Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wenn der Tag erwacht“ von Sieghild Krieter


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sieghild Krieter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Sieghild, der Docht der Sterne erlischt morgens und entzündet sich abends wieder. Manchmal zersplittern Träume wie Äste und treiben fort, manchmal bleiben sie im Gedächtnis. Jede Nacht gestalten sich Träume individuell. Angenehme Träume für diese Nacht wünscht dir herzlichst Inge

Sieghild Krieter (30.09.2021):
Liebe Inge ,ich danke dir für deine Worte und wünsche dir einen angenehmen Tag. LG zu dir von mir

Bild vom Kommentator
Auch hier wieder Poesie mit wenigen Worten, doch dafür sehr schöne Wortwahl! Grüße Dir in den Abend liebe Sieghild der Franz

Sieghild Krieter (29.09.2021):
Lieber Franz, schön zu lesen ,dass es dir gefällt. Sei herzlich gegrüßt von mir

Bild vom Kommentator
Sieghild, und das Licht leuchtet trotzdem.
LG Bertl.

Sieghild Krieter (29.09.2021):
Das ist gut lieber Bert,dann tappert man nicht im Dunkeln herum.Vielen Dank. LG zu dir von mir

Bild vom Kommentator
Liebe Sieghild, nicht immer fallen Träume in den Fluss des Vergessens. Manchmal lassen sie einen noch Stunden danach nicht los. Man möchte den Sinn entschlüsseln, aber irgendwie fehlt der Zusammenhang. Aber auch nach einem Traum sollte man den Tag genießen. In diesem Sinne schöne Grüße zu Dir, Helga

Sieghild Krieter (29.09.2021):
Liebe Helga,oft ist er dahin ,der Traum, und man grübelt nicht drüber nach. LG zu dir von mir und vielen Dank

Bild vom Kommentator
Wunderschön.
HG Olaf

Sieghild Krieter (29.09.2021):
Danke dir Olaf,freu mich ,dass es dir gefällt. LG zu dir von mir

Bild vom Kommentator
Liebe Sieghild,
auch ich bin froh, wenn der Morgen erwacht und mich von meinen
wilden Träumen erlösst, das kann ich direkt auf mich beziehen.
Danke dir für die lieben Genesungswünsche, ich habe noch einen
langen Weg vor mir.

Herzliche Grüße
Hildegard

Sieghild Krieter (29.09.2021):
Oh Liebe Hildegard,hoffentlich verkürzt sich die Zeit und du kannst wieder durchatmen. Möge sich die Heilung beeilen. LG zu dir von mir und werde gesund

Bild vom Kommentator
Hallo Sieghild,

ein passendes Bild, häufig sind die Träume der Nacht verloren, wie die Äste die davonschwimmen.
Nur selten kann man einen Ast festhalten und in zum Befeuern des Tages verwenden.

Viele Grüße
Maik


Sieghild Krieter (29.09.2021):
Sie vergehen und verschwinden wie Rauch und Nebel.Nichts bleibt,als die Erinnerung an etwas, das vielleicht beschwingt erschien.Manchmal aber ist man froh, dass man aufwacht und der unsägliche Druck verschwindet dann. L G zu dir von mir. Und vielen Dank

Bild vom Kommentator
Die Träume und der Tag haben ganz eigene Gesetze. Die Träume kommen von allein. Sind Geschenke von einem anderen Himmel. Die Tage müssen gelebt und bestritten werden. Meistens für die Menschen sehr hart und unerbittlich! Ich habe das aber immer als Erfolgserlebnis empfunden. So die Tage und Wochen aufrichtig zu leben. Ein wahres Gedicht. Ich wünsche Dir einen himmlischen Nachmittag. MfG Klaus

Sieghild Krieter (29.09.2021):
Ich danke dir Klaus,du gehst die Sachen eben positiv an und das macht den Tag beschwingter. LG zu dir von mir und vielen Dank

Bild vom Kommentator
Ich erfreue mich an jeden neuen Morgen,
liebe Sieghild. Wenn der Tag zufrieden erfüllt
ist, kann man einfach dankbar sein. Kleine
Glücksmomente erhaschen und festhalten -
das sind die kleinen Dinge im Leben.
Dein Gedicht hat eine klare Ansage.
Liebe Grüße schickt dir herzlich Gundel

Sieghild Krieter (29.09.2021):
Liebe Gundel,mit frischen Mut und guten Gedanken den Tag beginnen,macht mehr Sinn in als Trübsal zu blasen. LG zu dir von mir und noch Freude im Urlaub.

Regina Vogel

29.09.2021
Bild vom Kommentator
Liebe Sieghild,

von so einem Traum, wie gesplitterte Äste, bin ich heute Morgen aufgewcht.
Super!


Sieghild Krieter (29.09.2021):
Dann war er futsch, vielleicht ganz gut so und du kannst beschwingt in den Tag gleiten. LG zu dir von mir vielen Dank.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).