Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Herbstwind“ von Adalbert Nagele


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Adalbert Nagele anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Herbst“ lesen

Bild vom Kommentator
Der Herbstwind bringt auch neuen Mut und ein Gedicht das wohltut :-)

LG Vroni

Adalbert Nagele (17.10.2021):
Merci Vroni, das freut mich. GlG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
der Herbstwind kann auch erfreuend sein,
allein seine herrliche, bunte Blätterpracht.
Kinder erfreuen sich, wenn sie ihre Drachen
in die Lüfte steigen lassen. Und ein Igel sucht
sein Winterversteck im Laubhaufen…
Liebe Grüße schickt dir herzlich Gundel

Adalbert Nagele (16.10.2021):
...stimmt Gundel, alles hat sein Für und Wider. Danke dir und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Den Herbst mag ich mit all seinen Launen.
Ich liebe es bei Spaziergängen durchs raschelnde Laub zu streifen
und wenn die Blätter bei Sturm umherfliegen - einfach herrlich!
Wenn die Sonne scheint und man sieht die bunten Wälder - gibts was schöneres?
herbstliche Grüße schickt dir Heike

Adalbert Nagele (16.10.2021):
...Heike, von den Farben her gibt es kaum Schöneres. Länger Licht würde ich mir am Abend wünschen. Aber alles kann man nicht haben. Ich danke dir mit lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Guten Morgen Bertl, ein zutreffendes Gedicht zum Thema Herbstwind, in der Realität kann er gerne auf sich warten lassen, damit die Farbenpracht noch eine Weile an den Ästen hängt. LG und dir ein sonniges Wochenende, Inge

Adalbert Nagele (16.10.2021):
...merci Inge, das meine ich auch. GlG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Jede Jahreszeit hat ihre guten und schlechten Seiten lieber Bertl, so ist die Ruhe und Einkehr, die der kalte Herbst mitsich bringt auch eine Zeit der Besinnlichkeit, so kommt es immer auf eine
positive Einstellung an.

LG Karin

Adalbert Nagele (16.10.2021):
...Karin, die Launen der Jahreszeiten tragen wir einfach mit, dann soll uns weiter nichts erschüttern. Ich danke dir;-) lG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Kurz und prägnant... super

Adalbert Nagele (15.10.2021):
Merci Igo, in der Kürze liegt die Würze! LG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Bertl, der Herbst hat, auch es ihm nachgesagt wid, nichts Depressives an sich.
LG Bernhard

Adalbert Nagele (15.10.2021):
...Bernhard, das seh ich auch so; vielleicht etwas Melancholisches, aber nicht mehr. GlG von Bertl.

Bild vom Kommentator
Derzeit da bläst wahrhaft geschwind
mal mild und dann auch kalt der Wind;
ersichtlich dabei manches schmerzt,
doch wie es ist, wir haben Herbst.

Ja Don Bertolucci, Besinnung vielem bezogen ist immer angebracht, doch über allem steht Vernunft und Verstand! Dir viele Grüße in den Abend und schoooon wie bekommen wir Regen! Don Francesco
*Gerne gelesen!


Adalbert Nagele (15.10.2021):
...Francesco, Arthur Schopenhauer meinte schon: "Es ist wirklich unglaublich, wie nichtssagend und bedeutungsleer, von außen gesehen, und wie dumpf und besinnungslos, von innen empfunden, das Leben der allermeisten Menschen dahinfließt. Es ist ein mattes Sehnen und Quälen, ein träumerisches Taumeln durch die vier Lebensalter hindurch zum Tode, unter Begleitung einer Reihe trivialer Gedanken." Das dürfte deinem Kommentar bezogen am besten hinkommen. Mit lG, Bertolucci.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,

dein Vierzeiler ist wiedermal stimmig und ich schalte auch runter
und bleibe in der warmen Stube. Ein schönes Foto habe ich
vermisst.

Liebe Grüße, Hildegard

Adalbert Nagele (15.10.2021):
...Hildegard, ein passendes Wind-Foto, wo die Blätter durch die Gegend fliegen, hatte ich leider nicht zur Hand. Besten Dank und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Eigentlich fehlt hier ein Bild mit den Farben, die der Herbst uns schenkt und die du immer gut wiedergibst.

Grüße aus einem bunten Herbsttag in Franken schickt Ingrid

Adalbert Nagele (15.10.2021):
...Ingrid, du musst dir bildlich vorstellen, wenn du fein ausgehen möchtest und dir der Herbstwind in die Haare bläst. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl, es bleibt uns ja nichts anderes übrig. Der Herbst kommt sowieso, ob man will oder nicht! Also warum soll missmutig sein!! LG in Deinen Abend, Helga

henri

15.10.2021
Bild vom Kommentator
Gefällt mit sehr gut, Dein Vorschlag, Bertl. Mach es mir drinnen gemütlich und lass den Herbstwind einfach mal wehen ;-) . Ein Vierzeiler, in dem Aussage steckt, findet mit
lb.Gruss zu Dir
Ingeborg


Adalbert Nagele (15.10.2021):
Merci Ingeborg, dass uns der kalte Herbstwind nicht davon weht, ist dein Argument auch verständlich. Ein schönes WE und lG, Bertl.

Bild vom Kommentator
Lieber Bertl,
ich gehe stets mit viel TEMPO durchs Leben,
vor allem jetzt im Herbst bei laufender Nase.
GG Siegfried

Adalbert Nagele (15.10.2021):
Laufen im Herbst, das ist ein Hit; man lauft und die Nase läuft mit. Sifi, ich wünsch dir stets gute Läufe. LG Bertl.

Bild vom Kommentator
Der Herbstwind. Kommt und geht geschwindt.
Die Kraniche flugs nach Spanien sind.
HG Olaf

Adalbert Nagele (15.10.2021):
...ja Olaf und wir bleiben hier und lassen uns nicht vertreiben. Merci und lG, Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).