Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Impfzwang durch die Stalltür“ von Aylin .


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Aylin . anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Monika, dein Text ist gut! Ich bin... wie du ja auch... geimpft und ich persönlich fühle mich dadurch auch sicherer, Aber auch in unserer Familie gab es eine Fall einer krassen Impfreaktion... auch wenn alle anderen die Impfung mehr oder weniger ohne Komplikationen vertrugen. Ich würde mir auch wünschen, dass sich noch mehr Leute impfen ließen... denn ich denke, die Gefahr, eine schwere Covid-Version zu bekommen, ist größer, als die einer Impfrektion. Und wir hatten auch eine Delta-Variante in der Familie... und die war nicht ohne. Interessanterweise hat sich die Gattin nicht an der Delta-Variante angesteckt... wohl aber eine krasse Impfreaktion bekommen... das weiß man halt vorher nicht. Aber die Verhältnisse wie in Italien und Amerika wollen wir ja auch nicht... es ist kein leichtes Thema. Ich verstehe jedoch deinen Text, denn es macht auch mir als Impf-Befürworterin ein komisches Gefühl, dass die Impfgegner nun doch "hintenrum" gezwungen werden sollen, sich impfen zu lassen. Zwang vermittelt immer ein Gefühl von Diktatur. Andererseits finde ich es schon erstaunlich, dass es immer noch Menschen gibt, die Corona für nicht mehr als eine gewöhnliche Grippe halten...
Ansonsten glaube ich, hätte man alle sonstigen Impfschäden und Grippetoten in früheren Jahren so offen kommuniziert, wie jetzt bei "Corona", dann wären auch da schon die Menschen geschockt gewesen. 20000 Grippetote jährlich... und massenhaft Tote durch den Krankenhauskeim... - DAS zumindest haben die aktuellen Schutzmaßnahmen nun ganz massiv eingedämmt...

Nachdenliche Grüße! Anschi

Aylin . (12.09.2021):
ja, es ist ein Text, liebe Anschie, der zum nachdenken anregen sollte. Ich danke dir für dein sachliches und nachdenkenswertes Statement. LG von Monika

Bild vom Kommentator
...Monika, die Parteien richten es sich, wie sie es brauchen.
der Mensch zählt nichts, nur die Wählerstimmen.
LG Bertl.


Aylin . (11.09.2021):
tja, dann sollten wir mit dieser Wählerstimme wohl sehr sorgsam umgehen, lieber bertl LG von Monika

Bild vom Kommentator
Wir haben uns doch immer impfen lassen durch die Aufforderung, warum soll jetzt die persönliche Freiheit so hoch gesteckt werden. Schluckimpfung, Polio Typ 1, Typ 2, Typ 3, Tetanus . Tetagam 250 IE, mehrfach. Steht alles im Impfbuch INTERNATIONALE BESCHEINIGUNGEN ÜBER iMPFUNGEN UND IMPFBUCH: Es gibt heute zu viele, die gern ihre dämliche Macht ausspielen wollen, alle verrückt machen, Aliens zuhilfe holen, Spinner ohne Eigenempfinden, lassen alles laufen, um auftreten zu können wie Schwein in dieser Welt...lach Ich habe mich immer geborgen gefühlt, sobald ich geimpft war.
Also, ran an die Nadel...;.)))

Liebe Grüße von Margit

Aylin . (11.09.2021):
ich brauche wirklich keine Aliens, jum mir eine Meinung zu bilden. ich bin ja geimpft, margit, aber es geht hier um Zwang und das geht gar nicht. Die von dir genannten Impfungen sind alle erprobt und ungefährlich. DAS ist der Unterschied.Danke und lG von Monika

Bild vom Kommentator

@Ralf Bruse: Nein, ich stimme Dir nicht zu. Beim Pieks geht es ums Prinzip. Es hat weniger (nichts) mit Verantwortung oder Gemeinschaftsgefühl zu tun, als vielmehr mit Gruppenzwang! Und dem MUSS und sollte man sich nicht unterwerfen, wenn man es nicht möchte und Bedenken hat. Auf Eigenverantwortung setzen, DAS wäre das Mittel der Wahl, siehe Schweden.

Was Dich betrifft, liebe Aylin: Deine Kurzgeschichte ist äußerst gelungen, sprachlich wie inhaltlich. Wie man es zwar von Dir gewohnt ist, aber dennoch und gerade deshalb brillant. Du stellst die richtigen Fragen, der Vergleich ist absolut schlüssig, nachvollziehbar und verständlich - und der kleine Seitenhieb auf die in der Tat in den 90ern genialen Prinzen mit ihren frechen, lebensnahen, wahrhaftigen Texten ("Du musst ein Schwein sein" ist eines meiner Lieblingslieder von denen, insbesondere die Textzeile: "Obwohl mich keiner mag - sitz ich bald im Bundestag", die trifft auf so viele Politiker zu) ist äußerst gelungen. Das Fazit daraus ist zwar bedrückend aber ebenfalls absolut wahr! Du hast den Kern des Problems vollkommen getroffen, das kann man nicht anders sagen.

Ich danke Dir für diesen wunderbaren Klartext und freue mich über Deine Wortkunst. LG und immer weiter so. Karl-Konrad

Aylin . (11.09.2021):
vielen Dank, Karl. ja, die Prinzen haben gute Texte gemacht. Es freut mich, dass dir der Text etwas sagen konnte.es geht sogar neuerdings um Moral. Wer sich nicht impfen lässt, ist ein Böser, weil er der Gemeinschaft schadet. Wo war denn die Gemeinschaft, als mein Mann fast an der Impfung starb? Was würde die mir geben? Witwenrente. ja, danke,. hatte ich schon. In einem anderen Forum ist eine richtig deftige Diskussion um diesen Text entbrannt, was mich sehr frfeut- und ein Kommentator, ein seriöser Mann, schrieb, dass in seinem Freundeskreis eine ganze Familie von 5 Leuten an der Impfung beinahe gestorben wären durch eine Herzentzündiung. 4 Leute haben Long Covid, obwohl sie nie Covid hatten Von der Impfung!!! Also: ein kleiner Pieks ist das nicht. Und Zwang geht gar nicht!. LG von Aylin

Bild vom Kommentator
Es gibt keine Pandemie. Und auch keinen gefährlichen Virus. Bei echten Pandemien sterben die Menschen wie die Fliegen. Dann ist das auch keine Inpfung. Es ist eine Gentherapie. Von der niemand weiss welche Wirkung die besitzt. Selbst nach Jahren. Es gibt mehr Tode durch Impfungen als durch diesen Virus. Und die Impfungen sind gefährlich. Es gibt aber Leute die das nie mitkriegen. Dein Text ist spitze Du bist einfach ein kluger Mensch. Sieh Dir mal das an: Die Entlarvung der Pandemie Lüge! Das öffnet die Augen. Und auf Jouwatch Pi News Fassadenkratzer und Politikstube gibt es dazu auch gute Beiträge. Ich wünsche Dir das Beste. MfG Klaus

Aylin . (11.09.2021):
ich möchte dir widersprechen. Klaus. es gibt eine Pandemie. UND es sind Tausende gestprben. Es sterben aber auch Menschen an der Impfung. Mein Mann hat es gerade so überlebt. Hat jetzt Pflegestufe 3... Doch hier geht es um die Regierung, was sie tut... LG von Monika

Bild vom Kommentator
Pieks im Schweinestall...warum nicht. Mal was anderes)))

Mag ja sein, daß sich einige Leute nicht impfen lassen wollen, weil sie Nebenwirkungen fürchten.
Und ob die Piekser vollständig schützen, ist abschließend auch noch nicht gänzlich erforscht.
Trotzdem: das Risiko ohne Impfung zu verrecken, ist ungleich höher - nur mein unwichtige,
persönliche Meinung, Moni.
Soll auch heißen: etwas Verantwortungs - und Gemeinschaftsgefühl tut weniger weh, als ein
kleiner Pieks.

ahoi Ralph



Aylin . (11.09.2021):
Gemeinschaftsgefühl, Ralph in der heutigen Welt?Da zuckt mir das Auge... Ich bin geimpft, aber darum geht es nicht. es geht mir um den Zwang, der ausgeübt wird und den finde ich abstrus. Ob man sich impfen will oder nicht mit einem Impftsoff, dessen Nebenwirkungen oder auch Langzeitschäden nicht bekannt sind, ist "jedem seinen eigene Sache". Eine Regierung, die vorher Fehler über Fehler gemacht hat, versucht nun ihre Bürger ins Geschirr zu nehmen und das geht gar nicht. Ich werde mich dafür oer wahlzettel bedanken.Lieben Dank und lG von Monika

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).