Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Der Tag danach“ von Sönke Andresen


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sönke Andresen anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Angst“ lesen

Bild vom Kommentator
Lieber Sönke,
er ist wieder sehr eindrucksvoll und autentisch geschrieben, dein heutiger Text! Sucht ist ein Teufel, egal um welche Sucht es sich handelt. Fress-Süchtige kennen das ebenso, wie Alkoholiker. Und es passiert oft dann, wenn man gerade dachte, man sei auf einem guten Weg, dass man einen Absturz hat. Ich habe/hatte eine Angsterkrankung... da ist es ähnlich. Lange Zeit denkt man, man hat sie im Griff... dann kommen ein paar ungünstige Faktoren zusammen... und platsch ist man wieder rückfällig geworden. ABER... man schafft es schneller als früher, wieder auf die Spur zu kommen! Und das ist ein großer Erfolg, auch wenn man erst mal den Frust über den Rückfall verkraften muss! Zu erkennen, dass das nicht gut war... und den festen Willen zu haben, dass man wieder in die Spur will, hilft sehr, da auch wieder rein zu kommen! Und vielleicht findet man heraus, was der Auslöser war für den Rückfall. Bei mir merke ich es immer ganz deutlich, dass ich mein Stress-Level überschritten habe... dass meine Reserven aufgebraucht sind... und dann kommen auch die "unguten Gewohnheiten" wie lästige Besucher wieder und nerven. Das zu merken, finde ich wichtig... denn dann kann man vielleicht beim nächsten Mal vorher schon die Bremse ziehen, wenn man lernt, immer mehr in sich hinein zu fühlen!
DU SCHAFFST DAS! Das sagen wir uns immer wieder gegenseitig auch in dem Diät-Forum, in dem ich lange aktiv war!! Und ich sage es mir auch selbst immer wieder: Ich schaffe das, ich WILL es verändern... für mich und für meinen Körper und meine Seele!

Lieben Gruß! Anschi

Sönke Andresen (22.08.2021):
Danke für deine Worte. Sucht, egal in welcher Form, ist immer eine chronische Krankheit, an der man arbeitet, wo aber auch Rückschläge auf eine gewisse Art dazu gehören. Mir hat eine Therapeutin mal gesagt, dass gerade die Drogensucht wohl sehr schwer und hinterhältig ist und Menschen nach Jahren wieder in sie zurück fallen. Angst ist auch eine ganz schlimme Sache. Ich habe eine sogenannte Doppeldiagnose, d.h. Drogensucht und paranoide psychotischt Störung, daher kann ich das gut nachvollziehen. Leider ist die Drogensucht bei mir sehr stark ausgeprägt, deswegen macht sie mir die meisten Probleme. Danke für deine lieben Worte. Ich habe spontan eine Art Bericht geschrieben und das als Gedicht veröffentlicht. Es war mir irgendwie ein großes Bedürfnis. Ich hoffe, dass ich nicht die Regeln von E-Stories damit verletze und rausgeschmissen werde. Ich werde weiter schreiben so lange ich kann/darf. Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft. Sönke

Bild vom Kommentator
Hallo lieber Sönke,
es ist sehr schön deine Zeilen wieder zu lesen, aber was ich lese
betrüt mich doch. Du warst doch schon so gut auf den besten Weg
und ich dachte wirklich, jetzt hast du es geschafft. Doch die Sucht
will dich nicht loslassen und das braucht Kraft. Dein Innerstes
fordert dich doch immer wieder auf, das Leben ist schön.Bleibe
weiterhin stark und du schaffst es. Du hast doch so viele Sachen,
die du noch verwirklichen möchtest. Das Schreiben hilft dir, da
bin ich sicher und du bist stark und du schaffst es.

Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard


Sönke Andresen (22.08.2021):
Vielen Dank für deinen einfühlsamen Kommentar. Du hast recht mit dem was du schreibst. Ich wollte nur das Ohnmachtsgefühl, dass man als Drogensüchtiger nach einem Rückfall, der leider auch oft eine Art "Ratenschwanz" nach sich zieht, darstellen. Ich mußte das irgendwie für mich schreiben, deswegen ist es auch nicht perfekt überarbeitet, sondern mehr ein spontaner Bericht. Liebe Grüße Sönke

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).