Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Feierabend - Flair“ von Helga Grote


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Helga Grote anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Lebensfreude“ lesen

Bild vom Kommentator
Ein Prosawerk, liebe Helga, das durch seine Tonalität zu einem gelungenen wird. Herzlichst RT

Helga Grote (16.09.2021):
Lieber Rainer, für einen kleinen Schreiberling, wie mich, sind lobende Worte immer eine Ermunterung zu neuen Werken. LG Helga

Bild vom Kommentator
Schöne, besinnliche Zeilen zum Tagesausklang!
Lieben Gruß! Anschi

Helga Grote (01.09.2021):
Liebe Anschi, danke für Deinen Kommi. Steht man noch voll im Berufsleben, freut man sich täglich auf den Feierabend. Als Rentner, der ja bekanntlich auch nie Zeit hat :)), kann man sich die sogn. Arbeitszeit einteilen. Aber alles hat Vor-und Nachteile! LG in Deinen (Feier)-abend, Helga

ibaum

01.09.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Helga,
besinnliche Zeilen, in denen für mich die Sehnsucht nach Selbstverwirklichung mitschwingt und das Bedürfnis nach innerer Einkehr, um das Hier und Jetzt bewusst zu genießen.

Liebe Grüße
Ingrid


Helga Grote (01.09.2021):
Liebe Ingrid, eigentlich sollte der Feierabend zum Aus- und Entspannen sein, aber meistens will man Liegengebliebenes aufarbeiten. Schön, dass Du mein Gedicht kommentiert hast. LG Helga

Bild vom Kommentator
Zum Glück liebe Helga bin ich in den letzen Jahren ein richtiger Fan der Nacht geworden! Die Stille - Ruhe ist immer Beglückung! Liebe Grüße Dir von Franz

Helga Grote (01.09.2021):
Lieber Franz, da gebe ich Dir recht! In der Nacht sind all die Tagesgeräusche fort und es herrscht endlich man Stille. Nur dann müsste ich tagsüber schlafen......und das ist für mich nichts! D.h. jetzt nicht, dass ich mit den " Hühnern" schlafen gehe. LG in Deine Nacht, Helga

Bild vom Kommentator
Liebe Helga,

Für meine Frau und ich, wir alten Rentner, geht jeder Tag rapide zu Ende, während die Tage in unserem Arbeitsleben nicht enden wollten. Ganz besonders empfand ich die Schulzeit wie eine Ewigkeit. In Wirklichkeit geht auch das lange Leben rasend schnell vorbei.

Schön dein gedicht.

Herzlich grüßt Karl-Heinz

Helga Grote (01.09.2021):
Lieber Karl-Heinz, Du sprichst mir aus der Seele. Im Berufsleben konnte man den Feierabend nicht schnell genug erwarten. Von der Schulzeit ganz zu schweigen! Und was man dann am Abend noch alles geschafft hat. Sagenhaft! Dagegen kommt es einem im Rentenalter so vor, als würde die Zeit schneller dahin gehen, und man mit der Arbeit immer hinterher hinkt. LG in Deinen (Feier)- abend, Helga

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).