Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Das Mädchen und der Soldat / Träumereien “ von Igo Dieter


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Igo Dieter anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Liebesgedichte“ lesen

ibaum

08.10.2021
Bild vom Kommentator
Eine lebendig geschilderte, mitreißende und erschütternde Handlung. Manch ein Leser bangt und hofft über lange Textpassagen sicherlich mit, bis ihm am Ende schier der Atem stockt. So erging es zumindest mir.
Die schmerzliche Trennung der frisch Verliebten ist gepaart mit der Vorfreude auf ein Wiedersehen. Leider überdauert ihre Liebe nicht den Krieg, einhergehend mit Gräueltaten, Verderbnis und unermesslichem Leid. Trotz aller Hoffnungen auf einen glücklichen Ausgang wird ihre Liebe in den Mahlstrom des Untergangs gerissen.
Das Ende ist todtraurig, jedoch stellvertretend für etliche Kriegsschicksale.

Träumereien: eine einfühlsame, erotische Schilderung, die sukzessive auf den Höhepunkt zusteuert, bis sich die aufschaukelnde Anspannung der Frau in einer Explosion ihrer aufgestauten Gefühle entlädt. Diese scheint einem (momentanen) Befreiungsschlag gleich zu kommen - und das alles ohne männlichen Beistand! Wie heißt es so schön: „Selbst ist die Frau“ und "Wenn nicht jetzt, wann dann?". Aber um welche Frau handelt es sich in diesem Gedicht? Ist es vielleicht die Mutter, deren Tochter von den Soldaten getötet wurde, oder soll sie stellvertretend "herhalten" für alle älteren Frauen in ähnlicher Verfassung?

Liebe Grüße
Ingrid



Igo Dieter (08.10.2021):
Liebe Ingrid, vielen Dank für Deinen wunderbaren und ausführlichen Kommentar. Das erste Gedicht ist eine tragische Liebesgeschichte wie sie in Kriegszeiten wohl vorkommen wird, das zweite Gedicht schrieb ich, weil ich denke, dass wir oftmals - erst in späteren Jahren - zu der Frage kommen, warum man (hin und wieder) sein Leben nach der gesellschaftlichen Norm ausrichtet. Da ich ein Mann bin, habe ich versucht, mich in eine Frau "hineinzuversetzen". Liebe Ingrid, vielen lieben Dank für Deinen Kommentar

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).