Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Das Wahlrecht“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Es ist wie bei den Impfgegnern oder -freunden, Franz. Ob alle Wähler es richtig machen, wage ich jedoch zu bezweifeln. LG von RT

Franz Bischoff (15.09.2021):
Zustimmung lieber Rainer. Doch meine Frau und ich, wir halten uns an diesen Aphorismus. „Die schlimmste Volkskrankheit unserer Tage ist Wählerdemenz“. © Olaf Dudek So erinnern wir uns bei der Abgabe der Stimmen sehr gut an so manches und hoffen, wir machen es richtig! Schmunzel! Grüße mit Dank Dir von Franz *Meine nächste Spritze bekomme ich bald!

Bild vom Kommentator
Lieber Franz, wer seinen Verstand walten lässt, der geht wählen.
LG zu dir von mir

Franz Bischoff (14.09.2021):
So ist es liebe Sieghild und zu gerne somit meine Zustimmung! Zum Thema Wahlen habe ich einen Aphorismus von © Olaf Dudek gefunden, der mir sehr gut gefällt. „Die schlimmste Volkskrankheit unserer Tage ist Wählerdemenz“. Hier sollte man verständlich bei jeder Wahl neu überlegen, wem man sein Vertrauen schenkt! Meine private Meinung, „in diesem Jahr ist es nicht sehr einfach, doch bei allem, „Wahl ist Ehrensache“! Grüße und Dank von Franz

Bild vom Kommentator
Gut beschrieben und angemahnt, lieber Franz! Auch, wenn ich es immer schwerer finde, sich für eine Partei zu entscheiden, der man vertrauen schenken möchte, kann man mit seiner Stimme auf jeden Fall mithelfen, damit Parteien nicht an die Macht kommen, die man dort nicht sehen will. Und entscheidet am Ende mit seiner Stimme vielleicht mit, ob eine Partei die 5%-Hürde schafft oder nicht...
Nachdenklichen Gruß! Anschi

Franz Bischoff (14.09.2021):
So ist es Anschi und wenn ich wegen der Politik nörgele, dann muss ich auch vorher meine Stimme wem auch immer geben! Die letzten Tage habe ich sehr gerne Poesie geschrieben, vor allem auch mein Gedicht von "Mutter Natur", die mir auch so wichtig ist, wie die Wahl! Dir viele liebe Grüße und ich denke, Du machst es bei der Wahl richtig! Grüße Franz

Bild vom Kommentator

Umso mehr freue ich mich auf das Wahlhelfer-Sein an dem Tag. Es ist einfach was Besonderes. Das macht Spaß. Zwischendurch darf man ja selber wählen...Super.

Franz Bischoff (14.09.2021):
Hoffen wir Karl - Konrad, dass Deutschland nach der Wahl weniger Sorgen hat! Zum Thema Wahlen habe ich einen Aphorismus von © Olaf Dudek gefunden, der mir sehr gut gefällt. „Die schlimmste Volkskrankheit unserer Tage ist Wählerdemenz“. Hier sollte man verständlich bei jeder Wahl neu überlegen, wem man sein Vertrauen schenkt! Meine private Meinung, „in diesem Jahr ist es nicht sehr einfach, doch bei allem, „Wahl ist Ehrensache“! Grüße und Dank von Franz

Musilump23

13.09.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, eigentlich sollte der Gang zur Wahlurne für jeden Wahlberechtigten eine Verpflichtung sein. Selbst wenn die Parteien immer konturloser werden, verlieren Wahlen weder ihren Sinn, noch ihre Wichtigkeit.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (14.09.2021):
Da stimme ich Dir wieder zu gerne zu lieber Karl - Heinz. Bei meiner Radtour hatte ich d.b so manche Gedanken zu diesem Thema! Zum Thema Wahlen habe ich einen Aphorismus von © Olaf Dudek gefunden, der mir sehr gut gefällt. „Die schlimmste Volkskrankheit unserer Tage ist Wählerdemenz“. Hier sollte man verständlich bei jeder Wahl neu überlegen, wem man sein Vertrauen schenkt! Meine private Meinung, „in diesem Jahr ist es nicht sehr einfach, doch bei allem, „Wahl ist Ehrensache“! Grüße und Dank von Franz

Bild vom Kommentator
Man(n) und Frau hat immer die Wahl
und die Konsequenz trägt jeder für sich
Den Verstand einschalten ist keine Qual - hoffentlich
Seid ein Licht.

Prima Gedicht - lieber Franz :-)

LG Veronika

Franz Bischoff (14.09.2021):
Herzlichen Dank Dir liebe Veronika. Zum Thema Wahlen habe ich einen Aphorismus von © Olaf Dudek gefunden, der mir sehr gut gefällt. „Die schlimmste Volkskrankheit unserer Tage ist Wählerdemenz“. Hier sollte man verständlich bei jeder Wahl neu überlegen, wem man sein Vertrauen schenkt! Meine private Meinung, „in diesem Jahr ist es nicht sehr einfach, doch bei allem, „Wahl ist Ehrensache“! Grüße und Dank von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz, da schließe ich mich der Karin und dem Bertl gerne an.
Rüttel nur nochmal die Wahlfaulen wach!

Grüße in deinen Abend
schickt Dir Ingrid

Franz Bischoff (14.09.2021):
Richtig und Zustimmung Dir liebe Ingrid. Zum Thema Wahlen habe ich einen Aphorismus von © Olaf Dudek gefunden, der mir sehr gut gefällt. „Die schlimmste Volkskrankheit unserer Tage ist Wählerdemenz“. Hier sollte man verständlich bei jeder Wahl neu überlegen, wem man sein Vertrauen schenkt! Meine private Meinung, „in diesem Jahr ist es nicht sehr einfach, doch bei allem, „Wahl ist Ehrensache“! Grüße und Dank von Franz

Bild vom Kommentator
...Francesco, schon das Wahlrecht zeigt, wie wichtig in der Demokratie Wahlen sind und darum sollten sie auch genutzt werden.
Das Motzen bringt gar nichts und Nichtwähler haben nichts Besseres verdient, als dass man sie in der Ecke stehen lässt.
LG Bertolucci.

Franz Bischoff (14.09.2021):
Ich stimme Dir Don Bertolucci zu gerne zu! Zum Thema Wahlen habe ich einen Aphorismus von © Olaf Dudek gefunden, der mir sehr gut gefällt. „Die schlimmste Volkskrankheit unserer Tage ist Wählerdemenz“. Hier sollte man verständlich bei jeder Wahl neu überlegen, wem man sein Vertrauen schenkt! Meine private Meinung, „in diesem Jahr ist es nicht sehr einfach, doch bei allem, „Wahl ist Ehrensache“! Grüße und Dank von Don Francesco

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Es sind meistens die, die nicht wählen, die ihre Klappe im Nachhinein aufreissen. Wer nicht wählt, sollte den Mund halten. Herzliche Grüsse Karin

Franz Bischoff (14.09.2021):
Absolut richtig liebe Karin. Zum Thema Wahlen habe ich einen Aphorismus von © Olaf Dudek gefunden, der mir sehr gut gefällt. „Die schlimmste Volkskrankheit unserer Tage ist Wählerdemenz“. Hier sollte man verständlich bei jeder Wahl neu überlegen, wem man sein Vertrauen schenkt! Meine private Meinung, „in diesem Jahr ist es nicht sehr einfach, doch bei allem, „Wahl ist Ehrensache“! Grüße und Dank von Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).