen.. . Wer diese Signale ignoriert, muss damit rechnen, dass der Darm ihm das übel nimmt und mit Erkrankungen reagiert, die quälend und langwierig sein können. Liebe Grüße - Ingrid

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,
da hast du dir ein sehr ungewöhnliches Thema für ein Gedicht ausgesucht, das du jedoch gut verdichtet hast! Ich bin in diesem Thema auch sehr "daheim", hat mich doch meine ehemalige Heilpraktikerin (die jetzt leider 600 km entfernt in Hamburg lebt) diesbezüglich sensibel gemacht und mit der Beachtung und Behandlung dieses wichtigen Organs bei mir manche Beschwerden sehr gelindert. Nach jeder Antibiotika-Behandlung mache ich im Anschluss eine Darmkur, um die guten Darmbakterien wieder aufzubauen... leider wird dieses Thema bei den Hausärzten der Schulmedizin viel zu sehr vernachlässigt...

Herzlichen Gruß! Anschi

Ingrid Baumgart-Fütterer (23.07.2021):
Liebe Anschi, eine Darmsanierung nach einer längeren und hochdosierten Antibiotikagabe ist auf jeden Fall zu empfehlen. Sie trägt dazu bei, die geschädigte physiologische Darmflora wieder aufzubauen. Im Darm werden B-Vitamine (z. B. Vit. B 12, Vit. K) gebildet. Bei geschädigter Darmflora werden diese Vitamine unzureichend hergestellt. Entsprechende Vitaminmangel erscheinungen sind die Folge (Anämie, Blutgerinnungs störungen)… Ja, das Thema Darmsanierung wird leider von vielen Ärzten stiefmütterlich behandelt. Etliche Patienten plagen sich dann unnötigerweise evtl. wochen- oder monatelang herum mit Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfällen etc. Vielen Dank für deinen wichtigen Hinweis und deinen lobenden Kommentar Herzlichen Gruß - Ingrid

Bild vom Kommentator
Liebe Ingrid,

du hast es so wunderbar beschrieben, dass der Darm ein Eigenleben führt.
Mit seinem eigenen Gehirn alamiert er, wenn Disharmonie besteht und leitet
weiter zum oberen Gehirn. Zum Glück spricht man jetzt dieses Thema offen.
Trotzdem ignorieren viele, wenn sich der Darm beschwert und die Darmflora
zerstört wird.
Ich bin begeistert, dass du das Thema gewählt hast.

Scjicke dir liebe Abendgrüße, Hildegard


Ingrid Baumgart-Fütterer (24.07.2021):
Liebe Hildegard, vielen Dank für dein Lob und den wichtigen Hinweis, der mich dazu veranlasst hat, in diesem Kommentar etwas näher darauf einzugehen. Der Darm gilt inzwischen als das „zweite Gehirn“ des Menschen, das mit der Schaltzentrale in unserem Kopf in enger und wechselseitiger Kommunikation steht. Auch unser Herz ist in dieser Beziehung mit von der Partie. Die neuronalen Verschaltungen und der Einfluss intestinaler Hormone sind höchst komplex - ich denke, vieles ist noch gar nicht erforscht und wird künftig für eine Überraschung gut sein. Liebe Grüße - Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).