Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Gottes Ebenbild im Werden“ von August Sonnenfisch


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von August Sonnenfisch anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Spirituelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Das ist von Wert sich über das Göttliche in uns klar zu werden. Das lenkt den Blick auf das wesentliche. Und zeigt die Bedeutung des Lebens. Wir leben doch sehr oberflächlich. Daran erinnern mich die Gedichte von Ihnen jedes mal. Ich wünsche Ihnen einen herrlichen Sonntag. Klaus

August Sonnenfisch (18.10.2021):
Werter Klaus, wir sind eben (in aller Regel: unbewussterweise) im Einklang mit dem kirchlichen Konzil zu Konstantinopel von 869, in welchem das Höhere Ich, die Geistigkeit des Menschen, aus den Dogmen der Kirche gestrichen wurden - wir vormalig dreigliedrigen Wesen (Leib, Seele, Geist) sollen nur noch zweigliedrig sein: ein Leib und eine "rationale und intellektuelle Seele") Und damit sowohl befähigt zum oberflächlichen und gefügsamen Untertan (im Weltlichen) als auch zum Gläubigen (im Kirchlichen) - hätten wir die Potenz zum Geist, wären wir fähig zu wissen - auch in spirituellen Fragen. Doch Dogmen hin oder her: die Potenz zum Geistigen ist uns geblieben: wir dürften es nur bemerken und die Potenz unseres göttlichen Geistes sozusagen "in Betrieb nehmen": realisieren, dass wir im wesentlichnen ein Höheres Ich sind (seihe 1. Mose 1, Vers 27). Auf der Basis unseres Geistes allein sind die Kriege auf dieser Welt zu transformieren. ... Im übrigen freut es mich, dass meine Texte dich in deinen Tiefen erreichen - mir geht es mit deinen Texten ebenso. .... Vielen Dank und beste Grüße vom August

Bild vom Kommentator
...August, Zeit wird es, dass die Menschen das endlich einmal begreifen.
GN8 und lG,
Bertl.

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).