Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Corona heisst: selber denken!“ von Robert Nyffenegger


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Robert Nyffenegger anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Corona / Coronavirus (SARS-CoV-2)“ lesen

Bild vom Kommentator
Werter Robert;
selber denken: genau das sage ich auch.
- Doch selber denken ist nicht gleich selber denken:
da gibt es einerseits die Partiallogigen der Ratio -
andererseits ganzheitliche Sichtweisen,
wie sie einmal weitgehend von der
sog. weiblichen Logik gebracht worden waren
- doch mittlerweile hat man auch den Weibern
diese pure Rationalität
der Pariallogiken der Moderne verordnet:
"Weib" darf man ja auch nicht mehr sagen:
siehe die diesbezüliche Verändeung des
Rosenkranzes der Katholiken. ...
und wer dachte zudem noch ganzheitlich? -
die Dialektiker, z. B. ein Theodor wiesengrund Adorno (1903-1969).
Aber davon darf ich dir ja nichts erzählen,
sonst fühltst du dich ja viellicht
wiederum verpflichtet, ihn zu lesen.
... Eine solche Überprüfungspflicht ist alleerdings
m. E. voll gegeben gegenüber der Aussagen unserer Macher,
dass diese Impfung schützen würde:
diese Impfung, die mitnichten eine Impfung ist,
sondern ein genmanipulatives Experiment mit "bedigter Zulassung".
Auch haben wir nach der bis 2009 gültigen Definition
einer "Pandemie" mitnichten eine Pandemie:
dazu bräuchte es viel obduktionsbestätigte Tote
und die Belegung von vielen Intensivbetten mit Patienten,
die an mehr SARS-haftem erkrankt sind
als an einem positiven
"Popymerase-Chain-Reaction-Test",
der mitnichten ein
diesbezügliches Diagnoseinstrument ist -
zumal wenn man die Abstriche mehr als 24-mal verdoppelt -
wie es der Brauch. Dass der PCR
kein SARS- oder Grippe-Diagnoseinstrument ist,
steht auf jeder seiner Verpackungen drauf -
ist auch bestätikt von RKI, CDC, WHO, Drosten, Johns-Hpkins.UNiversität -
doch unsere Edlern da oben kümmern sich darum nicht.
Jezt machen sie es mit dem noch unmöglicheren Antigenschnelltest.
... Aber glaube mir kein Wort.
Ich bin guter Hoffnung,
dass wir momentan aufbrechen in eine noch nie dagewesene
VIELFALT der Forschung (jenseits des großen Geldes)
und deren Interpretationen.
Im übrigen ist für mich einfachem Gemüt klar,
dass sie uns belügen, mit ca. 6 immer gleichen Lügen belügen.
Immer wieder belügen.
Sie haben dafür ja jede Menge von Propaganda-Spezialisten eingestellt:
"Public-Relation"-Spezialisten genannt.
Und unsere Gehirnzellen speichern das alles unbesehen ab.
Zur Überprüfung bedürfte es m. E.
des GEISTES, des leiblosen menschlichen Geistes,
was mittlerweile von Dr. med. Eben Alexander bewiesen,
rational bewiesen.
Aber sie logen ja schon immer.
Satire: der letzte rechtschaffene Herrscher war
m. E. Kaiser Marc Aurel:
der Philosoph auf dem Kaiserthron
(121 bis 180, davon die letzten 19 Jahre Kaiser der Römer).
Siehe seine "Selbstbetrachtungen",
die du aber nicht lesen musst.
Was du aber (und so gut wie jeder andere "Demokrat")
musst, müsstest, sollst, solltest, ist,
gründlich zu überprüfen, was unsere Obrigkeit
im Vordergrund und im Hintergrund
uns tagtäglich vorgibt, vorbetet, vorträgt.
Nach meinen Recherchen ist es nämlich Lüge pur.
Hochintelligent, aber höchst verwerflich.
Adorno sagte übrigens, der Mensch sei noch kein Mensch,
sondern ein Hordenwesen,
solange er noch keinen wirklich eigenen Gedanken denke.
... als Jude durfte er so etwas sagen.
Ich habe immerhin einen jüdischen Nachnahmen im Bürgerlichen
und ich kann israelisch tanzen und ich schätze jüdische Witze sehr
und ebenso die "100 chassidischen Geschichten" eines Martin Buber.
... Verzeih, das war meine spirituelle, vielleicht sogar mystische,
also völlig außerkirchliche Predigt zum Sonntag.
(Die herrschenden Kirchen halte ich übrigens für antichristlich -
aber darüber dann ein ander Mal.)
... Herzlich: der dumme August im September
- grippe-immun seit 20 Jahren - so etwas hält ja
nach Dr. Mike Yeadon jahrelang an,
u. U. ein Leben lang - gilt aber nicht für die wiederholten Erdenleben -
die ja stattfinden, ob ihr das wahrhaben wollt oder nicht:
vor 20 Jahren heilfastete ich in einer Bronchitis,
4 Wochen lang nach Otto Buchinger -
und ich promeniere
täglich 2 Sunden durch die Natur
(wenn ich nicht anderweitig mich bewege) -
ohne die 3 G, allein mit dem m. E. allein selig machenden vierten G!
Noch einmal herzlich: Augst Sonnenfisch

Robert Nyffenegger (05.09.2021):
Mein lieber Sonnenfisch, ich steh in Deiner Schuld! Schon lange wollte ich Dir auf Deine Mail eine ebenso gescheite Antwort wie Dein Schreiben geben. Es harrt noch der Ausführung, ist aber nicht vergessen. Zu Deinen vorliegenden Zeilen kann ich Dir nur sagen: Gratulation für die profunden Ausführungen, die nicht zuletzt auch für Deine Belesenheit sprechen.Ich bin ein einfacher Dokter mit allgemeinem Wissen und spezialisiert auf HNO. Corona hat mich nicht vom Stühlchen gehauen, aber meine Bewegungsfreiheit duch Vorschriften und Verbote schwer eingeschränkt, die ich nach Möglichkeit umgangen habe. Da ich kein Gesellschaftsmensch bin und meine Freunde und Bekannten erstarrt zu Hause sassen, bestand nie eine Ansteckungsgefahr, bin ja schliesslich nicht mehr berufstätig. Es war mir von Beginn an klar, dass nur ein Impfzertifikat die Freiheit zurückgibt. Da ich verschiedene Wohnsitze habe und Reisen mein Hobby ist, habe ich mich ohne Bedenken sofort impfen lassen. Ein Freund von mir, der wegen einer Blutkrankheit immunsupprimiert ist, musste sich 4 Mal impfen lassen, bis man Antikörper nachweisen konnte. Folglich hatte ich keinerlei Bedenken. Ich verspürte nicht die geringsten Nebenwirkungen, vielleicht bildeten sich auch keine Antikörper, doch das ist mir egal, wichtig ist mir, dass ich das Impfzertifikat erhalten habe. Ohne Probleme mache ich nächste Woche eine Flussfahrt Rhein-Mosel und kann anschliessend nach Portugal reisen.Und finde dann hoffentlich die nötige Musse nach Deinen Angaben Adorno undsoweiter zu lesen. Lieber Gruss und herzlichen Dank, Robert

Musilump23

04.09.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
in den Lebensumstellungen die Corona nun mal mit sich bringt, sind halt viele Menschen, die freiwillig und komplett die Kontrolle über sich selbst abgeben. Ihr Eigenbewusstsein sowie die Vernunft schmilzt nach und nach dahin und landet inin ein gerütteltes Maß an Skepsis und Dummheit.
Mit frdl. GR. und ein sonniges Wochenende, Karl-Heinz

Robert Nyffenegger (05.09.2021):
Danke herzlich, lieber Karl-Heinz. Du sagst es, ich musste staunen wie Freunde, Bekannte und Verwandtschaft sich ganz unterschiedlich verhalten haben. Man lernte so die Mitmenschen neu kennen. Schönen Sonntag und lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Guten Morgen lieber Robert. Wir in der Familie schützen uns noch immer so, wie wir es für richtig halten! Auch wenn die FFP 2 Masken in Bayern nicht bindend sind! Kummer? Fast nie! Dir Schmunzelgrüße von Franz

Robert Nyffenegger (04.09.2021):
Danke Dir, in der Schweiz tragen nur wenige diese FFP2 Masken. Draussen ohnehin keine Masken, drinnen: Geschäfte und öffentlicher Verkehr nur gewöhnliche Masken. Mitte nächster Woche steht Rhein- Mosel an, bin gespannt auf die Vorschriften. Dir einen schönen Tag und lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Lieber Robert,
die beiden Impfungen habe ich hinter mich gebracht. Ein sehr guter Appell an die Eigenverantwortung. Die Saat des Misstrauens ist aufgrund von verwirrenden Entscheidungen innerhalb der Politik hervorgegangen. Für mich ein herber Vertrauensverlust mit gefährlichen Folgen!
Ein sehr gutes Gedicht!
LG. Michael

Robert Nyffenegger (04.09.2021):
Danke Dir lieber Michael, Du siehst es genau so wie ich. Es sind zuviele Banausen (Politiker), die hier mitreden wollen. Misstrauen und Angst verursachen,was zu einer schlechten Impfquote führt. Früher gab es diese Probleme nicht. Ich erinnere mich an die Einführung der Polio-Impfung. Dir und Familie ein schönes Wochenende, herzlich Robert

Bild vom Kommentator
Gut geschrieben! Warten wir ab, wie es nun im Winter sich entwickeln wird...
Lieben Gruß! Anschi

Robert Nyffenegger (03.09.2021):
Danke Dir und verstehe nicht, weshalb sich die Leute nicht impfen lassen. Eine Zertifikatspflicht würde viel zur "Impffreude" beitragen. Siehe Italien. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Ein großartig gelungener Appell in diesen kuriosen Zeiten, lieber Robert. Chapeau! Herzlich grüßt dich.

Robert Nyffenegger (03.09.2021):
Danke Dir herzlich. Schönstes Wetter, mache mich auf die Socken und gehe im benachbarten Wald spazieren. Lieber Gruss Robert

Bild vom Kommentator
Was nützt einem die totale Meinungsfreiheit,
wenn Corona seine Stacheln setzt.
Heutzutage ist auch Dummheit eine Tugend.
HG Olaf

Robert Nyffenegger (03.09.2021):
Danke Dir herzlich, wenn Dummheit eine Tugend ist oder wird, bin ich bestens aufgehoben. Lieber Gruss Robert

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).