Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Einladung zum Tee“ von Anschi Wiegand


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Anschi Wiegand anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Freundschaft“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi,

so ein Gedicht habe ich auch mal geschrieben. Der Inhalt ist der gleiche, nur die Wortwahl verschieden. Bei einer Tasse Tee lässt sich vieles aus der Welt schaffen oder auch leichter ertragen.

Liebe Grüße von Sabine

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Da stimme ich dir zu, liebe Sabine! Und es ist schön, wenn wir diese Erfahrung immer wieder und immer noch machen können... Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Stimmt Anschi, das fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl und tröstet oft über vieles hinweg.

GN8 und lG,
Bertl.

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Merci dem Kommentar und der Zustimmung! Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Ob Kaffee oder Tee, das Wort mit dir oder dir zählt mehr denn je. Klasse!

Guten Morgengrüße dir von Margit

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Sich Zeit zu schenken und einander zuzuhören, ist wohl eines der wertvollsten Geschenke unter Menschen. Lieben Gruß zu dir! Anschi

Bild vom Kommentator
Es ist weder der weiße Tee,
und auch nicht ein Kopi Luvak Kaffee,
es ist auch nicht das beste Gebäck dazu,
auch nicht wichtig ob geschäftig oder voller ruh,
diese Werte sind es nicht,
diese haben dabei auch kein Gewicht,
es ist die Zeit, die man schätzt und spendet,
dass sich so manche Sorge zum Guten wendet.
Schöne Verse aus deinen Gedanken,
wir wollen Dir dafür auch danken,

Supertolle Zeilen von Dir, liebe Anschi

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Danke für die zustimmenden gereimten Worte und das Lob! Zeit, die man einander schenkt im gegenseitigen Zuhören, ist niemals verlorene Zeit! Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Liebe Anschi, stimmt, bei einer Tasse Tee bzw. Kaffee mit einem guten Bekannten lässt sich lange und ausgiebig "schwätze", und sich dabei den Kummer und das Leid, aber auch freudige Ereignisse von der Seele reden. Das tut gut und befreit! LG in die Woche, Helga

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Liebe Helga, so ist es! Beim Wort "schwätze" muss ich an eine liebe Tante aus Bieberach denken... die spricht das auch so aus... :-) Lieben Gruß zu dir! Anschi

Bild vom Kommentator
Das passt ja, liebe Anschi, heute Morgen überraschte mich auch
eine liebe Bekannte mit einer Einladung zum Tee. Mich hat es sehr
gefreut, obwohl Corono noch in alle Munde ist, aber wir haben uns
viel zu erzählen. Dein Gedicht spiegelt es wieder und es ist immer
gut, jemanden zu haben, mit dem man sich austauschen kann.

Schicke dir zum Wochenbeginn liebe Grüße, Hildegard



Anschi Wiegand (08.09.2021):
Danke, liebe Hildegard! Ja... Corona wird uns wohl noch eine Weile begleiten, doch seit wir rundum geimpft sind, fallen mir auch Besuche wieder leichter, weil ich nicht mehr so viel Angst habe. Auch beim Kaffee- oder Teetrinken kann man ja ein wenig vorsichtig sein und muss sich nicht unbedingt abbusseln... aber eine kurze Umarmung traue ich mich inzwischen auch wieder, wenn ich Freundinnen sehe. So einen einsamen Winter wie letztes Jahr mag ich nicht noch einmal... Lieben Gruß zu dir! Anschi

Bild vom Kommentator
Ein Hoch auf die Freundschaft, wohl dem, der Freunde hat und sich auch drüber freuen kann.
LG zu dir von mir

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Danke für den netten Kommentar und einen lieben Gruß zurück zu dir! Anschi

Bild vom Kommentator
Freundschaft braucht Gemeinsamkeit.
Und Tee vertreibt die Einsamkeit.
Ach nee, ach nee,
mir ist nach einer Tasse Tee.
Gemeinschaftlich ! macht selig, dich und mich !
HG Olaf

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Eine Tasse Tee oder Kaffee mit einem lieben Freund tut fast immer gut... Lieben Gruß! Anschi

Bild vom Kommentator
Besser kann man es nicht ausdrücken, liebe Anschi,
du hast eine ganz wundervolle Art dich auszudrücken. Kompliment!

Herzliche Morgengrüße aus dem Norden, Sonja

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Danke, liebe Sonja! Einen lieben Gruß in den Norden! Anschi

Bild vom Kommentator
Stimmt! Darauf kommt es an im Leben. Freunde zum Quatschen. Mit denen es möglich ist über alle Probleme und Freuden zu reden. Ich lebe seit Jahren in einer Höhle im Himalaja. Und e-stories ist mein letzter Kontakt zur Welt. Wo ich zwischen meinen Meditationen und Schreibübungen noch einen Austausch habe. Was meinen klaren Blick für die Berge und Täler um mich her schärft. Und meine Sprache wieder belebt. Und mir die Worte neu zeigt. Das Gedicht ist einfach gelungen. Und schön. Mein experimentelles Tasten mit den Worten ist immer Neuland. Die Suche nach neuen Ebenen des sprachlichen Ausdrucks. Was sich stets an den Grenzen des sagbaren bewegt. Gedichte die auf lebendige Kontinente treffen. Oder in Wüsten verenden. Das Schreiben als kreativer Wahnsinn. So lalala! Bleib dran. Mit den besten Wünschen Klaus

Anschi Wiegand (08.09.2021):
Danke für den netten und zustimmenden Kommentar! Lieben Gruß! Anschi

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).