Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Wüste“ von Ingeborg Henrichs


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Ingeborg Henrichs anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Gedanken“ lesen

Bild vom Kommentator
Als junges Mädchen hab ich mich oft mit einem 'Vielleicht' davon geschlichen, Ingeborg.
Heute, 100 Jahre später, weiß ich, dass das Leben nur ein ja oder nein duldet.
Sehr interessant, deine Worte.
Ein schönes Wochenende
Ingrid

Ingeborg Henrichs (16.10.2021):
Möchte mich all Deinen Angaben, besonders auch der Zahl 100 ;-), aus Überzeugung anschließen. Herzlichen Dank, Ingrid, für Deine nette Zuschrift und lb.Gruß anbei. Ingeborg

Bild vom Kommentator
Nur klare Antworten, der Tod läuft mit. Wir in der Lebenswüste rätseln, ob ein Ja oder Nein, oder doch vielleicht nur ein Warten angebracht wäre, liebe Ingeborg. Die ZEIT schrieb zum Buch "Die Deutschstunde" von Siegfried Lenz u. a. dessen Ernst voller Trauer ist...

Liebe Grüße Dir von Margit

Ingeborg Henrichs (16.10.2021):
Warten oder besser gesagt Entscheidungsfindungen können mit einem " vielleicht" einhergehen. Nicht immer leicht , ein Ja oder ein Nein zu sagen. Danke herzlich, liebe Margit, für Deine inspirierende Ausführung. Lb.Grüsse schickt Dir Ingeborg

Bild vom Kommentator
Liebe Ingeborg, welch trefflich formuliertes Gedankengedicht, mit spielerisch gekonntem Wortspiel, welches ich sehr gerne gelesen habe - chapeau!

Liebe Grüße, Uschi

Ingeborg Henrichs (16.10.2021):
Herzlichen Dank, liebe Uschi, für Deine schöne Zuschrift. Freut mich, wenn diese Gedanken Dich ansprechen konnten. Lb. Grüße schickt Dir Ingeborg

Bild vom Kommentator
Es sind tiefsinnige Gedanken und ein VIELEICHT sagt gar nichts aus,
liebe Ingeborg. Wieder interessante Zeilen, gefällt mir.

Herzliche Grüße, Hildegard

Ingeborg Henrichs (16.10.2021):
Das freut mich, liebe Hildegard. Herzlichen Dank für Deine Einschätzung. Manchmal brauchen Entscheidungen Zeit, da kann ein " vielleicht" vorübergehend von Nutzen sein, doch man sollte sich nicht darauf zurückziehen, wäre so unentschlossen oder wankelmütig. Lb.Grüße schickt Dir Ingeborg

Bild vom Kommentator
Nur in der Wüten-Bibel konnte es stehen: Ja, ja, nein, nein.
Und Reichsritter Ulrich von Hutten vermerkte: Ich hab's gewagt !
HG Olaf

Ingeborg Henrichs (16.10.2021):
Danke Dir, lieber Olaf. Überdenke Deine interessanten Anmerkungen mit Vergnügen. HG Ingeborg

Bild vom Kommentator
Sehr schön wieder liebe Ingeborg, wobei ich das Wort "Vielleicht" nicht sehr oft persönlich im Alltag mag! Ich schätze mehr, "JA oder NEIN"! Liebe Grüße Dir jedoch in den Freitag von Franz

Ingeborg Henrichs (16.10.2021):
Stimme Dir zu, lieber Franz. "Vielleicht" mag vorübergehende Bedeutung haben in Phasen von Entscheidungsfindungen, doch es gibt dann : ein Ja oder ein Nein. Lb.Grüße zu Dir verbunden mit meinem Dankeschön. Ingeborg

Bild vom Kommentator
...Ingeborg, das ist eine sehr gute Aussage von dir!
Dazu kann ich nur sagen: "Die Wüste lebt."

GlG von Bertl.

Ingeborg Henrichs (16.10.2021):
Das stimmt, Entscheidungen verlangen unsere lebendige Aufmerksamkeit. Danke, Bertl, für Deinen feinsinnigen Kommentar. Lb.Gruß von Ingeborg

Bild vom Kommentator
Liebe Ingeborg,
Deine Gedanken sind gut,
denn ein VIELLEICHT ist kein
JA oder NEIN. Man muss sich
klar entscheiden, auch wenn es
schwer fällt. Dein Titel eine starke
Ansage.
Liebe WE - Grüße schickt dir Gundel

Ingeborg Henrichs (16.10.2021):
Danke, liebe Gundel, für Deine zustimmenden Ausführungen; freut mich. Entscheidungen können schwer sein, brauchen ihre Zeit, die manchmal sich in einem vielleicht ausdrücken kann. Wer sich nicht entscheidet, für und über den wird entschieden. Ein lieber Gruß zu Dir kommt von Ingeborg

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).