Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Alles mit Vernunft“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Klartext“ lesen

Bild vom Kommentator
Wie wahr, lieber Franz. Da bin ich ganz bei dir.
Gerne gelesen!!!

Herzliche Wochenendgrüße aus dem Norden, Sonja

Franz Bischoff (28.09.2021):
Herzlichen Dank Dir Sonja! Es wird immer bedenklicher, wie man mit der Natur umgeht, man muss nicht ein „GRÜNER“ sein, um zu sagen, bald ist Feierabend! Dennoch haben wir eine Verantwortung was wir unserem Nachwuchs hinterlassen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
ein zum Nachdenken anregendes Gedicht, denn es ist schlecht bestellt um unsere Umwelt.
So überfischt und verschmutzt die Meere, so schlecht ist es um den Wald bestellt. Auf meiner diesjährigen Fahrt auf den Brocken im Harz, war es ein furchtbarer Anblick, ganze Hänge und Waldstücke sind abgestorben, vom schönen grünen Harzer ist nicht mehr viel übrig. Es wird viel zu wenig getan, nur alles von der Politik zerredet.

Herzliche Wochenendgrüsse
Karin

Franz Bischoff (28.09.2021):
Richtig von Dir liebe Karin! Es wird immer bedenklicher, wie man mit der Natur umgeht, man muss nicht ein „GRÜNER“ sein, um zu sagen, bald ist Feierabend! Dennoch haben wir eine Verantwortung was wir unserem Nachwuchs hinterlassen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Musilump23

24.09.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
deine eindrucksvolle realistische Präsentation gibt Anregung, die Umwelt mit offenen Augen und wa-chem Verstand zu registrieren. Die Forstwirtschaft sieht den Zustand der Wälder, aber auch die illegale Entsorgung von Müll und Sperrrgut schon jetzt als sehr Besorgniserregend. Auch die Weltmeere erfahren nach wie vor ein wahres Ausmisten von Müll und Unrat durch die Menschheit. Ein Phänomen unserer Zeit, was die Erhabenheit der menschlichen Macht anbetrifft. Und gerade dieses sture Verhalten sich von schlechten Gefühlen leiten.
Recht herzlichen Dank für die liebevollen Glückwünsche zu meinem Geburtstsag, sie haben mich sehr erfreut. Ich antworte etwas ausführlicher in den nächsten Tagen. Die Briefwahl ist bei uns auch gelaufen, gespannt warten wir auf den Sonntagabend.
Euch ein schönes Wochenende und viele liebe Grüße, Karl-Heinz

Franz Bischoff (28.09.2021):
Guten Morgen Karl - Heinz. Jetzt sind die Sorgen noch größer nach der WahL! Es wird immer bedenklicher, wie man mit der Natur umgeht, man muss nicht ein „GRÜNER“ sein, um zu sagen, bald ist Feierabend! Dennoch haben wir eine Verantwortung was wir unserem Nachwuchs hinterlassen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
die Globalisierung, die mit einem gnadenlosen Wettbewerbsdruck für die Unternehmen sich vollzieht, führt halt dazu, dass der zum Überleben nötige Umweltschutz aus Gründen von Kosteneinsparungen auf der Strecke bleibt. Gleichzeitig schreit die Globasierung förmlich nach noch mehr Mobilität. Einerseits müssen die Aufwendungen, die für den Weg zur Arbeit vonnöten sind gesichert werden, andererseits muss noch stärker den Waldschäden zuliebe gerückt werden, weil die Bäume Sauerstoff abgeben. Und da ist natürlich vor allem Vernunft vonnöten und auch jene Menschen, die als Folge der Klimapolitik freigesetzt werden, müssen irgendwie weiterleben können. Aber in dieser aufgeheizt Stimmung sind halt kaum noch vernünftige Diskussionen möglich. Wir dürfen jetzt schon gespannt sein, auf das, was uns nach der Wahl erwarten wird. Ein aussagekräftiges Gedicht und mit dem Appell an die Vernunft hast du den Kern der Sache getroffen!
LG. v. Michael

Franz Bischoff (28.09.2021):
Guten Morgen Michael, Zustimmung diesem nach der Wahl! Es wird immer bedenklicher, wie man mit der Natur umgeht, man muss nicht ein „GRÜNER“ sein, um zu sagen, bald ist Feierabend! Dennoch haben wir eine Verantwortung was wir unserem Nachwuchs hinterlassen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz! Der Mensch macht alles kaputt auf Erden und bekommt dafür die Rechnung serviert. Herzliche Grüsse Karin

Franz Bischoff (28.09.2021):
Genau soooooo wird es kommen liebe Karin! Es wird immer bedenklicher, wie man mit der Natur umgeht, man muss nicht ein „GRÜNER“ sein, um zu sagen, bald ist Feierabend! Dennoch haben wir eine Verantwortung was wir unserem Nachwuchs hinterlassen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
...Francesco, wir werden es sehr bald erleben,
dass sehr Vieles es schon bald wird nicht mehr geben.

LG Bertolucci

Franz Bischoff (28.09.2021):
So wird es kommen Don Bertolucci! Es wird immer bedenklicher, wie man mit der Natur umgeht, man muss nicht ein „GRÜNER“ sein, um zu sagen, bald ist Feierabend! Dennoch haben wir eine Verantwortung was wir unserem Nachwuchs hinterlassen! Danke dem Kommentar und Grüße Don Francesco

Bild vom Kommentator
Lieber Franz, viele Menschen leben gleichgültig und meinen es betrifft sie nicht .Sie merken nicht ,dass es schon fünf vor Zwölf ist und wir das bittere Ende serviert bekommen. Wenn jeder mehr nachdenken würde
und mehr an die Natur denkt als an seinen Wohlstand, mehr an die Nachhaltigkeit als an den Konsum, dann wären wir sicher ein Stück weiter.
Dein Gedicht trifft mal wieder voll ins Schwarze, ich gehe mit dir konform.
LG zu dir von mir und bleib gesund

Franz Bischoff (28.09.2021):
Absolut richtig liebe Sieghild! Es wird immer bedenklicher, wie man mit der Natur umgeht, man muss nicht ein „GRÜNER“ sein, um zu sagen, bald ist Feierabend! Dennoch haben wir eine Verantwortung was wir unserem Nachwuchs hinterlassen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
vielleicht sind wir ursprünglich Marsianer gewesen. Dort hatten wir den Mars plattgemacht und flogen mit der Restbevölkerung auf die Erde. Und gelernt ist gelernt. Das heißt, dass der Erdenplanet bald brennt und wir uns wieder einen neuen Planeten suchen müssen. Der Englänger sagt dazu: So what !
HG Olaf

Franz Bischoff (28.09.2021):
Au ch hier Dir Olaf mein Dank! Es wird immer bedenklicher, wie man mit der Natur umgeht, man muss nicht ein „GRÜNER“ sein, um zu sagen, bald ist Feierabend! Dennoch haben wir eine Verantwortung was wir unserem Nachwuchs hinterlassen! Danke dem Kommentar und Grüße Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).