Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Corona und seine Namen“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

Musilump23

11.08.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
deine ironische Corona-Namensreise durch den Gedankenkosmos, liefert ein Improvisationskino von Konfetti-Kanonen.
Und wie Recht du damit hast, zeigt, dass Corona schon lange das Begriffsvermögen vieler Menschen übersteigt.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (11.08.2021):
Danke Dir herzlich für den zutreffenden Kommentar. Und nach Omega ist schon ein viel gefährlicheres Virus unterwegs, ein Verwandter von Ebola, Marburg oder so öähnlich. Wir müssen uns einfach daran gewöhnen oder ziehen uns für immer in unsere Höhlen zurück. Lieber Gruss und einen schönen Abend, heute kein Regen vorgesehen! Robert

Bild vom Kommentator
Gut gereimt, lieber Robert - und JA... ein Omega in Bezug auf Corona wäre fein...

Lieben Gruß! Anschi

Robert Nyffenegger (11.08.2021):
Lieber Dank, denke ein Omega ist vorgesehen, aber Corona wird den Namen wechseln und in neuem Gewand erscheinen, sowas ist schon unterwegs. Herzlich Robert

Bild vom Kommentator

Respekt, Mann, Mann, mein lieber Robert, Du bist voll feinsten Galgenhumors unterwegs, in Deinen leichtfüßigen aber effektiv trefflichen Gedichtzeilen. Du bringst ein immer noch ernstes Thema, eine ernste Sache, unter der wir alle weiterhin, überwiegend jedoch unter den ergriffenen Maßnahmen, leiden und unter der schon viele Politiker und Journalisten unverzeihliche Fehler gemacht und gewaltige Schuld auf sich geladen haben, auf eine Stufe der perfekten Humoristik. Während mir das Lachen bezüglich Corona beinahe gänzlich vergangen ist und der alte Pessimist in mir sich meldet und sich anschickt, trüber als das heutige Wetter in meiner Heimatstadt zu sein, schlägst Du der Trübsal ein Schnippchen. Ich wünschte, ich könnte verzeihen, was uns allen angetan wurde, doch leider werde ich weder jemals verzeihen noch vergessen können, was das betrifft. Jetzt mit den diversen Varianten - es ist einfach nur noch trostlos. Und im Grunde stumpft man ab: Welche Variante noch kommen mag, so sehr wir das "Alphabet durchspielen", wie Du schreibst, es "geht am Arsch vorbei", wie Du es weiterhin spezifizierst. Danke, dass Du mir wenigstens ein Lächeln auf die Lippen zaubern konntest.

LG und super Humor! Karl-Konrad

Robert Nyffenegger (10.08.2021):
Danke Dir herzlich und kann nur sagen zuviel der Ehre. Aber man muss ja nicht alles allzu wörtlich nehmen. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Das ist (so...) und wird immer so bleiben; Was denn? Das A & O. * lächel LG. L.

Robert Nyffenegger (10.08.2021):
Da dürftest Du Recht haben. Jeder erfährt mal Omega, dann ist die Uhr abgelaufen, selbst wenn es keine Omega ist.Hab Dank und schicke einen lieben Gruss Robert

Bild vom Kommentator
...Robert, so schnell kommt die Wende nicht,
vorher ist Aufbrauch der Impfung Pflicht,
erst dann wird es was Neues geben,
was weiterhin verkürzt das Leben.

LG Bertl.

Robert Nyffenegger (10.08.2021):
Danke für den guten Vierzeiler. Kaum ist man geimpft, kommt es zur Mutation und eine neue Impfung ist angezeigt. Zuviele Menschen und die Globalisierung hat eben neben Vorteilen auch gewaltige Nachteile. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Liebdr Robert,
jetzt stelle ich mir schon die Frage, ob Corona künstlich erhalten wird.

Liebe Grüße, Hildegard

Robert Nyffenegger (10.08.2021):
Da könntest Du unter Umständen Recht haben. Dem Staat gefällt es uns Gebote und Verbote aufzuerlegen, das Regieren macht so doch Spass. Wer sich impfen lassen wollte ist mittlerweile geimpft und die anderen kennen jetzt die Vorsichtsmassnahmen. Herzlichen Dank und lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Wie lange lieber Robert geht dieser ganze Klimbim noch und wenn ich auch vieles mit Ernsthaftigkeit sehe, bei manchem stelle ich mir jedoch auch die Frage ob dies OK ist! Grüße Dir und gerne gelesen . Franz

Robert Nyffenegger (10.08.2021):
Danke Dir herzlich, mir geht es genau so wie Dir. Noch einen schönen Tag, lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).