Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Frei ist man nie so ganz....“ von Sonja Soller


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Sonja Soller anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Nachdenkliches“ lesen

Bild vom Kommentator
Liebe Sonja,
Die so oft beschriebene Freiheit erreicht man nie so ganz. Ein gutes Thema hast du da aufgegriffen.Es umschliessen uns unsichtbare Fessel, sei es gedanklich, Regeln in der Gesellschaft oder familiäre Bindungen, die unsere Freiheit eingrenzen. Aber wie wir in aktuallen Situationen unsere Freiheit nutzen, die Gestaltung liegt in unseren Händen.

Liebe Grüsse
Karin

Sonja Soller (07.10.2021):
Vielen Dank liebe Karin, genauso ist es, irgendwie hat man sein Leben doch noch selber in der Hand. Dein Kommentar beschreibt genau meine Gedanken. Herzl. Grüße aus dem Norden, Sonja

Bild vom Kommentator
Wenn einem all dies gelingt, was du in deinem schönen Text mit Freiheit verbindest, dann kann man die Dinge, die die Freiheit beschränken, gut aushalten... Und letztlich habe ich ja auch die Freiheit, die Beschränkungen zu akzeptieren... An der Nordsee fühle ich mich immer frei!
Nachdenkliche Grüße! Anschi

Sonja Soller (07.10.2021):
Vielen Dank für deinen wunderbaren Kommentar, liebe Anschi, genauso ist es, es sind die Momente, die zählen. Herzliche Grüße aus dem fast freien Norden, Sonja

Bild vom Kommentator
Sonja, jede Freiheit die hat Grenzen,
und so Manches gibt es zu ergänzen.

LG Bertl.



Sonja Soller (07.10.2021):
Ganz sicher Bertl, ich habe festgestellt, dass jeder "Frei sein" anders sieht. Danke fürs Lesen. Herzliche Grüße aus dem fast freien Norden, Sonja

Bild vom Kommentator
Auch in einer Demokratie ist man nicht zwangsläufig frei. Es gibt Gesetze, Verbote und Gebote.
Meine Freiheit schränkt die Freiheit eines ANDEREN zwangsläufig ein. Demokratie bietet
mehr Freiheit als eine Diktatur, weil hier im Namen des 'Volkes' entschieden wird. Nordkorea,
Hitler-Deutschland und die ehemalige DDR sind gute Beispiele dafür. Allein die REISE-Freiheit
ist schon ein kostbares Gut an sich.
HG Olaf

Sonja Soller (07.10.2021):
Lieber Olaf, vielen Dank für deine aufklärenden Worte. Herzl. Grüße aus dem nachdenklichen Norden, Olaf

Bild vom Kommentator
Ach liebe Sonja,

wenn du wüsstest - und ich gehe einmal davon aus, dass du es ebenso weißt, wie recht du doch hast!
Vortrefflich in Worte gefasst von dir diese sehr nachdenkliche Zeilen.

Es sind die Ketten, die sich manchesmal beinahe ins Fleisch graben!

Herzlich liebe Grüße zu dir - Uschi

Sonja Soller (07.10.2021):
Vielen Dank liebe Uschi, Freihet kann man sich trotz, vielleicht Vermögen, nicht kaufen. Die echte Freiheit kommt von innen!!! In diesem Sinne Herzl. Grüße aus dem nicht ganz freien Norden in das Mostviertel, Sonja

Bild vom Kommentator
So richtig frei liebe Sonja, dies ist man nach meiner Meinung niemals im Leben. Wo auch immer, da gibt es Vorschriften und Regeln, doch mit meiner aktuellen Freiheit, da bin ich ganz zufrieden! Liebe Grüße Dir der Franz

Sonja Soller (07.10.2021):
Frei ist man nur auf einer Insel, von allem abgeschirmt, nix, kein Strom, kein Wasser aus der Leitung, kein Internet, kein Kompfort, nur man selber. Wenn man sich das durch den Kopf gehen lässt, weiß man erst wie unfrei man ist. Herzl. Grüße aus dem fast freien Norden, Sonja

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).