Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Draußen“ von Herbert Kaiser


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Herbert Kaiser anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Sehnsucht“ lesen

Bild vom Kommentator
Hallo Herbert, ein Spaziergang im Wald ist zu allen Jahreszeiten Balsam für die Seele. LG Helga

Herbert Kaiser (10.08.2021):
Oh ja, Balsam für Körper und Seele! Danke und liebe Grüße, Herbert

Bild vom Kommentator
Schöne Zeilen und ein tolles Foto, das die Entspannung fühlen lässt. Den Ausdruck "Tschoch" hab ich allerdings noch nie gehört... heißt wohl so viel wie "Joch" oder "Plage"?

Lieben Gruß! Anschi

Herbert Kaiser (10.08.2021):
Tschoch = große Mühe oder harte Arbeit (umgangssprachlich). Danke und einen schönen Abend, Herbert

Bild vom Kommentator
Lieber Herbert,
in dieser Naturidylle ist ja Erholung vorprogrammiert und diesen Spaziergang
würde ich auch immer dahin lenken. Ein wunderbares Foto dazu, beides sehr
gefällt.

Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard

Herbert Kaiser (10.08.2021):
Wir haben in der grünen Steiermark viele idyllische Plätze, die der Erholung dienen. Herzlichen Dank und liebe Grüße, Herbert

Bild vom Kommentator
...Herbert, Tschoch vergisst man schnell im Wald
und man erholt sich dort sehr bald.

Gern gelesen und erfrischend g'wesen.

LG Bertl.

Herbert Kaiser (10.08.2021):
Tschoch bedeutet umgangssprachlich „große Mühe“ oder „harte Arbeit“ und davon kann man sich im Wald super erholen. Danke und liebe Grüße, Herbert

Bild vom Kommentator
Lieber Herbert,
die Sehnsucht zur Natur treibt uns
oft zu einem Waldspaziergang an.
Auch ist man öfters im Garten beschäftigt.
Dein Gedicht eine herrliche Ansage, dazu
Dein passendes Foto.
Liebe Grüße schickt dir Gundel

Herbert Kaiser (10.08.2021):
Danke, liebe Gundel. Einen Abstecher in den Wald mache ich bei fast jedem Landaufenthalt. Heuer haben wir fleißig Heidelbeeren gepflückt. Lg Herbert

Bild vom Kommentator
Jetzt lieber Herbert habe ich wieder so richtig Lust auf den Garten und die Natur! Tolles Bild auch und viele Grüße von Franz
*Gerne gelesen!

Herbert Kaiser (10.08.2021):
Lieber Franz, da meine Frau und ich großteils in der Stadt wohnen, genießen wir das Landleben umso mehr. Unseren Wald kenne ich seit der Kindheit, damals gab es noch viele Herrenpilze. Danke und liebe Grüße, Herbert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).