Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Radtouren“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Autobiografisches“ lesen

Bild vom Kommentator
Wenn du nicht - wie viele - die Fußgängerzonen unsicher machst, Franz, hast du mein placet. Herzlich grüßt dich RT.

Franz Bischoff (24.09.2021):
Guten Morgen Rainer. Da ich zum Glück ein vernünftiger Mensch bin, da halte ich mich sehr gerne an die gesetzl. Vorgaben und somit lebt man glücklicher! Dir viele liebe Grüße und Dank Deinem Kommentar! Franz *Verständlich kann es hier auch viel Ärger geben und dies möchte ich mit Sicherheit auch nicht! Schmunzel!

Bild vom Kommentator
Gerne dein Gedicht gelesen lieber Franz und frohe Fahrt
beim Radeln durch die Natur.

Herzlich grüßt dich
Karin

Franz Bischoff (23.09.2021):
Herzlichsten Dank auch hier Dir wieder liebe Karin! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
So sollte es sein, lieber Franz!
Lieben Gruß und viel Spaß beim Radeln! Anschi

Franz Bischoff (23.09.2021):
Klasse und Dank Dir Anschi! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Musilump23

22.09.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
eine regelmäßige tägliche Bewegung kommt immer der Gesundheit zugute. Ob zu Fuß oder mit Rad. Es kommt da nicht auf eine Sportart an.
Besonders in den vergangenen eineinhalb Jahren , in denen das Corona-Virus den Bewegungsradius der Menschen erheblich einschränkte, nutzte man vorwiegend das Rad, auf Ausflugsziele in der Natur und die näheren Umgebung zu erkunden.
Auf einer Radwanderung kann man naturnahe wunderbare Erlebnisfahrten gemütlich oder auch schwungvoll erreichen und genießen. Leider sind auf Radwegen zahlreiche rücksichtslos fahrende E-Biker rechts und auch links unterwegs, die sich fast ein Jedermann-Rennen liefern. Die steigende Sta-tistik zunehmender schwerer Unfälle sprechen für sich. Spaziergänger oder auch Wanderer fühlen sich hier schon lange nicht mehr sicher.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz


Franz Bischoff (23.09.2021):
Auch hier lieber Karl - Heinz nochm. meine Glückwünsche zum Geburtstag! Ich stimme Dir bei allem zu und von diesen Rasern gibt es zu viele immer wieder, wobei ich zu meinem Vorteil immer wenn möglich alles vernünftig mache! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Wer seine Tour so besonnen angeht,der hat auch die Natur immer im Blick.Der kann alles genießen.Viel Freude weiterhin.
LG zu dir von mir


Franz Bischoff (23.09.2021):
Absolut richtig Deine Worte liebe Sieghild! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Das Radfahren genieße ich auch,lieber Franz,
und es gibt immer so viel zu sehen, das wäre
bei Tempo alles entgangen und wie schade.

Lieben Gruß
Hildegard

Franz Bischoff (23.09.2021):
Wenn alles mit dem Rad in Vernunft läuft liebe Hildegard, dann hat man auch seine Freude! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
"Radfahrer" haben kein gutes Image. Im übertragenen Sinne gelten sie als devote, sprich arschkriechende Vögel.
Vor Jahren ereignete sich Folgendes:
Auf der Vorstandetage - in einer Bank - wurde ein Zebrastreifen angebracht. Warum ?
Damit die Kriecher die Schleimer nicht überfahren.
Das Radfahrervolk - finde ich - ist schon eine ganze Portion rücksichtsloser geworden.
Dein Gedicht trifft den Punkt, hat aber noch immer eine fröhliche Note. Und das ist gut so !!!
HG Olaf

Franz Bischoff (23.09.2021):
Ja lieber Olaf, die "Radfahrer" früher an meiner Dienststelle, die werde ich nie vergessen! Grins! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Morgens im Sommer mit dem Rad in Berlin. Das war immer das Erlebnis. Die frische Luft. Die Ruhe bevor in den Supermärkten und Geschäften der Trubel begann. Eine Pause in einem Cafe. Und sich dann entspannt auf den Heimweg machen. Das Leben ist schon herrlich. Ein erfrischendes Gedicht! Spitze! Ich wünsche Dir einen freundlichen Nachmittag. MfG Klaus

Franz Bischoff (23.09.2021):
Auch hier Dir Klaus mein Dank! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

ibaum

22.09.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, das lob ich mir. Du bist ein Radfahrer, wie er im Bilderbuch steht. Leider gibt es unter Radfahrern genug Rüpel, über die ich mir im folgenden Gedicht den Frust von der Seele geschrieben habe.

Unverantwortlich!

Viele fahren Rad
auf ruppige Art,
zerstören Natur
auf ihrer Radtour.

Sie lärmen, rasen,
wo Tiere grasen
springen von Schanzen,
zermalmen Pflanzen.

Auch sind sie Gefahr
hinweg übers Jahr
für Wandersleute,
jagen sie wie Beute…

Liebe Grüße
Ingrid


Franz Bischoff (23.09.2021):
Ich stimme Dir absolut zu liebe Ingrid! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
manche Radfahrer kommen so schnell angeraust, dass diese für Fußgänger und sogar für Autofahrer eine Gefahr bilden können. Manche drängeln sich selbst durch die kleinsten Lücken durch. Das Radfahren sollte ja auch eine Form der Entspannung sein und dazu dienen, um sich fit zu halten, was du ja auch in deinem tollen Gedicht bildhaft zum Ausdruck gebracht hast!
LG. v. Michael

Franz Bischoff (23.09.2021):
So ist es lieber Michael und oft genug ist dies eine Sauerei dieser Raser! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Das Fahrrad ist umweltfreundlich und noch dazu ist das Fahren gesund. Herzliche Grüsse Karin

Franz Bischoff (23.09.2021):
So ist es liebe karin und dies beglückt! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Viel Spaß beim "Radeln", lieber Franz,
habe dein Gedicht gerne gelesen!!!!

Herzl. Grüße aus dem Norden, Sonja

Franz Bischoff (23.09.2021):
Danke Dir liebe Sonja. Beste Wünsche dem Wetter bei euch bezogen! Nicht jeden Tag, doch sehr oft mag ich eine Tour mit dem Rad durch die Natur. Vor allem all dies nicht überspannt und genug Spinner, die durch die Landschaft rasen, die gibt es wahrhaft und oft grenzt dies schon an Gefährdung! Ich pers. halte mich hier liebend an die gesetzlichen Vorschriften und somit bekomme ich keine Probleme. Die letzte Tour ging am Main entlang und ich hatte vorher noch Muskelkater im Bereich „rechter Oberschenkel“ von meiner letzten Bergtour mit dem Rad. Fazit, es war eine schöne Tour am Mainufer mit einem Freund und die Schmerzen sind verschwunden. Danke auch hier dem Kommentar und Grüße Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).