Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Eine Nonne im Dienst der Gesundheit“ von Olaf Lüken


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Olaf Lüken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Absurd“ lesen

Bild vom Kommentator
Olaf, der Nonne begegnet man gern mit zunehmendem Alter.
LG Bertl.

Olaf Lüken (06.09.2021):
Hallo Bertl, ich habe vor Nonnen großen Respekt ! Zu irgendeinem Zeitpunkt haben sich die Damen für "Jesus" entschieden und haben das Hinterfragen eingestellt. Sie tun ihr heiliges Ding, geführt und betreut durch ihren Bräutigam. HG Olaf

Bild vom Kommentator
Mit einem Wort, "KLASSE" Olaf! Muss köstlich schmunzeln! Danke Dir und Grüße Franz

Olaf Lüken (04.09.2021):
Dankeschön, lieber Freund !!! HG Olaf

henri

03.09.2021
Bild vom Kommentator

... ach so:-), nun lässt sich die Wirkung und Beliebtheit dieser besonderen " geistlichen Tinktur" mal verstehen.
Mit Vergnügen gelesen, lieber Olaf, witzig mit Klasse.
HG Ingeborg

Olaf Lüken (03.09.2021):
Hallo Ingeborg, den Leserinnen und Lesern ein Lächeln zu entlocken, was kann es SCHÖNERES auf Erden geben ? HG Olaf

Bild vom Kommentator
Lustige Zeilen mit einem teils wahren Hintergrund!
Ob die Klosterfrau wirklich Melissa hieß, das weiß ich nicht, aber dass in dem Kräutertrunk sicherlich Melisse enthalten ist, das mag wohl stimmen. Fakt ist, dass es diesen Geist schon lange gibt... ich weiß, dass ihn mir sogar meine Oma mal auf einem Stück Würfelzucker verabreicht hat, als ich wohl über Bauchweh klagte... Früher machte man sich da wegen dem Alkoholgehalt wohl weniger Gedanken... es galt einfach als "Medizin"...*schmunzel*

Fröhliche Grüße! Anschi

Olaf Lüken (02.09.2021):
Hallo Anschi, die Geschichte um 'Melissa' habe ich mir zusammengestrickt. Ich weiß nicht einmal, ob die Klosterfrau gelebt hat. Die Sprüche um sie herum, kenne ich zur Genüge. Vielen Dank für deinen Kommentar ! HG Olaf

Bild vom Kommentator
Hallo Olaf, bei so einem Text, auf den man erst einmal kommen muss, konnte ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen. Den "Melissengeist" originell vertextet! LG Helga

Olaf Lüken (02.09.2021):
Hallo Helga, ich mein Ziel erreicht ! Ich konnte dir ein Lächeln entlocken. Was will der Möchtegernpoet in mir mehr ? Nix ! Dankeschön und herzliche Grüße. Olaf

ibaum

02.09.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Olaf,

dein kurioses Gedicht hat mich fasziniert und zu folgendem Gedicht inspiriert. Danke für die Inspiration.

Weltberühmte Nonne

Melissa, von Beruf Nonne
war für die Kranken die Sonne,
die trübe Stimmung aufhellte,
sich dem Tod in den Weg stellte.

Der hatte vor ihr viel Respekt
primär vor ihrem Intellekt,
da konnte er kaum mithalten,
nicht wie sonst schalten und walten.

Die Nonne schlug ihn in die Flucht,
Ihr Zorn traf ihn mit großer Wucht -
dereinst schlug er zurück ganz dreist,
sperrte in Flaschen ihren Geist.

Da schlug die Geburtsstunde für das Arzneimittel Klosterfrau Melissengeist, durch das die Nonne unsterbliche Berühmtheit erlangte.

Liebe Grüße
Ingrid


Olaf Lüken (02.09.2021):
Hallo Ingrid, DANKE für dein gelungenes Gedicht. Ich werde ihr das in einer Sitzung übermitteln. Ich kann mir lebhaft vorstellen, wie dann die Post abgeht. HG Olaf

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).