Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Fischers Groll - Fischers Freud'“ von Gerwin Degmair


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Gerwin Degmair anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Humor - Zum Schmunzeln“ lesen

Bild vom Kommentator
Schön, lieber Gerwin, mal wieder von dir lesen zu dürfen. Rundum gelungen, inhaltlich und metrisch einwandfrei. Herzlichst RT, der heute mal ein Prosa-Gedicht eingestellt hat.
Bild vom Kommentator
Poesie die mir sehr gut gefällt! Grüße vom Fisch - Faaaan Franz

Gerwin Degmair (17.08.2021):
Lieber Fisch - äh - lieber Franz, ich hab's mal wieder probiert und da freut's mich gleich, dass es Dir gefällt - und sogar "sehr gut" - herzlichen Dank dafür und liebe Grüße Gerwin

Bild vom Kommentator
Lieber Gerwin, das ist ja schön, dass du dich wieder einmal hier lesel lässt! Mir gefällt dein Gedicht wieder sehr gut.
Liebe Grüße aus dem heute wieder feuchten, kühlen Inntal,
Christa

Gerwin Degmair (17.08.2021):
Liebe Christa, jetzt hab ich dir grad schon geantwortet, aber wohl einen groben Fehler beim Senden gemacht, denn ich finde mein "Werk" hier nicht mehr. Vorsorglich versuch ich's jetzt nochmal und sage Dir ganz herzlich Dankeschön für Deine so positive Anerkennung. Sei ebenso herzlich vom noch recht fischhaltigen Ammersee aus gegrüßt Gerwin

Bild vom Kommentator
Fröhliche Zeilen über ein schwer erreichtes Anglerglück! Ich musste an meinen Sohn denken, als er unbedingt Angler werden wollte... ich glaube, er war damals 13... und er ging zu einem Angelverein im Nachbarort zu einem Angeltermin... tatsächlich brachte er einen Fisch mit heim, den ich dann braten durfte... so einen "schlammigen" Fisch aßen wir nie wieder...*lach* Es war sein einziger Angler-Termin in dem Verein... danach erkrankte er an einer Augenentzündung und Rheuma und suchte sich andere Hobbies...
Was das Angeln an sich angeht, so denke ich, dass die meisten Angler wegen der Ruhe angeln, die dieses Hobby mit sich bringt... ein guter Fang ist dann das Plus dabei...

Herzlichen Gruß! Anschi

Gerwin Degmair (16.08.2021):
Liebe Anschi, ich muss gestehen, dass ich kein Angler bin, so dass mir der absolut richtige Blick auf die Ruhe, die das Angeln vermitteln kann, nicht präsent war, und doch kam ich in ihre Nähe, als ich im vorletzten Absatz von "in Ufers Stille" spreche, ich hatte das Bild von Ruhe, also Stille vor mir, so wie ich sie gerne am Ufer des Ammersees suche und immer wieder finde.Wegen ihr zieht es mich eben gerne an den See, auch wenn ich, wie gesagt, ja nicht angle. Hab herzlichen Dank für Deine anregenden Worte. Für Deinen Sohn tut es mir aber sehr leid. dass ihm das Angel-Vergnügen letztlich nicht vergönnt war. Liebe Grüße auch an ihn, Gerwin

Bild vom Kommentator
Lieber Adalbert,
recht hast, bin trotz aller Zeitwidrigkeiten echt zufrieden und genieße jeden Tag, dass er dem vorangegangenen gleicht - und da ist's natürlich kein Wunder, dass mir auch der "Fisch noch schmecken tut". Wünsche Dir dasselbe in der Hoffnung, dass Du das gleiche von Dir sagen kannst. In diesem Sinne LG Gerwin
Bild vom Kommentator
Gerwin, seh, es geht dir gut,
da dir Fisch noch schmecken tut.

LG Adalbert.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).