Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Nachtvermächtnis 🕯️“ von Ursula Rischanek


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ursula Rischanek anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild vom Kommentator
...Uschi, deine Worte, sie bezaubern wunderbar,
drum schreib weiter so schön und so klar,
dass wir dich nachts auch noch gerne lesen,
dann ist nichts umsonst gewesen.

GN8 und lG, Bertl.


Ursula Rischanek (28.08.2021):
...Bertl, so sage ich herzlichen Dank, manchesmal natürlich auch nachdenklichere Texte die jedoch verstehen werden wollen... ;-)) Schönes Wochenende - Uschi

Bild vom Kommentator
Hin und wieder wird bei Nacht
vieles Gute dir gebracht!
Schöne, poetische Gedanken, denen ich gerne zustimme, liebe Uschi. Herzlichst RT

Ursula Rischanek (26.08.2021):
Das freut mich lieber Rainer wenn wir auch da dacor gehen, herzlichen Dank auch Dir. Liebe Grüße, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
es sind wunderbare und einfühlsame Zeilen, die dir des Nachts entsprungen
sind und uns deinen Gefühlen hast beiwohnen lassen.
Das Foto ist beeindruckend und gibt deinen Zeilen einen besonderen Glanz.

Herzliche Grüße, Hildegard


Ursula Rischanek (26.08.2021):
Liebe Hildegard, ich danke dir es ist zumeist wirklich so, dass ich nächtens schreibe, wenn alles zur Ruhe gekommen ist. Liebe Grüße zu dir, Uschi

henri

26.08.2021
Bild vom Kommentator
Stimmungsvoll und wunderschön poetisch verfasst, liebe Uschi. Auch den Zauber der Nacht im sehenswerten Foto fantasievoll in Szene gesetzt, findet mit lb.Gruß zu Dir, Ingeborg

Ursula Rischanek (26.08.2021):
Herzlichen Dank liebe Ingeborg ich freue mich sehr wenn es gefällt. Liebe Grüße in Deinen Abend, Uschi

Bild vom Kommentator
Liebste Uschi,

so kann ich Dir nur zustimmen, das Dunkle der Nacht bringt den Poeten einen neuen Glanz ins Schreiben. Chapeau!

Herzliche Grüße Dir von Margit

Ursula Rischanek (26.08.2021):
Liebste Margit, was wären wir wohl, wenn es uns nicht möglich wäre, unsere Emotionen, unsere Gefühle entsprechend in Worte zu fassen, selbst wenn es 'nur' des nachts ist, oder vielleicht gerade darum... Herzlich liebe Grüße in Deinen Tag liebe Margit! Uschi

Bild vom Kommentator
Liebe Uschi,
dies ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, dass die bezaubernde Romantik einer Nacht auch dichterisch den Hang zur Fantasie vorantreibt, womit man sich selbst viel Freude bereitet und anderen Menschen mit Worten ein Gefühl von atemberaubendem Glück in die Herzen trägt. Für Menschen, die so schrecklich einsam sind, fördert das den Drang, diesen Zustand zu beenden. Auch das Schreiben kann wesentlich dazu beitragen, der Einsamkeit zu begegnen. Dies ist auch für viele anderen Formen der Kunst zutreffend! Jene Art wie du die sehnsuchtsvolle Glücksmomente in die Herzen tragen kannst, schenkt ein unbeschreibliches Gefühl voll Freude schon bei dem Gedanken an Kerzen- und Vollmondschein!
LG. v. Michael

Ursula Rischanek (26.08.2021):
Ach lieber Michael, wie schön du mitschwingst, ich freue mich sehr, wenn meine Zeilen dergestalt angekommen sind. Es ist ja gerade bei mir wirklich so, dass ich überwiegend in der Nacht schreibe, der Tag ist mit sovielen anderen Dingen ausgelastet. Die Nacht hingegen birgt Ruhe und die Möglichkeit sich zu reflektieren, sich zu sammeln um seine Gedanken festzuhalten. Herzlichen Dank auch dir mit lieben Grüßen! Uschi

Bild vom Kommentator
Die Nacht birgt die Muse - Ruhe und Stille inspirieren.
Großartig von Dir zu Papier gebracht, Poesie vom Feinsten !

Ganz liebe Grüße
Herbert

Ursula Rischanek (26.08.2021):
Herzlichen Dank lieber Herbert, ich freue mich wenn es gefällt. Liebe Grüße in Deinen Tag, Uschi

Bild vom Kommentator

Wunderbar, wunderschön und wundersam. Zugegeben: Ich LIEBE Deine brillante und geschwungene Lyrik! Jetzt bekommt man richtig Lust, mal wieder spätnachts zu dichten statt tagsüber oder am frühen Abend.

LG, Karl-Konrad

Ursula Rischanek (25.08.2021):
Mercie vielmals lieber Karl-Konrad, dies erfreut natürlich, nunmehr ja auch vorgetragen von mir. Zwar wurde ich schon mehrfach 'vertont' doch finde ich, nur wenn der Autor den Text spricht, so ist er in der Lage, genau die Stimmung, das Gefühl, welches er beim Schreiben selbst hatte wiederzugeben. Liebe Grüße zu Dir - Uschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).