Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Maskenpflicht“ von Claudia Ramm


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Claudia Ramm anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Kommunikation“ lesen

Bild vom Kommentator
Kontrolleur in diesen Zeiten zu sein, das kann sehr mühsam sein, wie du es ja auch in deinem lockeren Gedicht beschrieben hast. Ich arbeite im Verkauf und auch da ist es immer wieder nervig, wenn man mit der Kundschaft über diese aktuellen Notwendikeiten diskutieren muss...
Lieben Gruß! Anschi

Claudia Ramm (10.09.2021):
Hi Anschi, so ist es! Man kommt sich ja schon vor wie son Gesundheitswächter im Überwachungsstaat. Ich bin so froh, wenn das mal wieder vorbei ist. Zudem ist das Arbeiten mit Maske echt anstrengend. Dabei bin ich eigentlich sogar befreit, da ich Asthma habe, muss aber von Arbeitgeberseite eine Maske tragen, damit ich das den Fahrgästen verständlich machen kann, dass alle eine tragen müssen. LG, Claudia

Bild vom Kommentator
Claudia, langsam geht es einem auf den Nerv fürwahr,
doch nicht umsonst sind Kontrolleure da.

GN8 und lG,
Bertl.

Claudia Ramm (10.09.2021):
Hi Bertl.... ich bin ja Kontrolleur auf einer kleinen Regionalbahn in der Lüneburger Heide. Ich hab es so satt, die Leute auf die Maskenpflicht anzusprechen. Andauernd sind die Dinger unter den Nasen, oder man muss unbedingt im Zug was essen und dafür natürlich die Maske komplett runter nehmen. Ich bin so froh, wenn das irgendwann mal vorbei ist. LG, Claudia

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).