Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wer die Wahl hat, hat die Qual“ von Karin Grandchamp


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Karin Grandchamp anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Allgemein“ lesen

Bild vom Kommentator
Manchmal hat man das Gefühl, als hätte man die Wahl zwischen Cholera und Pest, wie es das Sprichwort so schön ausdrückt. So richtig jemand, dem man uneingeschränkt vertrauen könnte, den gibt es wohl nicht mehr... Politik ist halt vor allem ein Machtspiel... und man muss gut überlegen, wem man diese Macht in die Hände geben will...

Nachdenkliche Grüße! Anschi

Karin Grandchamp (22.09.2021):
Liebe Anschi! Du sagst es "Politik ist ein Machtspiel" aber wir sind die Trottel, die folgen müssen.Ich wähle trotzdem auch, wenn ich weiss, dass nichts Gescheites bei rauskommt. Mit Dank herzliche Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
so ist es in diesem Jahr, es ist eine Qual, denn schlechter könnten die Vorschläge für das Kanzleramt nicht sein,
aber nicht wählen ist keine Option. Und ich muss Franz beipflichten "Armes Deutschland ".

Liebe Grüße
Karin


Karin Grandchamp (22.09.2021):
Liebe Karin! Ich war bis jetzt immer wählen und wähle auch diesmal. Eigentlich stecke ich alle in den gleichen Topf aber Wählen ist fûr mich eine Pflicht.Herzlichen Dank und liebe, sonnige Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Liebe Karin,
wir sind noch nicht im Einwohnermeldeamt registriert. Mal sehen wie das klappt mit der Wahl. Aber egal wer gewinnt, "Scheisse" machen sie alle .Ich bin für Söder. Er hat zwar auch nicht alles perfekt gemacht, Doch er hat "Format"! Leider kann man ihn nicht wählen.
Wir sind immer noch nicht so richtig in Deutschland "angekommen". Trauern unserem France sehr nach .Da wir ja auch "Halbfranzosen" sind , haben wir das wohl "im Blut"!
Wenn wenigstens das Wetter besser wäre, uns fehlt die Provencalische Sonne.
Dir alles Gute wünscht herzlich Wally

Karin Grandchamp (22.09.2021):
Liebe Wally! Alles zu seiner Zeit, übernehmt euch ja nicht. Ich kann sehr gut verstehen, dass ihr Frankreich nachtrauert, das würde mir auch so gehen aber ich hoffe, dass ihr dort auch wieder Freude am Leben findet. Es ist sehr schwer in eurem Alter wieder woanders hinzuziehen, drum sagt man auch "einen alten Baum verpflanzt man nicht".Ich drücke euch ganz fest die Daumen, dass ihr dort glücklich werdet und nicht nur an eure geliebte Provence denkt. Herzliche Grüsse Karin

Bild vom Kommentator
Liebe Karin,

seitdem wir die Wahl in den USA mitverfolgt hatten haben wir erkannt was gemacht wurde wie Trump mit allen möglichen Betrügereien um den Wahlsieg gebracht wurde.Die Beweise sind überzeugend, werden jedoch völlig ignoriert. Trump musste vom Thron gestoßen werden, weil er mit den verbreiteten Korruptionen aufräumen wollte.So wurde ihm Vieles angedichtet um ihn unpopulär in aller Welt zu machen. Sein Nachfolger, mit Dermenz behaftet, was täglich mehr und mehr offensichtlich wird, hat inzwischen alles zerstört was Trump erzielt hatte. Auch seine Wand, die vor die vielen illigalen Einwanderer schützen sollte, wurde an mehreren Stellen aufgerissen um Tausenden zu ermöglichen ins Land zu strömen. Eine unmögliche Situation. Die Skandale kommen jedoch zum Siedepunkt. Seitdem wir zur Überzeugung gekommen, dass das Volk nur wichtig bei der Wahl ist und hinterher gemacht wird was man will. Da auch in Kanada mit der Politik nicht alles stimmt, haben wir beschlossen unser Wahlrecht nicht mehr in Anspüruch zu nehmen.

Herzlich Karl-Heinz

Karin Grandchamp (20.09.2021):
Lieber Karl-Heinz! Zum Glück wissen wir nicht, was da alles vor sich geht vor einer Wahl.Ich persöhnlich mag seinen Nachfolger auch nicht. Bei uns wird im Frühjahr gewählt und der Macron fängt jetzt schon an mit seiner Wahlcampagne.Der schleudert überall das Geld raus aber immer fürs Ausland. Momentan ist er erstmal bedient mit Australien und Amerika.Er ist ein ganz arroganter Kerl und fühlt sich, als wenn er die Weltherrschaft hätte.Hoffentlich wird er nicht nochmal gewählt, denn in Frankreich sieht es dufte aus seitdem er die Macht hat. Danke und liebe Abendgrüsse Karin

Bild vom Kommentator
Ich stimme Dir liebe Karin bei allem zu und auch wir nehmen das "Wahlrecht" in Anspruch! Eines muss man sagen, so schlechte Vorschläge um das Amt Kanzler/in, dies hatten wir noch nie! Armes Deutschland! Dir liebe Grüße von Franz

Karin Grandchamp (20.09.2021):
Lieber Franz! Man weiss nicht mehr so recht, wen man wählen soll, denn vor den Wahlen halten sie alle grosse Sprüche aber einmal gewählt, sieht es ganz anders aus. Lieben Dank und euch einen schönen Abend, herzlichst Karin

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).