Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Redselige Frauen“ von Ingrid Baumgart-Fütterer


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingrid Baumgart-Fütterer anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Absurd“ lesen

Bild vom Kommentator
Redselige Frauen, da schalte ich ab und dies auch bei sagter Männerklasse! Dir viele liebe Grüße Franz in die Woche

Ingrid Baumgart-Fütterer (16.08.2021):
Deine Abgrenzung dient in solchen Fällen wohl dem Selbstschutz. Liebe Grüße Ingrid

Bild vom Kommentator
doch, lächeln, wir sollten ihnen Brücken bauen, liebe ingrid, denn darüber fahren sie uns auch nach Capri. Schmunzeln von Monika

Ingrid Baumgart-Fütterer (15.08.2021):
Kompliment, typisch Frau? Stellungnahme in nur einem Satz: charmant, verständnisvoll und witzig von dir formuliert, zugleich hast du eine Lanze gebrochen für die Männer, deren Gesprächsstil Frauen weltweit mitunter „spanisch“ vorkommt. Schmunzelgrüße von Ingrid

Bild vom Kommentator
Ja... das war wohl schon immer so und wird auch so bleiben, dass Frauen anders kommunizieren, als Männer. Wobei dei Redemenge vom Thema abhängt... manch Mann kann sich über seine Lieblingsthemen auch in endlose Monologe ergießen.*lach*
Ich las schon viele Bücher zum Thema "Kommunikation" von Mann und Frau. Wir sind da wohl schon genetisch unterschiedlich gepolt. Wenn Frauen reden, sind viel mehr zwischenmenschliche Aspekte dabei... Männer reden (meistens) mehr aufs Thema bezogen ... ;-) Dieses "kreuz und quer" von uns Frauen verwirrt sie in der Tat.
Ich hab auch einen eher "stillen" Mann... das ergänzt sich eigentlich ganz gut. Ich glaube, er findet es meist ganz bequem, wenn ich das Reden übernehme, zumal er nicht gut hört, aber kein Hörgerät will. Darum nimmt er mich auch gerne mit, wenn es Arzttermine gibt, wo Dinge besprochen werden (was aktuell ja nicht so einfach ist). Was ich dann aber schon mehrfach sehr unangenehm empfunden habe: die Ärzte reden dann nur noch mit mir "über" ihn, als wäre er gar nicht dabei... weil halt auch von ihm kaum Fragen kommen oder Reaktionen...
Im privaten Umfeld bin ich manchmal schon bewusst eine Weile aus dem Raum gegangen, um zu testen, ob er dann was spricht... und tatsächlich macht er das dann auch... zumindest, wenn er gefragt wird.*lach* Putzig finde ich, dass selbst unser 3jähriger Enkel schon mitbekommt, dass Opa oft nicht hinhört (bzw. nichts versteht und darum auch keine Reaktionen zeigt) und ihm dann Dinge, die wir gerade miteinander erzählen, dem Opa extra nochmal wiederholt... :-D

Schmunzelgrüße! Anschi

Ingrid Baumgart-Fütterer (15.08.2021):
Vielen Dank für deinen ausführlichen Kommentar, dem ich aus eigener Erfahrung in allen Punkten beipflichten kann. Gehen mehrere Paare (Männer und Frauen) miteinander aus, z.B. ins Restaurant, dann dauert es nicht lange, bis sich Grüppchen gebildet haben. Die Frauen reden miteinander (z.B. über Mode, Kindererziehung, Beziehungsprobleme …) quer über den Tisch und die Köpfe der Männer hinweg. Und die Männer stecken die Köpfe zusammen und diskutieren über ihre Themen ( z.B. Autos, Technik, Sport, Politik….) würdigen die Frauen dabei keines Blickes und schenken ihnen kein Gehör. Und das ist gut so, denn ansonsten würden die Männer schier verzweifeln an dem ganzen Hin und Her der Themenvielfalt, auf der die Frauen mit einer Leichtigkeit und Schnelligkeit ohnegleichen „verbal surfen“. Sind Männer untereinander mit ihren Themen beschäftigt, sind sie aus Sicht der kommunikativen Frauen für eine Weile „aufgeräumt“. Schmunzelgrüße Ingrid

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).