Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Verträumt“ von Michael Reißig


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Michael Reißig anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Emotionen“ lesen

Bild vom Kommentator
Tolle und wortgewaltige Reime tragen einen beschwingt durch dieses Gedicht... bis man in der letzten Zeile von der Schaukel fällt...*schmunzel*

L.G. Anschi

Michael Reißig (21.09.2021):
Liebe Anschi, ich muss mir ehrlich eingestehen, dass ich auch den verträumten Menschen zuzuordnen bin, wofür mich das Leben bereits zahllose Male bestraft hatte! Aber wenn man die Verträumtheit überwunden hat und aus Unkenntnis oder aufgrund der zurzeit gravierenden Unwägbarkeiten sich einer falschen Sache angeschlossen hat, kann auch die Tatsache, die eigene Schüchternheit überwunden zu haben, verheerende Folgen nach sich ziehen, ohne dies immer erahnen zu können! Ich danke dir für den tollen heiteren Kommentar! LG. v. Michael

Bild vom Kommentator
Lieber Michael,
so manch verrücktes Spiel treibt der Herbst mit uns und doch
mögen wir ihn sehr mit all seiner Verträumtheit.
Dein sehr aussagestarkes Foto passt zu deinem Gedicht.,
sehr gelungen.

Schicke dir herzliche Grüße, Hildegard
Bild vom Kommentator
Auch dies lieber Michael ist wieder wundervolle Poesie! Liebe Grüße - Wünsche euch von Franz
Bild vom Kommentator
Ja, lieber Michael,
Mammons Hüter werfen echt echte Scheine.
Von Heiterkeit und Nettigkeit ist hier alles drin
über Lügen, Wahrheiten und Träume
bis zu beschnarchen und verarschen
in wohlgeformten Zeilen.
Herbstliche Grüße vom Siegfried

Michael Reißig (21.09.2021):
Lieber Siegfried, dies ist wahrlich ein Brei in dem sich lauter bekannte und unbekannte Gewürze tummeln und sich gegenseitig befummeln und keiner weiß, wie gut diese Kost Speiseröhre und Magen vertragen könnten. Und auch die Galle dürfte bei zahllosen Menschen mit gewaltigen Signalen sich bemerkbar machen! Ich danke dir für den tollen Kommentar zum Schmunzeln! LG. v. Michael

Bild vom Kommentator
ja, Veträumte haben es schwer. LG von Monika

Michael Reißig (21.09.2021):
Liebe Monika, ich selbst muss mir ehrlich eingestehen, dass ich selbst für meine Eigenschaft büßen musste! Man kann halt nicht nur träumen, sondern man muss auch sich aufbäumen! Aber viele Menschen wissen in diesem Wirren gar nicht mehr, was Wahrheit oder Lüge ist. Heute habe ich zum Beispiel eine Nachricht gelesen, dass amerikanische Wissenschaftler festgestellt haben sollen, dass der Impfstoff von Biontech die Anzahl der Todesfälle in die Höhe geschraubt haben soll! Und ich habe mich mit Biontech impfen lassen. Ich wundere mich nicht, dass die Menschen total verunsichert sind! Aber es bleibt auf jeden Fall die Tatsache, uns erhalten, dass im Oktober, wenn alle Messen gesungen sind, die bunten Blätter gemeinsam mit den Wahlplakaten fallen werden! Zudem vermute ich, dass unabhängig vom Ausgang der Wahl, die Anzahl der kleinen Leute, die ebenfalls fallen könnten, nicht geringer werden dürfte. Es sind halt zu viele Dinge auf der Strecke geblieben! Ich danke dir für den tollen Kommentar und wünsche dir viele sonnige Augenblicke in diesem farbenfrohen Herbst! LG. v. Michael

Bild vom Kommentator
Lieber Michael,

wenn die Blätter fall'n von Bäumen
schwelgen wir in bunten Träumen.

Sehr schöne Dichtung.

Herzlich Karl-Heinz

Michael Reißig (17.09.2021):
Lieber Karl-Heinz, diese bunten Träume täten uns allen gut. Und ein bisschen Verträumt zu sein und das Schöne vor den Augen zu haben, kann nicht schaden. Wer allerdings zu Verträumt durchs Leben geht, wird zu oft hinters Licht geführt und läuft Gefahr dasselbe Schicksal zu tragen wie im Herbst die Blätter! Gefühlt durchleben wir zurzeit in Deutschland einen heißen Herbst und das nicht nur weil in einer reichlichen Woche die Wahlberechtigten zu den Urnen gebeten werden! Ich danke für den wunderschönen Kommentar! LG. Michael

Bild vom Kommentator
Der Herbst treibt ein verrücktes Spiel,
hat nur das Eine noch als Ziel,
die bunten Blätter holt er sich,
bis nackt die Bäume, fürchterlich
da stehen, bald schon sicherlich.

Michael, ich wünsch dir schöne Träume weiterhin.

LG Bertl.

Michael Reißig (17.09.2021):
Hallo Adalbert, das passt doch irgendwie zusammen! Der Herbst holt sich Blätter und mit den perfektesten Raffinessen ausgestattete Taktiker die Wählerstimmen! Ich danke für den tollen Kommentar zum Schmunzeln! Wenn es nicht genügend Anlässe zum Schmunzeln gibt, muss man diese halt selbst kreieren, was bei uns in Deutschland gar nicht mal so einfach. Ich sehe in Deutschland das Land der Spaßbremsenmassenproduktion. Ob diese mal satte Renditen garantieren kann, muss sich erst noch zeigen! LG. v. Michael

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).