Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„China unser Vorbild?“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Satire“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,

China ist eine Welt. Man warnte schon in meinen Kindertagen vor der gelben Gefahr. Sie sind unbarmherzig und unergründlich und sie scheuen kein Mittel, um ihre Ziele zu erreichen. Wehe, wenn es ihnen gelingt die Weltherrschaft zu erlangen. Der geistig wegtretende US President scheint ihnen die Steigbügel zu halten.

Herzlich Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (01.08.2021):
Danke herzlich und bin mit Deinen Ausführungen voll einverstanden. Die gelbe Gefahr wird nicht zuletzt, vorwiegend aus geschäftlichen Gründen total unterschätzt. Dank unseres Alters werden wir die Folgen nicht mehr erleben, aber die Jungen müssen wir mit allen zur Verfügung stehenden Mittel warnen. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
...Robert, es ist nur eine Frage der Zeit, dann geht es uns nicht viel anders. Teilweise ist Europa ja schon von China aufgekauft. LG Bertl.

Robert Nyffenegger (31.07.2021):
Zutreffend und herzlichen Dank für Deine Worte. Wenn Europa zu blöde ist, das wahrzunehmen, dann ist die Zeit gekommen, dass es von der Erde verschwindet. Lieber Gruss und erspriessliches Wochenende, Robert

Bild vom Kommentator
Mir scheint der Hang zur Bevormundung ein typisch deutscher Zug zu sein. Alles ist bei uns - selbst in
Friedenszeiten - extrem ! Warum übersetzen wir eine typisch deutsche Handlungsweise mit 'political correctness ? Heuchler, die wir sind, tun wir das eine und suchen dafür noch einen englischen Hilfssatz.Chinesische Verhältnisse führte schon der Österreicher Adolf Hitler ein. Wir wussten doch von Wilhelm II.Gelernt ist halt gelernt. Die augenblicklichliche feministische Sprachverhunzung ist ein weiteres Beispiel.Mit dem Klima und das ist wirklich ein schwergewichtiges Problem, versuchen wir auch ier die Welt ALLEIN zu retten. Medaillenwert ist das nicht !
Tolles Gedicht !
HG Olaf



Robert Nyffenegger (31.07.2021):
Danke Dir und kann nur sagen, in der Schweiz ist es kaum besser. Der grosse Kanton ist für uns ein Vorbild. Deinen ausgezeichneten Ausführungen kann ich nur im vollen Umfang beistimmen. Lieber Gruss und ein gutes Wochenende Robert

Bild vom Kommentator
Hallo und einen guten Morgen Dir Robert. Oft fragt man sich ob nicht in China wann auch immer der große Knall kommt! Wie lange machen die Menschen diesen Affenzirkus dort noch mit?
"Steter Tropfen höhlt den Stein"! Liebe Grüße Dir und gerne gelesen von Franz

Robert Nyffenegger (31.07.2021):
Danke Dir und habe meine Zweifel, wenn Du in dieses System hineingeboren wirst, kommst Du schwerlich auf neue Ideen. Hoffnung besteht, je mehr die Chinesen in fremde Länder - Demokratien - reisen, je grösser ist vielleicht die Chance, dass sie zu Besinnung kommen. Dir und Familie einen lieben Gruss, Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).