Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Regen“ von Adalbert Nagele


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Wetter“ lesen

Bild vom Kommentator

Guter Adalbert,

das ist ein grandioses Gedicht über eine Witterung, die unverhofft sich ausbreiten kann !!!
Regen ist gut für die Natur (Blumen), doch hat er auch Nachteile, denn bei Regen im Sommer gibt es trotz warmer Temperatur keine Außen-Gastronomie. Und wenn bei Regen Wind stürmt, dann muss man (wenn man kein Auto hat) beim Einkaufengehen aufpassen, dass der Regenschirm nicht verbogen wird.
Andererseits bringt Regen an heißen (Hoch-)Sommertagen glücklicherweise etwas Abkühlung.
Und das Bild ist sehr beeindruckend; Du wohnst wohl dort und das schöne silbernfarbene Auto ist wahrscheinlich Deines !!

GLG Dir von Hanns
( Und jetzt geht`s bei mir zu Deinem "Wilde Wasser" ! )

Adalbert Nagele (08.08.2021):
...stimmt Hanns, das Bild ist von unserem Badezimmerfenster aus geschossen worden und der silberfärbige Opel Corsa ist meiner. Merci und lG, Adalbert.

Bild vom Kommentator
Bestens verdichtet. Ich meinerseits habe die regnerischen und kühlen Tage schon lange satt und denke oft an die Sonne und Wärme in Portugal. Hoffe im September ist ein Aufenthalt wieder möglich. Herzlich Robert

Adalbert Nagele (07.08.2021):
...Robert, das wünsch ich dir. Eine trockene Hitze am Meer ist leichter zu ertragen als die oftmalige Schwüle bei uns. LG Bertl.

henri

06.08.2021
Bild vom Kommentator
In unseren Breiten ein durchaus angenehmer August, gut für die Natur ist zZ der Regen. Aber katastrophal die Lage im Süden.
Auch dein Foto passt prima zum Tenor deines Gedichts, Bertl .
LG Ingeborg


Adalbert Nagele (06.08.2021):
...Ingeborg, so gesehen können wir mehr als zufrieden sein. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Hier mein Spezl Don Bertolucci denke ich, für die Natur war der Regen eine Beglückung und mich hat er nicht verärgert! Letztlich gibt es bei allem immer Möglichkeiten den Sommer zu genießen und kleine Festlichkeiten, diese gab es auch immer wieder! Besser als die Hitze und mehr im Süden! Dir viele liebe Grüße und Wünsche von "Don Francesco"!
Tolles Bild auch wieder und vor allem, "traumhaft schöne Wohnlage"!

Adalbert Nagele (06.08.2021):
...Francesco, Kühle ist viel leichter zu ertragen als enorme Hitze. Und wenn es hier zu kühl ist, dann geht es immer noch auf in den Süden. So gesehen ist unsere Wohnlage recht angenehm. LG Bertolucci.

dkame

06.08.2021
Bild vom Kommentator
... ich dachte bei deinen Zeilen an eine Begebenheit in Amerika, von einem Mann, der vorgab Regen erzeugen zu können, und einer Gemeinde - die extrem an Dürre litt - vorschlug, es regnen zu lassen. Sie sollten erst zahlen, wenn es geregnet hat.... Danach kam eines der heftigsten Unwetter, die jene Gegend heimsuchte, die zuerst so unter der Dürre litt. Katastrophale Wassermassen verwüsteten die Stadt, die Felder und Äcker und die Häuser. Selbst Bäume wurden entwurzelt und Straßen weggeschwemmt. Als der Mann nun sein Geld einforderte wurde er fast gelyncht....
So sieht man... es kommt immer auf die Menge und dem Zeitpunkt an... alles extreme, alles an Zuviel oder Zuwenig ist nicht gut... Lg Dieter

Adalbert Nagele (06.08.2021):
...Dieter, man sieht, mit dem Regen sind keine Geschäfte zu machen;-)grins* glG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Hallo Bertl, wahre Zeilen! Die Natur lechzte schon danach. Allerdings sollte er sich in Grenzen halten. Bei uns hat es sich nach dem Regen leider extrem abgekühlt. Aber dagegen kann man was tun. Regnerische Grüße, Helga

Adalbert Nagele (05.08.2021):
...Helga, ab morgen sollen die Temperaturen zumindest in Österreich wieder auf sommerliches Niveau ansteigen. GlG Bertl.

Bild vom Kommentator
ja, nur das Hochwasser war nicht so toill. Ansonsten gebe ich dir recht, Bertl. LG von Monika

Adalbert Nagele (05.08.2021):
...Monika, wir sind den Naturgewalten ausgeliefert. Leoben blieb zum Glück von schweren Unwettern verschont. Merci und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Der Regen ist ein wahrer Segen! Die Natur hat ihn dringend gebraucht. Und hoffentlich wachsen auch mal Pilze und nicht nur Eierschwammerl .

Schöne Verse, gern gelesen!

Lg Herbert

Adalbert Nagele (05.08.2021):
...Herbert, du sagst es; ein Schwammerlgulasch mit Semmelknödel oder auch einmal panierte Pilze, das wäre ein richtig gutes Essen. Ich werde schauen, was sich im Wald so tut. Ein Dankeschön mit lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).