Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Die Farben“ von Klaus Lutz


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Klaus Lutz anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild vom Kommentator
ich schließe mich Anschie an. Wieder ein Gedicht voller Fantasie und Bildern , in die man eintauchen kann, lieber Klaus. Und der Schlüsselsatz: Es fehlt etwas Mut!
Toll geschrieben. LG von Monika

Klaus Lutz (07.08.2021):
Danke für den Kommentar. Die erste Fassung stimmt. Denn die Auflösung ist in der letzten Strophe. Ich bin nur zeitweise etwas chaotisch im Kopf. Von der Krankheit und all dem. Ich wüsste jetzt auch nicht wie ich den Text besser formulieren soll. Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag. Grüße Klaus

Bild vom Kommentator
Lieber Klaus!
Dein Gedicht oder Gedanken, sprechen mich sehr an. Farben machen das Leben bunt und schön. Dein Gedicht ist lebendig.
LG Monika



Klaus Lutz (07.08.2021):
Danke für den Kommentar. Beim Schreiben von dem Text war ich echt mit der Gesundheit am Ende. Die erste Fassung ist korrekt. Ich wünsch Dir einen schönen Sonntag. Grüße Klaus

Bild vom Kommentator
Bunt gefällt mir sehr.

LG Veronika

Klaus Lutz (07.08.2021):
Ein experimenteller Farbentext. Der ersten Teil war korrekt. Ich habe nur an dem Tag nicht klar gesehen. Schmerzen vom kleinen Fußzeh bis in die Haarspitzen. Ich danke Dir für den Kommentar. Und wünsche Dir einen wunderbaren Sonntag. Grüße Klaus

Bild vom Kommentator
...Klaus, dein Farbenwechselspiel gefiel,
die Welt bunter zu sehn ist das Ziel.

LG Bertl.


Klaus Lutz (07.08.2021):
Zur Zeit habe ich so starke Schmerzen das nur noch Eierlikör hilft. Und dann auch nur von biologischen Eiern und glücklichen Hühnern. Und die gibt es nur auf einer Hühnerfarm am Südpol Mit genmanipulierten Hühnern. Denen wachsen statt Federn richtig dicke Eisbärpelze. Ich bin nicht für Genexperimente. Aber das mache ich eine Ausnahme. Aber der Kram ist teuer. Die werden mit einem Zeppelin nach New Yorck befördert. Dann mit einem Spezial Uboot nach Bremer Hafen. Da werden sie vom MAD, BND und der CiA auf Tambamgold untersucht. Eine seltene Form von Gold das für die Geheimen Ufos der NATO benötigt wird. Für den Blaxmark Antrieb. Und das sich nur mit diesen genmanipulierten Eiern schmuggeln lässt. Eierlikör ist so gesehen nicht ohne heute zu tage. Vielleicht wechsle ich zu Pfefferminzlikör. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende. Grüße Klaus

Bild vom Kommentator
Jetzt musste ich aber genau hinschauen, bis mir der Unterschied von Version 1 und 2 klar wurde. Und Version 2 ist besser...... aus dem Grau wird Farbe, die Veränderung wird viel deutlicher bewusst!
Wunderschöne Gedanken, die das Leben bunt werden lassen!
Möge es auch dir bald wieder besser gehen - es ist fantastisch, welche Farben du auch oder gerade in dunklen Stunden mit Worten malen kannst!
Ich musste gerade an Samuel Koch denken, der trotz der Querschnittslähmung so viel Optimismus ausstrahlt (ich durfte ihn schon life erleben) - ich finde, auch du strahlst aus allem Leid heraus immer wieder viel Optimismus aus! Mach weiter so!
Lieben Gruß! Anschi

Klaus Lutz (07.08.2021):
Danke für den Kommentar. Texte wie diese zu schreiben ist immer ein Abenteuer. Da ist jedes Wort ein Schwimmer. Und es ist Glück wenn sie sich an eine Küste retten können. Dabei denke ich mit der ersten Fassung ist das am besten gelungen. Denn die Auflösung ist in der letzten Strophe zu finden. Die Krankheit nimmt mir nur manchmal den klaren Blick. Ich wünsche Dir einen herrlichen Sonntag. Grüße Klaus

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).