Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Morgenmuffel“ von Anschi Wiegand


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anschi Wiegand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Alltag“ lesen

Bild vom Kommentator
...Anschi, der Kaffee, der macht dich munter,
und so geht die Welt auch nicht gleich unter.

LG Bertl.

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Ja... was täten wir nur ohne den Kaffee...*lach* Fröhliche Grüße! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi, habe gerade Deinen "Morgenmuffel" gelesen. Also ich muss ehrlich gestehen, ich gehöre nicht dazu. Ich brauchte auch fast nie in meinem Leben ein Weckerklingeln; im Ruhestand erst recht nicht. Und wenn es sein muss, kann ich auch sofort nach dem Wachwerden einen " dummen Spruch oder ein Witzchen " loslassen. Aber jeder ist halt verschieden. Gott sei Dank! "Gesittete" Grüße von Helga

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Da kann ich dir nur zustimmen... Und ist ja wirklich gut, dass wir verschieden sind! Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Eines kann ich wahrhaft sagen liebe Anschi, "ein Morgenmuffel bin ich niemals! Gründe auch heute ersichtlich! Grüße Franz

Anschi Wiegand (06.09.2021):
Das ist ja auch gut und wichtig, dass es sowohl die Eulen, als auch die Lerchen gibt, nicht wahr? Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,
zum Glück ist auch jeder Mensch verschieden und genieße es auch, wenn ich
morgens aufstehe und der Frühstückstisch ist gedeckt. Das Frühstück ist nur
seine Angelegenheit, ansonsten überlässt er mir das Kochen.

Herzliche Grüße, Hildegard


Anschi Wiegand (06.09.2021):
Danke, liebe Hildegard! Es ist für mich auch immer schön, wenn ich aufstehe und schon den Kaffeeduft in der Wohnung rieche... Einen guten Start in die neue Woche! Anschi

Bild vom Kommentator
Da bin ich nicht bei dir, denn ich stehe um 1/2 7 auf und hole die Zeitung, dann wird Frühstück gemacht und schön Kaffee getrunken und der Blick in die grünen und schon halbroten Bäume ist ein Genuss, und die jungen Vögel turnen auf allen Zweigen, herrlich.

Liebe Sonnengrüße dir von Margit

Anschi Wiegand (06.09.2021):
Wenn ich tatsächlich mal früh munter bin, kann ich das im Sommer auch genießen, mit einer ersten Tasse Kaffee ins Grün zu blicken. Es ist gut, dass es die Frühaufsteher auch gibt... in so vielen Berufen braucht man sie. Schade, dass man nicht immer die Berufe auf die Schlafgewohnheiten abstimmen kann... dann könnte man viel effektivere Leistung vollbringen. Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Nachvollziehbar geschrieben, liebe Anschi.

Herzl. Sonntagsgrüße aus dem Norden, Sonja

Anschi Wiegand (05.09.2021):
Danke! Ich glaube, es gibt viele Morgenmuffel auf diesem Erdenrund, die diese Gedanken nachvollziehen können... ;-) Herzliche Sonntagsgrüße in den Norden! L.G. Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,
auch das Leben als Morgenmuffel verändert sich im Laufe der Zeit, was du mithilfe von aufschlussreichen Vergleichen auf humorvolle Art eindrucksvoll bewiesen hast! Ich brauche am Morgen auch eine gewisse Zeit, um in die Gänge zu kommen! Und auch den Kaffee genieße ich in vollen Zügen!
LG. Michael

Anschi Wiegand (04.09.2021):
Danke, lieber Michael, für die netten Worte! Obwohl ich schon immer nicht gerne früh aufstehe, konnte ich aber früher morgens schon direkt am Frühstückstisch drauf los erzählen... Inzwischen sitze ich (aufgrund von Schlafproblemen) aber auch oft sehr schweigsam morgens am Tisch und brauche wirklich eine Weile, bis ich ansprechbar bin und auch selbst spreche... Das ist ganz angenehm für meinen Mann, der morgens auch gerne erst mal "ruhig" in den Tag startet...*schmunzel* Fröhliche Grüße! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschie,

wenn ich müde aus dem Bett steige und ich mich morgenfrisch gemacht habe ist es an mir, das Frühstück zu bereiten. Meine Frau lasse ich noch schlafen. Zuerst werden die Eier gekocht, das Wasser aufgesetzt. Gläser gefüllt zu trinken, Broetchen getoastet. Tisch gedeckt und Musik angemacht. Dann erst wecke ich meine Frau.
Auch das Mittagsessen und Kaffee am Nachmittag sind meine Aufgaben. Das Abendessen, bei uns warm, kocht meine Frau, die leider sehr sehbehindert ist. Ich bin kein guter Koch, bis auf Suppen kochen.
Das sind die Mahlzeiten unserer Tage.

Dein gut geschriebenes Gedicht habe ich gern gelesen.

Grüße von Karl-Heinz

Anschi Wiegand (04.09.2021):
Lieber Karl-Heinz, das habt ihr wirklich schön aufgeteilt! Meistens ist mein Mann auch vor mir schon wach und kocht den Kaffee für uns beide. Er frühstückt aber nur ein Stückchen Hefezopf, damit er seine Tabletten nicht auf nüchternen Magen nehmen muss... als er noch berufstätig war, hat er nur den Kaffee getrunken (und mir eine Tasse ans Bett gebracht, bevor er um halb 7 los musste) und dann um 10 Uhr in der Firma erst was gegessen. Ich brauche was in den Magen, bevor ich zur Arbeit gehe. Seit mein Mann Rentner ist, kocht er oft auch das Mittagessen... habe ich vormittags Dienst, freue ich mich dann, wenn ich um 14 Uhr heim komme und das Essen ist schon fertig. Ansonsten wechseln wir uns mit dem Kochen ab... Einen schönen Sonntag dir und deiner lieben Frau! Anschi

Bild vom Kommentator
Eine schöne Lebensgeschichte. Und ewig grüßt das Murmeltier im Wandel der Zeiten !
Wer kennt ähnliches nicht ? Und doch macht dieses kleine Stück Gemeinsamkeit
Freude. In vielen Dingen sind wir Menschen gar nicht so weit voneinander entfernt !
HG Olaf

Anschi Wiegand (04.09.2021):
Danke, lieber Olaf! Man unterscheidet ja wohl die Lerchen- Typen und die Eulen-Typen... ich bin dann wohl eher eine Eule und nachtaktiv... mein Exmann war ein Lerchentyp und konnte morgens im Bad schon fröhlich singen...*lach* Mit dem Alter ändern sich die Schlafgewohnheiten ja auch oft nochmal etwas... aber eine begeisterte Früaufsteherin werde ich wohl nie...*schmunzel* Fröhlichen Gruß ins Wochenende! Anschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).