Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Herzverquer ❣️“ von Ursula Rischanek


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Abschied“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi, leider ist das so im Leben: jahrelang glaubt man, einen Menschen zu kennen, vertraut ihm und im entscheidenden Augenblick, wenn Hilfe von Nöten wäre, wandelt sich das Bild. Nur leider sieht man das nicht beim ersten Kennenlernen........
LG in Dein Wochenende, Helga

Ursula Rischanek (10.08.2021):
Liebe Helga, da gebe ich Dir unumwunden recht, trotzdem kann es ab und an passieren, Gefühle sind es die verlieren, die dabei auf der Strecke bleiben, was hilft es groß 'sich aufzureiben'. Herzlichen Dank auch Dir mit lieben Grüßen, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
sehr berührende Worte von dir und so sind die Menschen eben auch sehr
unterschiedlich. In der Not lernt man den liebsten Menschen richtig kennen.
Lass keine Bitterkeit in dein Herz, auch wenn es eine sehr schwere Kost ist.

Liebe Grüße von Hildegard




Ursula Rischanek (10.08.2021):
Liebe Hildegard, ich bin glücklicherweise von Natur aus ein positiv denkender Mensch, trotzdem fällt diese Einstellung ab und an schonmal schwer. Man wird mit den Jahren jedoch auch irgendwie 'weiser' und abgeklärter und sieht vielleicht gewisse Dinge dann nichtmehr ganz so problematisch und tragisch, ich bemühe mich zumindest. Dankeschön mit herzlich lieben Grüßen zu dir - Uschi

Bild vom Kommentator
Niemals meine liebe Uschi kennt man die Menschen richtig! Tolles Bild! Grüße Dir von Franz

Ursula Rischanek (10.08.2021):
Das stimmt leider lieber Franz und hineinschauen kann man nicht, wobei das vielleicht sogar manchesmal besser ist, man würde vielleicht erschauern. Liebe Grüße, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,

leider geben sich viele Menschen ganz anders als wie sie sind und gutgläubig schenkt man Vertrauen. Hinterher ist die Enttäuschung groß. Das große Problem ist,, dass beim ersten Eindruck in der positiven Überwältigung der Gefühle das Herz ein Fehlurteil fällt. Früher oder später folgt dann die bittere Ernüchterung und sicher hat man daraus gelernt nicht jedem auf Anhieb zu glauben und zu vertrauen.

Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

Ursula Rischanek (10.08.2021):
Lieber Karl-Heinz, wie überall und zu jeder Zeit gibt es im Leben Blender die nur so strotzen vor grenzenloser Selbstüberschätzung. Manchmal gelingt es sogar, diesen Status eine gewisse Zeit aufrecht zu erhalten... Man lernt ja bekannterweise jeden Tag dazu, egal wie alt man ist ;-)) Herzlichen Dank auch dir mit ganz lieben Grüßen in deinen Tag! Uschi

Bild vom Kommentator
...Uschi, Herzverquer hast du sehr gut beschrieben;
sollten lebenslänglich denken, was wir lieben;
ist der Abschied noch so schwer,
Herz, das legt sich immer quer.

Wunderschön ist auch dein Seifenblasenbild.

LG Bertl.

Ursula Rischanek (10.08.2021):
...Bertl, "herzverquer" ist ein selten gebrauchtes, deshalb umso interessanteres Wort. In dem Lied "unterm Mandelbaum" von Ernst von Wildenbruch heißt es: "Mir ist das Herz verquer, Susala -- Dusala -- Wollt', tot ich wär'!" Im Herzen enttäuscht zu werden tut besonders weh, weil damit intimes Vertrauen verletzt wird. Trotzdem sollten wir unser Herz nicht verschließen, denn schon Morgen könnte neues Glück Einlass begehren.Dies war im Übrigen ein sehr schöner Kommentar andernorts auf diesen Text von mir ;-)) Herzlichen Dank also und noch einen schönen Tag, Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).