Kommentare unserer Leserinnen und Leser zum Gedicht
„Mutter Natur“ von Franz Bischoff


Das Gedicht lesen - oder weitere Beiträge und Infos von Franz Bischoff anzeigen.

Beiträge anderer Autorinnen und Autoren aus der Kategorie „Aktuelles“ lesen

Bild vom Kommentator
Ein Sturm kann so manches bereinigen und fortfegen was kein Bestand hat. Deine Zeilen bekräftigen das. Gefällt mir sehr.

LG Vroni

Franz Bischoff (23.10.2021):
Liebe Vroni, auch Dir wieder herzlichen Dank! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nichts daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
die Natur verhält sich halt so wie wir Menschen auch! Wenn verschiedene Gruppen mit entgegengesetzten Interessen aneinandergeraten, wirken Kräfte, die beim Zerreiben sich irgendwann einmal entladen. Wenn bei Mutter Natur grundverschiedene Luftmassen sich begegnen, brechen stürmische Stunden an, die nötig sind, um wie bei "Ignaz" die milde Luft wegzupusten! Zum Glück geht auch einem tobenden Sturm irgendwann einmal die Puste aus! Ein starkes Gedicht!
LG. v. Michael

Franz Bischoff (23.10.2021):
Sehr gut Dein Kommentar Michael und mein Dank Dir! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nichts daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz, die Herbststürme haben es in sich, wir hatten heute einen sehr starken und unser grosser Kirschbaum musste dran glauben. Erst brach ein riesiger Ast ab und als wir schon beim beräumen waren der Zweite, es ist Schade um den ganzen Baum er hatte immer so süß-säure Kirschen. Aber es zweigt wieder nichts ist für immer. Da passt dein Gedich und zeigt die Urkraft der Natur.

Herzliche Grüße
Karin

Franz Bischoff (23.10.2021):
Herzlichen Dank liebe Karin! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nichts daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Musilump23

21.10.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz, der heutige erste Herbststurm, der über's Land zog war sehr deftig und richtete allerhand Schäden an. Er sorgte für Feuerwehrreinsätze und gar für Stilllegung des öffentlichen Nahverkehrs. Die Urgewalt der Natur in der Häufigkeit verheerender Geschehnisse machen einen fast benommen. Denkt man an den Klimawandel besteht hierzu kein Erklärungsbedarf. Wohl aber Handlungsbedarf.
Mit frdl. GR. Karl-Heinz

Franz Bischoff (23.10.2021):
Da stimme ich Dir zu lieber Karl - Heinz und bei der Bahn gab es viel Arbeit! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nicht daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Den Sturm hast du schön in Worte gefasst, bei uns bislang noch nicht, glücklicherweise. Liebe Grüße, Uschi

Franz Bischoff (23.10.2021):
Zum Glück liebe Uschi haben wir diesen gut überstanden! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nicht daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

henri

21.10.2021
Bild vom Kommentator
... abwarten und Tee trinken, es sich drinnen gemütlich machen, bis der Sturm vorüber zieht. Die Kraft von Mutter Natur zeigt uns Menschen auch unsere Grenzen auf. Atmosphärisch ansprechend verdichtet, Franz. (zZ ist bei uns ins Ostwestfalen erstmal " Ruhe" nach dem Sturm eingekehrt)
Herzliche Grüße von Ingeborg

Franz Bischoff (23.10.2021):
Absolut richtig liebe Ingeborg! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nicht daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Auch bei uns ging Ignatz so richtig zur Sache, lieber Franz. Gern gelesen, weil gut eingefangen, von RT, der kurz mal bei den KG Äs ist ...

Franz Bischoff (23.10.2021):
Herzlichen Dank Dir lieber Rainer und wann auch immer, da kommt leider der nächste Sturm! Lebt man an der Küste, so hat man dort seine Erfahrungen! Dir liebe Grüße von Franz mit Dank dem Kommentar

Bild vom Kommentator
Der Sturm Ignatz rüttelt alles auf und die Bäume um unser Gründstück,
da sieht es sehr böse aus. Wenn es nur Blätter sind, lieber Franz, die
können wir wegfegen, ab die Bäume soll er doch stehenlassen.

Liebe Grüße, Hildegard

Franz Bischoff (23.10.2021):
Naturgewalt liebe Hildegard! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nicht daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Wenn Ignatz tobt in unsren Breiten,
kann er viel Unfug auch bereiten.

Francesco, mach die Fenster dicht.

LG Bertolucci.

Franz Bischoff (23.10.2021):
Schon der Name Ignatz hat Klasse! Grins! Die Fenster waren dicht Don Bertolucci. Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nicht daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Don Francesco

Bild vom Kommentator
Dein schönes Gedicht kommt wie ein frisch gebackener Kuchen daher. Luftig, frisch.
Bei mir umtosten in der Frühe die Winde das Haus. Ärgerlich polterten sie wie
Idioten an der fest verschlossenen Haustür.
HG Olaf

Franz Bischoff (23.10.2021):
Danke auch hier lieber Olaf! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nicht daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Lieber Franz,
ulkiger Namen Ignatz! Wir sind auch stark davon betroffen, doch gemütlich im Haus.
Wir gucken raus und sehen auf der anderen Seite die Bäume" rumtoben"! Hier fängt ja der Königsforst an. Der geht ja rund um Köln.
Binde dich an, damit Du nicht abhebst!
Herzlich Wally

Franz Bischoff (23.10.2021):
Alles überstanden liebe Wally! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nicht daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Regina Vogel

21.10.2021
Bild vom Kommentator
Lieber Franz,

sehr aktuell. Wie Ignatz um das Haus fegt, ist wirklich gruselig. Sehr schön in Reimform gebracht.

Stürmische Grüße

Regina

Franz Bischoff (23.10.2021):
Richtig liebe Regina! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nicht daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Bild vom Kommentator
Er wütet recht heftig der Sturm Ignatz. Ich sende dir einen herzlichen Gruß und hoffe, dass der Wind
dich nicht fortfegt.
LG zu dir von mir

Franz Bischoff (23.10.2021):
Zum Glcük habe ich alles gut überstanden liebe Sieghild! Hier denke ich, Menschen, die an der Nord oder Ostsee leben sehen dies der Erfahrung bezogen lockerer, als wenn man in der Mitte von Deutschland lebt. Meine Cousine in Florida sagte mir oft, wir müssen mit dieser Naturgewalt leben und können nicht daran ändern! Wie auch immer zeigte uns auch hier wieder die Natur ihre Kräfte und ich habe immer Respekt vor Sturm und Gewitter. Als Fazit, bis auf Kleinigkeiten haben wir zum Glück alles überstanden und auf den nächsten Sturm wann auch immer, da kann ich gut auf diesen verzichten! Danke dem Kommentar und Grüße von Franz

Nicht vergessen: Eigenen Kommentar zum Gedicht verfassen!

 

Die Rechte und die Verantwortlichkeit für die Leserkommentare liegen bei den jeweiligen Einsendern.
Die Betreiber von e-Stories.de übernehmen keine Haftung für die Beiträge oder von den Einsendern verlinkte Inhalte.
Infos zum Urheberrecht / Haftungsausschluss (Disclaimer).