Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wolltest...“ von Hildegard Kühne


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Hildegard Kühne anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Besinnliches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,
die Bö ist sehr wohl imstande, die trüben Gedanken und die Schmerzen aus den Köpfen zu bannen und lässt stattdessen die Rosen am Weges- oder am Rande der alten Stadtmauer in den Herzen erblühen, auch wenn die Kraft für das ursprüngliche Vorhaben im Garten nicht mehr gereicht hat! Aber der Grund, um sich zu erfreuen, blieb erhalten!
Ein wunderschönes Gedicht, worin Trost und Freude dicht beieinanderstehen!
LG. Michael

Hildegard Kühne (08.08.2021):
Lieber Michael, herzlichen Dank für deinen treffenden Kommentar, der das alles zum Ausdruck bringt was mich bewegte. Zur Zeit quälen mich traurige Gedanken, die mit Krankheit und Todesfällen, mich sehr belasten. Mir kommen fast keine freudigen Gedanken in den Kopf. Michael, meinen Dank für dein Einfühlen in meine Seele. Schicke dir herzliche Sonntagabengrüße von Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,
Dein besinnliches Gedicht und
das schöne Rosenfoto bilden
eine wohltuende Harmonie aus.
Hier blühen erneut die Kletterrosen,
immer eine Freude.
Liebe Sonntagsgrüße schickt dir herzlich
Gundel

Hildegard Kühne (08.08.2021):
Liebe Gundel, danke dir für deinen zustimmenden Beitrag und wie du bestimmt auch weißt, Rosen bzw. Blumen sind das Lächeln der Welt und das löst doch Freude aus. Schicke dir herzliche Sonnagsgrüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
...wozu Rosen alles gut sind Hildegard.
LG Bertl.

Hildegard Kühne (08.08.2021):
Danke dir herzlich und Rosen sind magisch und man kann ihnen wegen ihrer Schönheit nicht weichen, Bertl. Liebe Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Liebe Hildegard,

deine Rosen strahlen mich an. Wahrlich die Königin der Sommerblumen. Unser 45 jähriger Rosenstock hatte mehr als hundert Rosen. Nach dreitägiger Hitze von rund 45 Grad verfärbten sie sich und verloren die Blüten. Wir hätten Palmen pflanzen sollen. Nun kühlt es etwas ab, aber der Regen fehlt an allen Ecken und Enden.

Schön dein Gedicht.
Herzlich Karl-Heinz

Hildegard Kühne (07.08.2021):
Lieber Karl-Heinz, für deinen lobenden Kommentar meinen Dank. Wenn du deinen Rosenstock schon 45 Jahre hegst und pflegst, dann schmerzt es besonders, wenn er duch die Hitze so schnell zum Verblühen verurteilt ist. Damals war noch nicht zu erkennen, was das Klima mit uns macht. Danke dir und schicke herzliche Grüße, Hildegard

henri

07.08.2021
Bild vom Kommentator
So unverhofft kann sich manche niedergedrückte Stimmungslage ändern, einfach wie weggepustet von der Bö... Was Natur alles vermag. Bildreich bedichtet, liebe Hildegard.
LG Ingeborg

Hildegard Kühne (07.08.2021):
Für das Lesen meinen Dank mit dem treffenden Kommentar, liebe Ingeborg. Die Gegebenheiten der Natur bringen einen oft wieder in die rechte Lage und besinne einen mit dem Spruch, die Rosen sind das Lächeln der Welt, so ist alles erträglicher. Herzlichen Dank mit lieben Grüßen, Hildegard

Bild vom Kommentator
Wundervolle Gedanken liebe Hildegard und da Bild ist von Klasse! Wir waren gestern im Klostergarten der ein Paradies für Blumen ist! Grüße Franz

Hildegard Kühne (07.08.2021):
Danke dir, lieber Franz, für deine lieben Worte und es war bestimmt ein wundrbares Erlebnis im Klostergarten mit dem Blumenparadies. Lieben Gruß, Hildegard

Bild vom Kommentator
Rosen und Böen können das Gedankenkarussell abrupt stoppen. Ich finde es sehr schön, dass man sich immer wieder selbst überraschen kann - und plötzlich ist der neue Tag ein Wunder.

LG Veronika

Hildegard Kühne (07.08.2021):
Meinen Zuspruch für deinen wunderbaren Kommentar und danke dir herzlich. Liebe Grüße, Hildegard

Bild vom Kommentator
Ich mag den Wind mit seinen Böen, er kann in der Tat Herz und Kopf frei wehen und wieder Platz machen für schöne Gedanken und Zuversicht!
Lieben Gruß! Anschi

Hildegard Kühne (07.08.2021):
Mitunter hat der Wind wahrhaftig was positives ansich und danke dir für deine lieben Worte. Herzlichen Gruß, Hildegard

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).