Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Ein heißer Sommer sagt ade“ von Karl-Heinz Fricke


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karl-Heinz Fricke anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Natur“ lesen

Bild vom Kommentator
Wie gut, dass ich dein so wunderbares und poesievolles Gedicht lesen durfte, lieber Karl-Heinz. Immer wieder erfreust du mich mit deiner Lyrik. Herzensgrüße von RT!

Karl-Heinz Fricke (15.09.2021):
Lieber Rainer, ich danke dir. Mit einem lachenden und mit einem weinendem Auge sehe ich den Sommer in den Herbst übergehen. Denn obwohl wir immer mit Freuden die Freuden des Sommers erleben möchten, war besonders dieser Sommer durch die Covid Massnahmen und den Rauch von den Waldbränden nicht sehr angenehm, denn wir mussten uns die meiste Zeit in den 4 Wänden aufhalten. Nun ist die Luft wieder ffisch und erholsam. Ich hoffe, dein Sommer war besser. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
wunderschöne Poesie und es freut mich, das ihr nun nach dem beschwerlichen Sommer, einen schönen Herbst geniessen könnt.

Liebe Grüße von Karin

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Liebe Karin, wir hatten nochmal vier Tage Rauch von Waldbränden aus dem USA. Heute aber gab es Regen und die Luft ist wieder klar. Wir freuen uns auch auf den Herbst. Herzlich dankt und grüßt Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz, die Sonne verabschiedet sich immer früher in den Abend, was zur Folge hat, dass es dann auch entsprechend kühler wird. Naja, mit dem heißen Sommer hat es bei uns nicht so ganz geklappt, aber viel klagen können wir auch nicht. Für mich ist der Herbst eine herrliche Jahreszeit. Diese Farbenpracht gibt es noch nicht einmal im Frühling. Am besten, man genießt es einfach. Man weiß ja, irgendwann beginnt das Jahreszeiten-Spiel von vorn. Herbstliche Grüße nach Kanada, Helga

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Liebe Helga, ich liebe die langen Tage des Frühlings und des Sommers. Alles hat seine Licht-und Schattenseiten. In all meinen Jahren habe ich allerdings alle vier Jahreszeiten gern gehabt. Ich bedaure die Menschen im tiefen Süden, die eigenzlich nur eine Jahreszeit haben. Lieben Dank für deine netten Worte. Herzlich grüßt Karl-Heinz

Musilump23

11.09.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz, der Leser kann die herbstliche Stimmung fühlen und nachempfinden und so steigert das Gedicht die Sensibilisierung der Empfindungen. Die Vorboten auf den bevorstehenden Jahreszeitwechsel werden von Tag zu Tag deutlicher.
Normalerweis steht ein Sommer für ein willkommenes Wohlgefühl und naturorientierte Erholung. Aber in diesem Jahr 2021 präsentierte er sich als sehr wechselhaft, mit Sturmfluten, Starkregen, Gewittern Niedrigtemperaturen und sorgte für schwerwiegende Ereignisse. Nach drei sehr trockenen Jahren war man allerdings auch froh über den Regen in diesem Sommer.
So lassen wir ihn langsam hinter uns mit einer gewissen Hoffnung und Vorfreude auf einen schönen Herbst mit guter Obst Ernte.
Mit frdl. GR Karl-Heinz


Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Lieber Karl-Heinz, die Covid Bestimmungen und die Waldbrände haben uns den Sommer verleidet. Eigentlich sind wir froh nun frische Luft einatmen zu können. Die immer dunkler werdenen Tage künden den beginnenden Herbst an. Wie schnell ist doch dieses Jahr wieder vergangen. Wenn man in Rente ist, dann geht es immer schneller und bei mir sind es nun schon 34 Jahre fern der Arbeitsjahre. Allerdings habe ich in denen nicht die Hände in den Schoß gelegt. Aus der Obsternte wird nichts. Der Bär hat mir die Arbeit schon abgenommen. Die Pflaumen hat er restlos und die unreifen Äpfel bis auf 9 hat er auch schon verputzt. Durch die heißen Sommertage gab es in den Wäldern wenig Beeren und so suchen sie die Orte heim. Ich danke und wir wünschen Euch schöne Herbsttage. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
es ist wieder eine Freude deine herrlichen Zeilen
zu lesen.

Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Liebe Hildegard, auch mit dem Kuli kann man die Natur malen. Früher habe ich es mit dem Pinsel getan. Danke für die netten Worte. Herzlich Karl-.Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Ka He,ein wunderbares Herbstbild hast du mit deinen Worten gemalt.Traumhaft.
LG zu dir von mir und bleibt gesund

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Liebe Sieghild, früher habe ich die Herbstbilder mit dem Pinsel gemalt. Jetzt müssen es halt die Worte tun. Herzlich grüßt Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Wunderschön !!!
HG Olaf

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Ich danke dir Olaf und ich freue mich, dass dir mein Gedicht gefallen hat. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz,
sehr schöne Zeilen die den Sommer verabschieden, um den Herbst einzuläuten.
Sehr gerne gelesen.
Liebe Grüße an dich und alle die dich lieb haben, sendet dir
der Thomas-Otto aus dem schönen Wuppertal.
Bleibt alle weiter schön GESUND.

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Hallo Thomas Otto, ich habe mich gefreut von dir zu lesen. Der Herbst ist nun nur noch Tage entfernt. Wir freuen uns in jedem Jahr auf die Buntheit der Natur. Herzlich grüßt dich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Einfach "wundervolle Poesie" lieber Karl - Heinz. Chapeau sagt Franz
Hildegard und Dir viele liebe Grüße und Wünsche von Franz

1*******!

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Lieber Franz, früher sangen wir :Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei. Auf jeden Dezember folgt wieder ein Mai. So sind wir nicht traurig, dass dieser Sommer zu Ende geht. Er hat uns sehr zugesetzt. Die Covidmasken waren gegen den Rauch sehr nützlich. Mein Dank und herzliche Grüße, Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Wunderschöne Poesie, ich habe selten schönere Zeilen den Herbst betreffend gelesen!

Lieben Gruß
Herbert

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Hallo Herbert, auch der Herbst hat seine Reize. Diesen Sommer haben wir gern hinter uns, denn die Waldbrände haben ihn uns verleidet. Nun bewundern wir in Kürze den bunten und kühleren Herbst. Mein Dank und herzliche Grüße von Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Wunderschön geschrieben lieber Karl-Heinz,
sehr poetisch.
Der Sommer geht, doch nächstes Jahr seh'n wir ihn wieder.

Herzl. Wochenendgrüße aus dem schon herbstliche Norden, Sonja

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Liebe Sonja, danke für das Lob. Man sehnt sich nach kalten Wintertagen immer wieder aus den dunklen Tagen heraus zu sein und das Erwachen der Natur zu erleben. Eigentlich hat jede Jahreszeit ihre besonderen Reize. Liebe Grüße von Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Grüß dich Karl-Heinz, der Sommer verabschiedet sich mit letzten warmen Tagen, der Herbst streicht schon mal die ersten Blätter an, bevor er sie endgültig färbt, aber die Hoffnung auf einen Frühling lässt uns gestärkt durch den Winter gehen. Ein schönes Wochenende wünscht dir herzlichst Inge

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Liebe Inge, bei uns verfärben sich schon Blätter. Ein sicheres Zeichen, dass der Sommer zu Ende geht. Wir vermissen ihn nicht, denn die Waldbrände haben ihn uns verleidet. Liebe Grüße von Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Lieber Karl-Heinz! Ich freu mich auf den Herbst, der uns mit seiner Farbpalette die schönsten Bilder malt. Ich freu mich auch, wenn es dann nicht mehr so stickig warm ist. Da könnte ich dann Stunden mit meiner Hündin spazieren gehen, die Natur genießen und die schönen Farben bewundern. Herzliche Grüße schickt euch Karin, die sich immer wieder freut, von dir etwas zu lesen

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Liebe Karin, solange er nicht täglich regnet ist jeder Herbst eine Augenweide und er fordert mich auf zum malen. So krame ich hin und wieder Pinsel, Palette und Farben hervor. Liebe Grüße von Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
...Karl-Heinz, mal schauen, wie viele Christbäume uns noch beschieden sind, dann können wir wieder an den Frühling denken. Ich wünsche euch einen schönen Herbst und einen milden Winter.
Deine Gedichte sind immer sehr gut und aufmunternd.
GN8 und lG,
Bertl.


Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Hallo Bertl, Nach der Dunkelperiode denkt man immer gern an den Frühling und an das Erwachen der Natur. Herzlich Karl-Heinz

Bild vom Kommentator
Sehr schöne Poesie, lieber Karl-Heinz. Der Sommer geht, doch die Hoffnung auf den neuen Frühling bleibt uns erhalten.

Liebe Grüße Von Sabine

Karl-Heinz Fricke (13.09.2021):
Liebe Sabina, unser August war nicht sehr angenehm, weil wir meistens im Hause bleiben mussten. Der Rauch von den vielen Waldbränden ist den Lungen sehr schädlich. Allerdings musste ich einkaufen fahren und nach meinen Pflanzen sehen. Die Covidmaske kam da auch zur Geltung. Ich danke und grüße dich, Karl-Heinz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).