Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Westfalenblut“ von Olaf Lüken


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Olaf Lüken anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Tiere“ lesen

Bild vom Kommentator
Bisher lieber Olaf habe ich auf Pferdefleisch bewusst verzichtet, doch ein ehem. Kollege, der schwärmte von diesem! Schmunzelgrüße Dir von Franz

Olaf Lüken (06.09.2021):
Hallo Franz, ich erinnere mich noch gut daran, das im Ruhrpott der 60er Freibankfleisch (darunter Pferdefleisch) billig und gut zugleich war. Der Sauerbraten vom Pferd galt sogar als Delikatesse. Tiere, die dem Menschen nützlich sind, haben oft einen schlechten Ruf. Ziege, Kuh, Schwein/Sau und auch das Pferd, das unermüdlich für die Menschen ackert. HG Olaf

Bild vom Kommentator
Olaf, echt. Bisher mochte ich dich. Böses Lächeln von Monika

Olaf Lüken (05.09.2021):
Warum bist du böse mit mir ? Die Geschichte mit dem Pferd ist frei erfunden ! Als Kind, ich lebte in den 60ern in Wanne-Eickel. Dort lebte auch "Onkel Karl", ein armer Rentner, der regelmäßig zur Freibank ging und Pferdefleisch kaufte, weil es besonders günstig zu haben war. Damals kusierte im Ruhrgebiet auch die Behauptung, dass der Sauerbraten vom Pferd besonders lecker, weil würzig und kräftig war. HG Olaf

Bild vom Kommentator
Das arme Pferd, das zum Glück sicher nur in deiner Phantasie existiert, ließe sich "mit Pfeffer und Salz auch als Pastrami" sicher verspeisen... (Oregami ist eine interessante Wortschöpfung... klingt wie eine Mischung aus Oregano und Origami... vielleicht eine Panade aus zerbröseltem Faltpapier...*lach*)
Ich selbst könnte niemals Pferd essen, wenn ich es wüsste... aber wer weiß, was wir schon alles gefuttert haben, ohne es zu wissen... Seit mir vor einigen Jahren richtig ins Bewusstsein ging, dass Lamm, Kalb und Ferkel ja Babytiere sind, kann ich diese drei Varianten von Fleisch auch nicht mehr essen...
Dennoch haben mir deine launigen Zeilen ein Schmunzeln entlockt... :-D
Lieben Gruß in den Sonntag! Anschi

Olaf Lüken (05.09.2021):
Vor vielen, vielen Jahren, ich gehörte zur Zielgruppe, der "Aufsteiger", bestellte ich mir in Malaga ein "Ferkel am Spieß". Das kleine Tier hätte man in ein Taschentuch wickeln können. Ich bin geheilt, und der liebe GOTT lässt nur noch ein bescheidenes Renteneinkommen zu, sodass meine üblen Gedanken Fantasieprodukte sind. In diesem Sinne danke ich dir für deinen Kommentar ! HG Olaf

Bild vom Kommentator
Pferdefleisch ist billiger als Rindfleisch, etwas süsslich, wie Menschenfleich hat mir ein Menschenfresser erzählt. Entrecòte de cheval habe ich einmal mit meinem deutschen Schwager gegessen, er hat es als Rind verspeist , hat ihm gemundet und als ich es ihm im Nachhinein übersetzte, hat er gekotzt. Einfach herrlich! Lieber Gruss Robert

Olaf Lüken (05.09.2021):
Onkel Karl war ein Pferdefleisch-Gourmet. Lange ist es her (60er). Um diese Zeit gab es im Pott nicht Wenige, die auf einen Sauerbraten vom Pferd schwörten. Lange ist es her ! Gott sei Dank ! HG Olaf

Bild vom Kommentator
Lieber Olaf, ich hoffe das Pferd hat doch überlebt,
ansonsten wie immer gut gereimt.
(Das arme Pferd)

Einen schönen Sonntag mit herzlichen Grüßen aus dem Norden, Sonja

Olaf Lüken (05.09.2021):
Hallo Sonja, das arme Pferde kenne ich nicht einmal. Und ob Oregami die richtige Zutat ist, weiß ich nicht. Ich kannte einen 'Onkel', der in den 60ern gerne Pferdefleisch aß und meine Eltern die schlimmsten Geschichten - rund um das Pferdefleisch erzählten. Ums Verrecken hätte ich keinen Bissen zu mir genommen. Danke für deinen lieben Kommentar. Herzliche Grüße in den schönen Norden, wo die Menschen noch glücklich sind. HG Olaf

Brigitte Waldner

05.09.2021
Bild vom Kommentator
Hallo Olaf,
so lange man das Pferd nur mit "OREGAMI" verspeisen möchte,
wird es wohl nicht so ernst zu nehmen sein.
Mein Stiefvater hatte aus Kriegsgründen, wo er verschüttet war, einen Sprachfehler, er konnte gewisse Wörter nicht aussprechen.
So sagte er zum Beispiel: Er möchte Pizza mit "Salamani".
Und irgendwann wurde daraus die Pizza mit "Salamanda".
Dann durften wir aber nicht lachen.

Herzliche Grüße von Brigitte

Olaf Lüken (05.09.2021):
Hallo Brigitte, vielen Dank für deine Geschichte, die leider auch einen traurigen Kern hat. 'Oregami' nahm ich nur des Reimes wegen. Und die Pizza Salami gehört zu meinen Favoriten, weil sie einen kräftigen Geschmack hat. Ich hoffe, dass die Menschen in ihrer überwiegenden Mehrzahl den Krieg ächten werden. In den Krieg wird man geschickt und nicht eingeladen. Weltweit. HG Olaf

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).